Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
25. Oktober 2020, 23:41:34
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Schon den planten.de-Feed endeckt? Aktuelle Meldungen zu Garten, Natur und Umwelt.
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Bayernfeige auspflanzen 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Bayernfeige auspflanzen  (Gelesen 3260 mal)
Tonja
Gast
« am: 22. Oktober 2003, 20:56:46 »

Hallo,
ich bin gerade dabei meine Kübelpflanzen einzuräumen. Seit 3 Jahren hab ich eine Bayernfeige Violetta, die ich bisher im Kübel habe. Aus "Sicherheitsgründen" (Winter) wollte ich sie bisher nicht in den Garten setzen, mittlerweile ist sie aber so groß, daß ich sie auspflanzen muß. Hat jemand von Euch da Erfahrung (wann, wie, und ob überhaupt?)
(wohne in Oberfranken)

Tonja
Gespeichert
bernhard
*****
Offline Offline


Klimazone 6


« Antworten #1 am: 22. Oktober 2003, 21:03:18 »

überwintere heuer nochmal drinnen ggf mache eine rückschnitt, wenn notwendig. den austretenden milchsaftfluß kann man schnell mit lauwarmem wasser stoppen (wenns überhaupt notwendig ist) pflanze nach den letzten frösten im frühjahr aus. schau das der boden gut gemulcht ist und wähle einen möglichst geschützten platz, evtl. an einer südmauer.
Gespeichert

freundliche Grüße,
Bernhard
Tonja
Gast
« Antworten #2 am: 22. Oktober 2003, 21:11:24 »

Danke für den Tipp,

soll der Rückschnitt wegen dem Platzmangel gemacht werden oder aus einem anderen Grund und
kann dieser Milchsaftfluß der Pflanze schaden?

Viele Grüße
Tonja
Gespeichert
bernhard
*****
Offline Offline


Klimazone 6


« Antworten #3 am: 22. Oktober 2003, 21:52:30 »

rüchschnitt habe ich nur wegen platzmangel angeraten. sonst nicht unbedingt notwendig. leichter rückschnitt nach der pflanzung regt die verzweigung an.

nein, der milchsaftfluß stopp nach einiger zeit von alleine. er schadet der pflanze nicht.

die feige kann - wenn erforderlich - völlig dunkel überwintert werden.
Gespeichert

freundliche Grüße,
Bernhard
sandy
*
Offline Offline

sandy
Jeder Tag ist schön.


« Antworten #4 am: 05. Januar 2004, 10:14:49 »

Vor 20 Jahren habe ich im Frühjahr vor der Südwand unseres Hauses in NRW eine Feige frei ausgepflanzt. Dort steht sie seither ohne jeden Schutz. Nur einmal ist sie in einem tückischen Winter ( kalt - warm - saukalt ) heruntergefroren, dann aber aus dem Wurzelstock wieder neu ausgetrieben. Ist zwar keine violette Sorte sondern eine mehr dunkelgrüne, die ganz am Schluss etwas rotbraun wird ( Steckling aus Südfrankreich mitgebracht ), fruchtet aber in warmen Jahren ganz ordentlich ( ca. 50 - 100 Früchte werden reif und schmecken lecker ).
« Letzte Änderung: 05. Januar 2004, 13:47:24 von sandy » Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Bayernfeige auspflanzen « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines