Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
25. Oktober 2020, 22:20:06
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Alte Umfrage: Sollte die Sommerzeit (MESZ) abgeschafft werden?
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Apfelsorten 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Apfelsorten  (Gelesen 8299 mal)
Apfelesser
Gast
« am: 25. März 2004, 17:37:21 »

Hallo....
Ich habe eine Frage bezüglich der vielen Apfelsorten im Supermarkt. Meistens kaufe ich solche, die viel zu süß und mehlig sind, da ich die Sorten nicht kenne.
Welche empfehlt ihr mir?
Der Apfel sollte hohen Vitamin C Gehalt haben, sauer bis leicht süß, sehr knackig also überhaupt nicht mehlig oder sandig (wie zB eine Birne)sein. Die Größe spielt keine Rolle.
Hoffe ihr könnt mir helfen Lächelnd
Der Apfelesser
Gespeichert
macrantha
***
Offline Offline

macrantha
Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #1 am: 25. März 2004, 19:33:21 »

Die Beschreibung "hoher Vit.C Gehalt" trifft auf jeden Fall auf Braeburn und Berlepsch zu (haben glaube ich mit den höchsten Anteil);
ich persönlich mag Braeburn (und Cox Orange) am liebsten - evtl. ist der Dir schon zu süß ... ausprobieren. Für den Obstanbau in Deutschland eignet sich von den beiden erstgenannten allerdings nur Berlepsch (gibt roten und gelben).
LG
macrantha
Gespeichert
huhnsgasse
Gast
« Antworten #2 am: 04. April 2004, 21:17:43 »

Suche Apfelbaumsorte die auch im rauen Siegerland gedeiht.CoX o.ä. Smiley

Huhnsgasse  
« Letzte Änderung: 08. April 2004, 18:32:43 von Walther » Gespeichert
huhnsgasse
Gast
« Antworten #3 am: 07. April 2004, 16:50:50 »

Hallo Allerseits! Lächelnd

Wer kennt einen Apfel der sehr robust ist,
im Siegerland gedeiht(Spätfrost),er muss nicht unbedingt lagerfähig sein evtl.alte Sorte.Huch

Danke für euren Rat!

Gruss Elke
« Letzte Änderung: 08. April 2004, 18:33:00 von Walther » Gespeichert
fisalis
Gast
« Antworten #4 am: 07. April 2004, 16:57:51 »

Sauergrauech. Eine ziemlich alte Sorte aus der Schweiz, die deine Standortbedingungen erfüllen könnte. Über Bezugsadressen kann ich nicht viel sagen, ev. bei Prospecierara erkundigen.
« Letzte Änderung: 08. April 2004, 18:33:14 von Walther » Gespeichert
Giuseppe
Moderatoren
*****
Offline Offline

Giuseppes Fotoalbum
Zone 6, Naturraum 60, 470m ü. NN


WWW
« Antworten #5 am: 08. April 2004, 01:29:25 »

Hallo huhnsgasse,

was hältst Du von der Sorte 'Roter Eiser'? Er ist wohl nicht nur robust, sondern blüht auch spät, sodass ihm Spätfröste nichts mehr anhaben können. Und er ist sehr lange lagerfähig. Wie er schmeckt, weiß ich allerdings nicht, werde es aber sicher gelegentlich in Erfahrung bringen

Giuseppe
« Letzte Änderung: 08. April 2004, 18:33:27 von Walther » Gespeichert

Mithilfe von Stereotypen können sich Voreingenommene das Dazulernen ersparen
wendel
*
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #6 am: 08. April 2004, 12:46:30 »

Hallo H-g..,

Sortenempfehlungen aus einem anderen Gebiet heraus sind immer etwas schwierig.Nun die Sorte sollte wegen Frostgefahr spät blühen,zumindest aber relativ frostfest sein und nicht zu spät ausreifen .Diploide Sorten befruchten einander,wenn der Blühzeitraum sich überschneidet,triploide (P-) können andere Bäume nur unzureichend bestäuben.Untenstehende Liste ist ein VORSCHLAG nicht mehr ,vor Ort informieren
Sorten Kölner Raum
-Luxemburger Renette Alterniert
-Horneburger Pfannkuchen P-,Mehltau
-Kaiser Wilhelm P-alterniert,krebs
-Bohnapfel P- reift evt zu spät
-Wilthire
-Erbachhofer Saft Mostapfel
-KZ3 Korbiniansapfel (gezüchtet von Pfarrer Aigner im Kz Dachau 1943/44 )
-roter Bellefleur
Graue Hebstrenette P- Blütenfrost
-Peter Broich bzw Eifeler Rambour P? Eifeler Lokalsorten
-Fromms Goldrenette
Dülmener Rosenapfel
-Gubener Warraschke
-Josef Musch  Geschmack mäßig
-(Reglindis/Reka stabile Va bzw Vr Schorfresistenz)Topaz/Rajka/ Re.XX.. instabile Vf resistenz)

Die Baumschule Brenniger hat eine gute Auswahl, meist aber nur auf starkwachsender Unterlage (Streuobstwiesen)

Die bekannten Sorten sind meistens zu empfindlich ,vor allem für Schorf,oder leiden unter Holzfrost zb Cox,elstar,jonagold ,gloster, Gala, breaburn,oder sind zu Blütenfrostempfindlich Alkmene

PS: die dänischen Holundersorten Sampo und Samdal schmecken als saft besser als die herbe Haschberg ,die im feuchten Klima auch unter Stiellähme leidet. als Konfitüre gibts aber keinen nennenswerten Unterschied.
Holunder wird als fabstofflieferant in der Lebensmittelindustrie gebraucht und Haschberg hat einen besonders hohen Anteil, der Geschmach interessiert also wenigervermehren kann man über einjährige Stecklinge. Im Januar schneiden und in den Boden stecken,80 % wachsen wurzelecht an.

 Erholsames Osterfest wendel
« Letzte Änderung: 08. April 2004, 18:33:40 von Walther » Gespeichert
wendel
*
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #7 am: 08. April 2004, 13:21:30 »

Hallo, hab schon weiter unten geantwortet,

Eiserapfel schmeckt wie die meisten Streuobstlagersorten eher säuerlich mit wenig Aroma und erst nach etwa 1-2 (hier besser 2-3 )Monaten.

Er ist etwas schorfempfindlich und relativ klein, 110 g rotgrün verwaschen und kommt spät in Ertrag, gut als Küchenapfel, auf jeden Fall ok.

Gruss Wendel
« Letzte Änderung: 08. April 2004, 18:37:29 von Walther » Gespeichert
wendel
*
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #8 am: 08. April 2004, 14:13:54 »

Tja ,da gibts 2 Sachen ,die eine ist die Sorte, die andere ist der Zustand in dem sich die Sorte gerade befindet.
Ist die Sorte im optimalen Zustand geerntet worden,oder zu früh (geschmacksarm) oder zu spät (Weich Fleischbräune),wie lange liegt das Obst schon im Supermarkt und wieviel Zeit ist seit der Ernte vergangen.Je Länger letzteres vorliegt, desto schneller reifen die Früchte nach. der Anbauer hat für 3 Monate ein günstiges Kühllager ca.2 °C,danach ein ULO /Ca Lager,wo der Sauerstoffgehalt reduziert und der co2 Gehalt erhöht wird, um ein frühes reifen zu verhindern .2007 soll ein Ethylenhemmer MHP in D zugelassen werden,dervor allem das Reifeverhalten nach der Auslagerung und die Fruchtfleischhärte erhöht und völlig ungefährlich ist (In NZ/USA schon im Gebrauch)
Interessant als Kunde ist also  das Verhalten der Sorte nach dem Kauf im Obstfach das sog. shelf-life,zu reife Früchte nicht kaufen.
Da der Handel aber eingeführte Sorten mit langer Verfügbarkeit und in den erforderlichen Mengen benötigt,der Obstbauer nicht mal eben so auf andere Sorten umstellen kann und die neuen Sorten im Ertrag /Geschmack und Krankheitsanfälligkeit den Alten mindestens ebenbürtig sein sollen,ist ein Wechsel nur langsam machbar.
Zu den Sorten :Goldrush:Fast nur Bio und oft nicht genügend ausgereift, da hier erst A-M Nov. reif
Topaz: Meist Bio- wird weich,Pink Lady ,eigentlich Cripps Pink,grobzellig harte Schale,teuer,da Clubsorte!,Pinova, Direktvermarkter kommende Sorte,hart,  Pilot Sehr hart, wird aber trockener und dann auch weich ab April,beides DDR Züchtungen
(Fuji: süss aber Gala Ersatz)Braeburn wird bei längerer Lagerung weich,ebenso die NZ Neuheit Skyfresh (Jazz eine Br.- Gala Kreuzung), Rubens (Eigentlich Vni185 Civni Clubsorte!)ist interessant wird aber im Handel nicht anzutreffen sein.
Als Frühsorten böten sich an: Delbaresteval auch als Delcorf bezeichnet,Sunrise,Discovery,Alkmene

viel Erfolg bei der Suche im LEH (Lebensmitteleinzelhandel)

Gespeichert
Walther
Global Moderator
*****
Offline Offline

Walther

« Antworten #9 am: 08. April 2004, 18:32:08 »

Auf Wunsch war ich so nett und habe die beiden fast gleichlautenden Anfragen von Elke mit den Antworten ohne Textverlust zusammengeführt.

Das ist für den 'Leser', für den 'Antworter' und für den 'Frager' benutzerfreundlicher (jeweis auch in der weiblichen Form  Grinsend ).

Außerdem sei noch mal freundlich (jeder fängt mal an  Zwinkernd )auf die Nettiquette: Stichwort Doppelpostings hingewiesen.
« Letzte Änderung: 08. April 2004, 19:02:54 von Walther » Gespeichert
huhnsgasse
Gast
« Antworten #10 am: 09. April 2004, 09:56:44 »

Lieber Walther,

Habe mir die Nettiquette jetzt durchgelesen (sollte man vielleicht vorher machen  Augen rollen)Sorry,die Doppelpostierung kommt nicht mehr vor.Ich wollte den Beitrag besser verfassen ... Verlegen,-kann nur besser werden Smiley!!! :)Bringe demnächst mehr Geduld mit!

Liebe Grüsse
Elke  Zwinkernd
« Letzte Änderung: 09. April 2004, 10:02:48 von huhnsgasse » Gespeichert
huhnsgasse
Gast
« Antworten #11 am: 09. April 2004, 10:13:03 »

Danke für euren Rat!

Lieben Gruss
Elke

Frohe Ostern! Lächelnd
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Apfelsorten « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines