Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
22. Oktober 2020, 10:58:38
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Folge planten.de und Forum auch auf Twitter !
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Bezugsmöglichkeiten? 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Bezugsmöglichkeiten?  (Gelesen 6303 mal)
Kate
****
Offline Offline

Kate
Jeck loss Jeck sin.....


WWW
« am: 21. Februar 2003, 23:52:32 »

Hallo liebe fleißigen Forums-Schreibe-Freunde,

hab nur eine ganz kurze Frage....! Kennt jemand gute Bezugsmöglichkeiten für neue, resistente Johannisbeer-/Himbeer-/Brombeersorten, solche wie z.B. in Gartenpraxis 9/2002 beschrieben? Die Schweizer Topfware is immer so teuer.....  Zwinkernd

Für Hinweise wäre ich sehr dankbar  Smiley Smiley Smiley

Schöne Grüße
Kate

PS: gibt mich noch, nur Familien- und Berufsstress haben mich ziemlich eingedeckelt... es kann nur Frühling werden!
Gespeichert

Regensburg, Klimazone 6b, 371 m ü. N.N.
Binska
Gast
« Antworten #1 am: 25. Februar 2003, 18:07:22 »

Hallo Kate,

ich weiß zwar nicht, welche Sorten von der Gartenpraxis empfohlen wurden, aber aus eigener Erfahrung kann ich Dir den Artländer Pflanzenhof empfehlen. Der Katalog ist sehr informativ, die Auswahl beachtlich und die Preise okay. Die Ware ist wirklich gut!
Ich habe im Herbst z.B die erste aufrecht wachsende (braucht weniger Platz) Brombeersorte ohne Dornen dort bekommen.

Ebenfalls ordentliche Ware hat Schlüter.

Ich hoffe, Du wirst fündig!

VLG, Bine
Gespeichert
Kate
****
Offline Offline

Kate
Jeck loss Jeck sin.....


WWW
« Antworten #2 am: 25. Februar 2003, 19:08:40 »

Liebe Biene,

dank Dir für den Hinweis! Schlüter ist auch einer meiner Lieblings-Versand-Gärtnereien.  Lächelnd

Den Pflanzenhof habe ich gleich gecheckt, aber er hat leider auch nicht die gesuchten Sorten! Danke aber für den Hinweis, ist gleich unter die Bookmarks aufgenommen!

 Du hast natürlich auch recht, daß der Hinweis auf den Artikel nicht ausreicht....  Grinsend  Grinsend  Grinsend
Daher hier eine Kurzzusammenfassung.

Helga Buchter-Weisbrodt, Neue Beerenobstsorten für den Garten, in: Gartenpraxis 9/2002, S.53-57 empfielt:

-----------------------------

Virustolerante und blattlausresistente Himbeersorten für den Garten:  
Meeker, Tulameen, Rusilva, Rutrago, Rumiloba.[
Robuste Himbeersorten: Chilliwack, Comox, Nootka, Skeena
Nicht zu empfehlen für Hausgarten: Schönemann, Himboqueen, Himbostar, Malling Promise, Malling Exploit, Resa
Gegen Wurzelfäule (auf schweren, nassen Böden) ist nur Rubaca tolerant.

Tolerante Herbsthimbeeren: Autumn Bliss oder Golden Bliss (ältere Sorten reifen zu spät und bringen nur geringe Erträge)

---------------------------------------------

Schmackhafte Brombeeren:
Theodor Reimers - immer noch die beste der bestachelten Sorten
Chester Thornless - schmeckt noch am ehesten nach Brombeeren, ohne Stacheln, schöne Blüten!
Loch Ness bzw. Nessy ist nur auf besten Böden üppig
Nicht zu empfehlen: Black Satin, Jumbo, Smoothem, Thornfree, Thornless Evergreen

------------------------------------------------

Rote Johannisbeeren

Jonkheer van Teets, frühreifend, saftig, verrieselt aber leicht, leidet unter Rotpusteln
Red Lake, ertragssicherer, Mehltau-anfällig
Rolan, Rotet: mittelspät, attraktive Frücjte, anfällig für Blattfallkrankheit
Rovada: Spätsorte, sehr robust
Redwing: trägt sehr lange, Beeren können lange hängen bleiben

Nicht empfehlenswert: Rondom, Roodneus, Augustus, Heinemanns Spätlese

------------------------------------------------------

Rosa Johannisbeeren:

Rosa Sport - neigt zum Verrieseln, nur mäßige Erträge
Rosalinn - keine Angaben

---------------- ------------------------------------------------

Weiße Johannisbeeren:

Primus, Blanka - robust, frosthart, sehr ertragreich
Sehr viel bessere Eigenschaften als das  bisherige Sortiment: Weiße Holländer, Weiße Versailler, Zitavia, Werdavia, Albatros

-----------------------------------------------------------

Schwarze Johannisbeeren:

Bona - sehr ertragreiche Neuzüchtung, mild-fruchtig! auch für Kinder! ;o)

Fertöder, Titania, Leandra, Ometa - beste robuste, gegen Mehltau resistente Sorten

Mehltauanfällig: Roodknop, Rosenthals, Silvergieters, Baldwin, Otelo, Phoenix, Tenah, Tsema, Viola

---------------------------------------------

Stachelbeere:

Robuste Sorten (nicht mehltauempfindlich): Remarka, Rokula, Invicta, Reflamba, Rolanda (mit Einschränkung), Rexrot, Reveda, Pax, Pixia

Nicht zu empfehlen: Achilles, Grüne Kugel, Maiherzog, Rote Triumph, Weiße Triumph, Weiße Neckartal

Stachellose Stachelbeeren (?):  Spinefree, Captivator, auch wenig Mehltaubefall

------------------------------------------------

Jostabeeren:

Jogranda, Jostine, Jonova

Alles andere wächst wild und trägt nicht!

----------------------------------------

Meine Wunschliste:

Rovada, Redwing , Primus, Blanka, Bona

Rovada gibts überall, Bona und Primus nur als Topfware von Häberli - ziemlich düüüür.....
 Grinsend

Also, vielleicht kennt ja jemand anderes noch eine gute Bezugsadresse für Beerenobst?
Schöne Grüße
Kate
Gespeichert

Regensburg, Klimazone 6b, 371 m ü. N.N.
angelika
**
Offline Offline



« Antworten #3 am: 26. Februar 2003, 20:57:23 »

Hallo Kate!
Ich hatte schon vor längerer Zeit, das war noch im alten Forum (IWSW) nach anderen weißen Johannisbeersorten als die weiße Versailler gefragt,nachdem in der Zeitschrift Garten + Haus mehrere Sorten beschrieben waren.
Bei der Google-Suche habe ich als einzige Baumschule, die mehrere Sorten weiße Johannisbeeren anbietet, die Niederländische "Batterijen.nl" gefunden, die auf ein Email von mir auch ganz nett gantwortet hat. Leider würden sie erst ab einer Stückzahl von 500 nach Österreich liefern, und ich wollte keine Plantage pflanzen.
Ich hatte ohnehin vor wiedermal nachzufragen, ob jemand von Euch eine Idee hat, wie man von dort etwas beziehen kann.(Ich kann leider nicht genug holländisch um auf der Homepage festzustellen, ob es es ein Einzelhandel ist oder nur Großhandel.)

Aber falls es andere Bezugsquellen gibt, würde mich das auch interessieren.

Liebe Grüße Angelika
Gespeichert
Silver
*
Offline Offline


Aus dem sonnigen Baden... Klimazone 7b


« Antworten #4 am: 28. Februar 2003, 18:37:38 »

Hi Angelika,

wie weiter oben schon beschrieben, gibt es "Häberli" in der Schweiz.
Die liefern zwar leider nicht im Versand, haben auf ihrer Webseite aber auch Gärtnerei-Adressen in Österreich, bei denen man deren Pflanzen dann kaufen kann. Da kannst du ja mal schauen.

Die haben zwar auch "nur" zwei Sorten weiße Johannisbeeren, aber immerhin.

Gruß,
Marcus
Gespeichert
Hannah
***
Offline Offline

Hannah

« Antworten #5 am: 28. Februar 2003, 19:38:17 »

Hallo Kate,
einige von deinen gewünschten Beerensträuchern verkauft Pflanzen Hofmann, Tel. xxxxx, aus 91094 Langensendelbach.
Ich habe schon dort bestellt, die Pflanzen waren bestens. Haben auch nach Österreich geliefert, innerhalb von 2 Tagen waren die Pflanzen (auch hohe Bäume waren dabei !) da.

LG                 Hannah
« Letzte Änderung: 09. Mai 2008, 10:46:22 von Walther » Gespeichert
Kate
****
Offline Offline

Kate
Jeck loss Jeck sin.....


WWW
« Antworten #6 am: 28. Februar 2003, 20:04:18 »

Danke für den Hinweis Hannah!

Hofmann hat  auch eine Internetseite:

http://www.baumschule-hofmann.de/index.htm

und liegt in der Nähe von Erlangen - also noch von Regensburg erreichbar! Schon mal eine gute Adresse mehr...!
Kate Grinsend
Gespeichert

Regensburg, Klimazone 6b, 371 m ü. N.N.
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Bezugsmöglichkeiten? « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines