Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
22. Oktober 2020, 11:23:20
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Viele technische Fragen findest Du in unserer Forumshilfe beantwortet.
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Wie pflege ich ein Pfirsichbäumchen? 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Wie pflege ich ein Pfirsichbäumchen?  (Gelesen 21031 mal)
edith
**
Offline Offline



« am: 07. März 2004, 16:50:10 »

Hi,

ich habe im August 03 ein Pfirsichbäumchen (1,4 m hoch und ca. 7 cm Stämmchenumfang)eingesetzt. Es ist gut angewachsen und ich halte ums Stämmchen einen Kreis (r= 50 cm)frei von Wiese, der gemulcht wurde.

Pflegefragen:  Huch
1.Muss dieses Obstbäumchen heuer (wann? wie?) geschnitten werden?
2.Müssen Zweige hinuntergebunden werden?
3.Soll ich und womit und wann düngen?
4.Gibt es Nachbarn die ich nicht pflanzen darf - Unverträglichkeit?

Danke für Antworten und Pflegetipps

Grüße
Edith

Gespeichert
Caracol
****
Offline Offline

Caracol

WWW
« Antworten #1 am: 07. März 2004, 22:28:27 »

Pfirsich, oh wie schön! Lecker!  Smiley

Frei auf der Wiese... so so! Mhmm! <stirnrunzel>
Ich weiß ja nicht, was für Temperaturen bei euch im Frühling herrschen. Also hier bei uns werden Pfirsichbäume wie Aprikosen zwecks Schutz vor unwirschem Wetter in der Regel an Mauern u.ä. gepflanzt.

Manchmal, besonders wenn sie in Fächerform erzogen wurden, wird sogar noch ein extra Schutzrahmen davormontiert, der lediglich Licht durchlässt und Regen abhält. Damit wird vor allem die Pfirsich-Kräuselkrankheit abgewendet.

Übrigens: Meist müssen Pfirsichbäume von Hand bestäubt werden.

Die Frage nach dem Schnitt bedeutet auch, dass du dir überlegen solltest, in welcher Form der Baum wachsen soll: normalerweise Busch oder Fächerform. Ein Aufbauschnitt für junge Bäume wird üblicherweise im März durchgeführt, zur Zeit des Austriebs.

Soviel erstmal.  Smiley
Gespeichert

Allerbeste Gärtnergrüße von Gert
aus der Klimazone 8b - Südengland
Fritz_Loser
***
Offline Offline


« Antworten #2 am: 28. Mai 2004, 03:05:58 »

Pflegefragen:  Huch
1.Muss dieses Obstbäumchen heuer (wann? wie?) geschnitten werden?

Ein Pflanzschnitt ist notwendig. Hierbei wird das Volumen der Krone dem der Wurzel angepaßt. Auch die Wurzel wird übrigens beschnitten...



Pflegefragen:  Huch
2.Müssen Zweige hinuntergebunden werden?

Noch nicht. Zunächst sind nur Leitäste vorhanden. Diese stehen etwa 45 Grad schräg nach oben. Nur Fruchtäste werden waagerecht gebunden. Aber die erscheinen erst in späteren Jahren.



Pflegefragen:  Huch
3.Soll ich und womit und wann düngen?

Eine Grunddüngung mit Hornspänen genügt. Dies ist natürlicher Stickstoff, welcher der Pflanze allerdings erst nach etwa einem Jahr in verwertbarer Form zur Verfügung steht. Ansonsten gilt die Regel: Dünger soll der Pflanze zur Blütezeit zur Verfügung stehen.



Pflegefragen:  Huch
4.Gibt es Nachbarn die ich nicht pflanzen darf - Unverträglichkeit?

Momentan nichts bekannt.

MfG Fritz  Zwinkernd
Gespeichert
Almut
Gast
« Antworten #3 am: 11. Juni 2004, 16:45:06 »

Hallo Edith,
Ich schließe mich meinen Vorrednern nicht an: Der Pfirsichbaum kann, wenn er winterfest ist (das wird er, wenn der Baum aus dem Kern gleich draußen und nicht etwa in einem Gewächshaus gezogen wurde) stehen, wo er will.
Auch musst du den Baum meiner Meinung nach nicht mit der Hand bestäuben. Im Frühjahr tummeln sich darin die Bienen und Hummeln und erledigen das für dich.
Zum Schnitt: Du solltest einfach darauf achten, dass die Zweige ncht zu lang und damit zu schwer werden, und dass genug Licht auch an die inneren Äste kommt, damit Pilze und ähnliches es schwerer haben. Die Wurzeln meiner Pfirsichbäume habe ich noch nie beschnitten, stattdessen habe ich eine Plastikröhre in die Erde gegraben, durch die ich den Baum bei extremer Trockenheit direkt bewässern kann.
Wenn du den Baum düngen möchtest, reicht es vollkommen aus, wenn du ihn im Frühjahr mit etwas Blaukorn versorgst.
Ein kleiner Tipp noch aus der Pfirsichbaum-tradition meiner Familie: Ein Pfirsichbaum hat dann am meisten Ertrag, wenn er während der ersten Jahre mindestens drei mal verpflanzt wurde. Dann ist auch, zumindest bei den selbstgezüchteten Bäumen kein Veredeln mehr notwendig.
Pfirsichbäume sind wirklich relativ anspruchslos und einfach zu handhaben. Mach dir also nicht zu viele Sorgen, du kannst nicht viel falsch machen.
Gruß,
Almut
Gespeichert
Fritz_Loser
***
Offline Offline


« Antworten #4 am: 12. Juni 2004, 02:28:15 »

... der Pfirsichbaum kann, wenn er winterfest ist (das wird er, wenn der Baum aus dem Kern gleich draußen und nicht etwa in einem Gewächshaus gezogen wurde) stehen, wo er will.
Das ist im Prinzip richtig. Es ist ja nicht der Baum, der frostempfindlich wäre, sondern die Blüten. Eine einzige Nacht mit Minusgraden -- und die Blüte (und somit der Fruchtertrag) ist dahin. Der Baum selbst übersteht das freilich!


... Die Wurzeln meiner Pfirsichbäume habe ich noch nie beschnitten...
Das ist auch nur beim Pflanzen des Baumes notwendig (Pflanzschnitt), danach selbstverständlich nicht mehr! Man gräbt ja nicht jährlich den Baum aus, um seine Wurzeln zu beschneiden. Sowas machen nur die Bonsai-Züchter!


... Wenn du den Baum düngen möchtest, reicht es vollkommen aus, wenn du ihn im Frühjahr mit etwas Blaukorn versorgst...
Ja schon, aber bereits "etwas Blaukorn" ist in der Regel zuviel des Guten, weil Blaukorn ein Volldünger ist und es dem Baum bzw. dem Boden meist nur an einem Nährstoff mangelt.


... Ein Pfirsichbaum hat dann am meisten Ertrag, wenn er während der ersten Jahre mindestens drei mal verpflanzt wurde...
Genau: Beim Verpflanzen geht jedesmal Wurzelmasse verloren. Das versucht der Baum schnellstmöglich auszugleichen und investiert hohe Energie ins Wurzelwachstum. Folge: Mehrertag. Ich denke, das ist logisch  Lächelnd !


... Dann ist auch, zumindest bei den selbstgezüchteten Bäumen kein Veredeln mehr notwendig...
Nicht "dann", sondern bei Pfirsich & Co. oft deshalb nicht praktiziert, weil kernecht...!


... Pfirsichbäume sind wirklich relativ anspruchslos und einfach zu handhaben. Mach dir also nicht zu viele Sorgen, du kannst nicht viel falsch machen.
Na, dann können die Krankheiten ja kommen...  Grinsend
MfG Fritz  Zwinkernd
« Letzte Änderung: 12. Juni 2004, 02:31:46 von Fritz_Loser » Gespeichert
Almut
Gast
« Antworten #5 am: 12. Juni 2004, 07:02:38 »

Es ist ja nicht der Baum, der frostempfindlich wäre, sondern die Blüten. Eine einzige Nacht mit Minusgraden -- und die Blüte (und somit der Fruchtertrag) ist dahin.
Das mag die Theorie sein, aber in der Praxis haben meine Pfirsichbäume bis jetzt, auch wenn sie in voller Blüte standen, mehrere Nächte Frost gut überstanden und haben hinterher immer noch jeder hunderte von Früchten getragen. Aber vielleicht sind andere Pfirsichsoren ja empfindlicher. Ich kann schließlich nur von denen sprechen, die ich hier im Garten stehen habe.

bereits "etwas Blaukorn" ist in der Regel zuviel des Guten, weil Blaukorn ein Volldünger ist und es dem Baum bzw. dem Boden meist nur an einem Nährstoff mangelt.
Da hast du wohl recht. Für die meisten Böden reicht wahrscheinlich auch ein anderer Dünger aus.

Na, dann können die Krankheiten ja kommen...  Grinsend
Bis jetzt sind meine Pfirsichbäume kerngesund. Der einzige, der nen Schaden hat (dafür einen großen), ist der Pflaumenbaum, von dem uns beim Kauf gesagt wurde, er sei so robust und unanfällig.

Gruß,  Almut
Gespeichert
Fritz_Loser
***
Offline Offline


« Antworten #6 am: 12. Juni 2004, 23:56:56 »

Na, das freut mich, Almut!
Ich wünsche allzeit Gartenfreude und gute Fruchterträge!
Und bitte nix für ungut wegen meiner Äußerungen hier!  Küsschen
MfG Fritz  Zwinkernd
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Wie pflege ich ein Pfirsichbäumchen? « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines