Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
20. Oktober 2020, 10:42:21
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Probleme bei der Account-Aktivierung?
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Erdbeersorten - welche? 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] 2 Nach unten Drucken
Autor Thema: Erdbeersorten - welche?  (Gelesen 11411 mal)
lisai
***
Offline Offline



« am: 08. Juli 2003, 15:49:53 »

Hallo,

in diesem Monat möchte ich das Erdbeerbeet (4x4 m) neu machen. Die die jetzt drauf sind, taugen echt nichts mehr, weiß auch nicht, welche Sorte das ist. Es sollen neue her. Welche Sorten habt Ihr? Besonders interessiert bin ich an möglichst gesunden Pflanzen, damit ich keine Chemie dran machen muß (Kleinkinder)!

Freue mich sehr auf Eure Antworten.

Danke

lisai
Gespeichert

An einem offenen Paradiesgärtchen geht der Mensch gleichgültig vorbei und ist erst traurig, wenn es verschlossen ist.
Klabusch
***
Offline Offline

Klabusch

« Antworten #1 am: 08. Juli 2003, 16:42:28 »

Tach auch,

da gabs letztes Jahr um diese Zeit 2 Threads zu diesem Thema, schau doch mal im Archiv unter "Mieze Schindler", da war ne Menge los.

Grüße
Klabusch
Gespeichert
gregor
*****
Offline Offline


« Antworten #2 am: 10. Juli 2003, 13:44:00 »

Besser keine Fragaria x ananassa-Sorten (inkl. Mieze Schindler), sondern F. x vescana, die "Erdbeerwiese". Es gibt einige Sorten.
Vorteile: sehr gesund, Walderdbeeraroma, große Früchte, kelchlösend
Nachteile: geringe Transport- und Lagerfähigkeit
Es gibt große Unterschiede in der Kulturführung zur Ananas-Erdbeere. Die Ananas werden nämlich in Beete gepflanzt, wo sie unter Ausläuferentfernung zwei Saisonen tragen, dann muß aus Ausläufern neu gepflanzt werden. Erdbeerwiese hingegen wird einmal ausgepflanzt, die Ausläufer bilden bald dichte Matten, die jährlich nach der Ernte gemäht werden. Eine Neuanlage des Beetes empfielt sich ca. alle 5 Jahre.
Gespeichert

d'Ehre
Grischa
Soili
****
Offline Offline



« Antworten #3 am: 10. Juli 2003, 17:01:50 »

Lieber Gregor,

ich habe seit etlichen  Jahren 'Mara de Bois', letztes Jahr aber erneuert. Gehört die Sorte auch zu den 'Wiesn'?

LG,
Soili
Gespeichert

Lieber Hydrokultur als gar keine Bildung.
lisai
***
Offline Offline



« Antworten #4 am: 10. Juli 2003, 17:25:04 »

Hu,  so was habe ich ja noch nie gehört? Erdbeeren, die gemäht werden? Doch nicht etwa mit einem Rasenmäher?  Schockiert Das wird dann eine richtige Wiese? *staun*

Liebe Grüße von lisai, die gerade Bauklötzer staunt
Gespeichert

An einem offenen Paradiesgärtchen geht der Mensch gleichgültig vorbei und ist erst traurig, wenn es verschlossen ist.
lisai
***
Offline Offline



« Antworten #5 am: 12. Juli 2003, 16:51:55 »

Leider hatte mein "Erbeersuchtripp" heute absolut keinen Erfolg. Nix mit Florika und auch an der Mara des Bois wäre ich interessiert. Da muß ich wohl bis Anfang August warten, wenn ich mal Richtung Schweiz fahre. Da gibt es ja Häberli.  Grinsend

Also hier gab es nur das Übliche ....Senga Sengana etc., aber auch keine Mieze Schindler.

Also weitersuchen. Bis wann kann man jetzt noch Erdbeeren pflanzen, damit ich nächstes Jahr auch schon was erneten kann?

Wünsche Euch allen ein wunderschönes Wochen und Kniefall für Eure Antworten.  Zwinkernd

Liebe Grüße

lisai
Gespeichert

An einem offenen Paradiesgärtchen geht der Mensch gleichgültig vorbei und ist erst traurig, wenn es verschlossen ist.
Suam
***
Offline Offline

heidikos Bilder
Ein's nach dem anderen!


« Antworten #6 am: 14. Juli 2003, 08:23:03 »

Moin!

Das mit dem einpflanzen soll meines Wissen's nach bis zum 15. August passieren, damit im nächsten Jahr eine gute Ernte dran hängt.
Und bisher hab' ich mich dran gehalten die Erdbeer alle 3 Jahre um zu pflanzen, wenn man mit einer anderen Sorte länger ein Beet bestückt lassen kann, um so besser, hängt vielleicht mit der Sorte zusammen!
Im überigen habe ich mal No-name Monatserdbeeren von der Nachbarin bekommen, die auch nicht zu verachten sind.

VlG Heidi
Gespeichert
Andreas Regner
Global Moderator
*****
Offline Offline

Klimazone 7 (6-8), phän. Naturraum 70


WWW
« Antworten #7 am: 15. Juli 2003, 22:51:40 »

Hallo lisai,

ein bischen an Deiner Frage vorbei, aber wo du von Kindern schriebst: Gerade für Kinder finde ich die Walderdbeere auch toll. Wenn man sie an verschiedenen Standorten im Garten zulässt, hat man eine recht lange Blühdauer und dementsprechend mal auch immer wieder eine Frucht fürs Naschen  Zwinkernd

Nehme Fragaria vesca z.B. gerne als sich gut verbreitende Staude für schattige Bereiche. Walderdbeere ist sehr trockenheitsverträglich und kann beispielsweise auch auf extensiv begrünten Dächern kultiviert werden.
Gespeichert

grüsse
andreas
gregor
*****
Offline Offline


« Antworten #8 am: 16. Juli 2003, 10:51:45 »

Also unsere Wiesn, Sorte vergessen, hat sehr waldig geschmeckt.
Gespeichert

d'Ehre
Grischa
lisai
***
Offline Offline



« Antworten #9 am: 16. Juli 2003, 11:13:12 »

Hallo,

ja Kinder, 3 an der Zahl, sie essen sehr gerne Erdbeeren, einschließlich der Mama.  Zwinkernd Eine Erdbeere für schattige Plätze ist natürlich auch eine schöne Idee. Unser kleines Erdbeerbeet liegt sehr sonnig, aber so vielleicht ein Eckchen Rabatte.  Lächelnd Für das Feld habe ich mir jetzt gedacht eine schöne Erdbeerwiese und als "Umrandung" Monatserdbeeren. Aber momentan habe ich echt noch keine Bezugsmöglichkeiten gefunden. In unserem Gartencenter "Ham' mer nisch, is auch nisch so gefragt".  Ärgerlich Weitersuchen!

Danke danke und liebe Grüße

lisai
Gespeichert

An einem offenen Paradiesgärtchen geht der Mensch gleichgültig vorbei und ist erst traurig, wenn es verschlossen ist.
Gast
Gast
« Antworten #10 am: 16. Juli 2003, 14:36:24 »



http://www.hummel-erdbeeren.de/

Gespeichert
Wolf
Gast
« Antworten #11 am: 16. Juli 2003, 17:27:41 »

Ich hatte mir letzten Herbst "Symphony" ("neue" Sorte aus England) bestellt - ich denke, dabei bleibe ich .
Enormer Ertrag - gesund - und (nachdem es endlich warm wurde) hervorragender Geschmack - hat , im Gegensatz zu der anderen neuen  Sorte die ich bestellt hatte ("Eros") den Winter hervorragend überstanden. Die Pflanzen werden recht groß - brauchen etwa mehr ´Platz in der Reihe als "normale" Sorten  Zwinkernd

Wie sie ausschauen:





Hmmmm - lecker  Lächelnd
Wolfgang
Gespeichert
Ritax
****
Offline Offline

Wienerwald, 300m ü.NN., vermutlich Zone 7


« Antworten #12 am: 17. Juli 2003, 20:03:42 »

Wow, Wolfgang, die schauen bei DIR so toll aus? So schöne, gesunde, ordentliche:o) Erdbeeren hats bei uns noch niiiie gegeben! Die sind immer irgendwie angeknabbert, verformt, schmutzig..... Nur die Walderdbeeren, die sich im ganzen Garten vermehren, sind immer sehr schön. Und gut!
Rita
Gespeichert
lisai
***
Offline Offline



« Antworten #13 am: 18. Juli 2003, 00:40:52 »

Ja, das stimmt....echte Traumerdbeeren....Ein gutes Werbefoto. Oder ist es sogar eines??? Unentschlossen  
Gespeichert

An einem offenen Paradiesgärtchen geht der Mensch gleichgültig vorbei und ist erst traurig, wenn es verschlossen ist.
Steffen_Reichel
Moderatoren
****
Offline Offline



WWW
« Antworten #14 am: 18. Juli 2003, 10:55:11 »

Also, ich habe Monatserbeeren gepflanzt und werde diese nicht mehr anbauen, und alle vorhandenen Pflanzen auchentfernen.
Ich habe nun mehrer Häberli Sorten im Test, und bisher die besten erträge von 'Mara de Bois' und 'Rapella' erhalten, die neue Sorte 'Seascape' oder auch 'Siskeep' geannt, kommt jetzt erst in die Blüte. 'Seascape' bildet im Gegensatz zu 'Rapella' kräftige ausläufer und ist sehr großlaubig.
'Rapella' hat einen etwas milderen Geschmack als 'Mara de Bois' trägt aber reicher und ist blühfreudiger, vorallem wenn die Pflanze nihct sehr viel Platz hat, und bildet auch nicht so viele Ausläufer...
Und 'Florika' habe ich auch im Anbau, die Früchte sind gut, so daß ich wirklich die kleinfrüchtigen Monatserdbeeren zu gunsten der großfruchtigen Kulturerdbeeren rausrupfe, nur die wilden Walderdbeeren die noch stehen, die dürfen bleiben, aber Sorten wie Häberlis 'Alexandria' oder 'Dehners Monatserdbeere' werf ich raus....
Gespeichert

''Bei genügend Licht und Wärme bringt nichts so schnell eine Citruspflanze um!" Dr. H.K. Wutscher
Seiten: [1] 2 Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Erdbeersorten - welche? « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines