Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
28. Oktober 2020, 13:28:38
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Viele technische Fragen findest Du in unserer Forumshilfe beantwortet.
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Liste der triploiden Apfelsorten 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] 2 Nach unten Drucken
Autor Thema: Liste der triploiden Apfelsorten  (Gelesen 38706 mal)
Walther
Global Moderator
*****
Offline Offline

Walther

« am: 29. Januar 2009, 11:05:20 »

Wer Apfelbäume pflanzt, sollte schon vorher immer die Befruchtung der Blüten im Auge behalten.

Die meisten Apfelsorten sind selbststeril, das heißt, die Befruchtung bleibt ohne Blütenstaub von einer anderen Sorte aus - Äpfel gehören zu den Fremdbestäubern.

Trotzdem sind die meisten Apfelsorten aber gute Pollenspender. Das sind die diploiden Sorten, also die mit einem doppelten Chromosomensatz (2 x 17 = 34). Für die (gegenseitige) Befruchtung der diploiden Sorten benötigt man eine(!) weitere/andere, ebenfalls diploide Sorte.

Nur die triploiden Sorten, also die mit dreifachem Chromosomensatz (3 x 17= 51), eignen sich nicht als Befruchtersorte.

Für eine triploide Sorte, benötigt man darum automatisch zwei (!) diploide Pollenspender. Einen für die triploide Sorte und je einen für die gegenseitige Befruchtung der beiden diploiden Sorten.

Die Annahme, Äpfel mit wenigen bis keinen oder unfruchtbaren Kernen müssten triploid sein, ist aber ein Trugschluss, denn es gibt auch parthenokarpe Sorten, d.h. diese Bäume bilden Apfelfrüchte ganz ohne Befruchtung aus. Das gibt es, wie könnte es anders sein, in diploid und triploid.

Schwierig wird es zusätzlich dadurch, dass nicht alle diploiden Sorten untereinander befruchtend sind. Und es gibt auch diploide Sorten mit schlechter Pollengüte, die sich nicht zur Befruchtung bestimmeter anderer Sorten eignen.

Ich habe darum begonnen, für eigene Zwecke zunächst eine Liste der tripoiden Apfelsorten zusammenzustellen. Natürlich habe ich die genetischen Untersuchungen nicht selbst durchgeführt sondern die Erkenntnisse in der üblichen Obstbauliteratur und im Netz zusammengetragen (Quelle in Klammern). Ich gebe pro Sorte nicht alle möglichen Quellen gleichen Inhalts an, sondern nur eine oder zwei --- und natürlich Quellen mit abweichenden Angaben.

Ich zeige die Liste von Apfelnamen hier mit der Hoffnung auf Vervollständigung und Berichtigung, denn sicherlich gibt es jemanden, der noch mehr Sorten kennt oder Fehler entdeckt. Solche Fehler werden ja leider gern durch laienhafte Unkenntnis von einer auf die andere Quelle abgeschrieben und weiterverbreitet - darum empfehle ich, den Angaben gegenüber hier und anderswo immer kritisch zu bleiben und zusätzlich eigene Nachforschungen anzustellen. Die Angaben hier sind jedenfalls ohne Gewähr!

Bitte auch daran denken, das viele Äpfel mehrere Namen/Synonyme haben können, die teilweise auch nur regional verwendet werden. Wenn was fehlt oder ihr was wisst - bitte hier mitteilen. Die folgenden Listen können gelegentlich auch diese Synonyme enthalten.

Teilweise musste ich feststellen, das sich die Quellen nicht eins sind über die Di- bzw Triploidität einer Sorte. Da bin ich mit meinem Latein dann meist auch am Ende. Einige dieser Fälle findet ihr unten, einige habe ich (noch) nicht aufgenommen. Vermutlich mache ich demnächst (als alter Listenfetischist) noch eine Liste auf mit Zweifelsfällen.  Ärgerlich

Eine Liste der Verträglichkeiten der diploiden Sorten untereinander ist geplant. (Zuarbeit oder auch Vorgriff ist selbstverständlich gewünscht!)




Die triploiden Apfel-Sorten:


Name
Synonyme, Quelle, Bemerkung
I..................................................
Adersleber Kalvill
(www.baumschuleritthaler.de): triploid; aber (Koloc): diploid
Ausbacher Roter
(www.rhoenapfel.de)
Arkansas Black
(http://bighorsecreekfarm.com)
Ashmead's Kernel
(https://en.wikipedia.org)
Baldwin
(Petzold)
Beauty of Hampshire
(www.orangepippin.com)
Bellefleur de France
(syn. B. Double, Franc Bon Pommier) (www.houtwal.be)
Biesterfelder Renette 
(www.baumpruefung.de)
Blauacher Wädenswil
(www.db-acw.admin.ch) 
Blenheim
(http://pomologie.net),
Blenheim Orange AGM (triploid) (www.rhs.org.uk)
Bohnapfel 
(www.baumpruefung.de)
Boskoop 
(Blasse). triploid; (Koloc): schlechte Pollengüte
Braddick's Nonpareil
Syn.: Braddick Sondergleichen, Claygate-Parmäne (https://de.wikipedia.org, www.gardenfocused.co.uk)
Bramleys Seedling 
(Blasse) Syn.: Bramleys Sämling, Triomphe de Kiel, Belle de France (www.birnen.ch)
Brauner Matapfel 
(www.streu-obst.de)
Breitauge 
(www.bs-aachen.de)
Brettacher 
(www.lwg.bayern.de)
Catshead
(www.heritagefruittrees.com.au)
Charden
(Rolff)
Claygate Pearmain
(www.gardenfocused.co.uk)
Close 
(Blasse)
Cockpit Improved
(www.orangepippin.com)
Coeur de Boeuf
(www.growfruitandveg.co.uk)
Coulons Renette   
(Petzold): triploid; (Koloc): schlechte Pollengüte
Crispin 
syn. Mutsu (http://fruit.ch)
Damason Reinette   
(www.db-acw.admin.ch)
Doppelter Melonenapfel
Syn.: Doppelter Prinzenapfel
(https://de.wikipedia.org)
Eichelgold
(www.baumschuleritthaler.de)
Fall Pippin
(www.orangepippin.com)
Fromms Goldrenette 
(Seebaer Borsdorfer) (www.llh-hessen.de)
Galloway Pippin
(www.tweedvalleyfruittrees.com)
Gascoynes Scharlachroter
(Sanders); aber (Koloc): gute Pollengüte,
Gascoyne's Scarlet (triploid) (www.rhs.org.uk)
Geflammter Kardinal
(www.naturpark-hessischer-spessart.de); (Koloc): schlechte Pollengüte 
Gehrers Rambur
(Hartmann)
Godivert 
(syn. RGF 7) (www.houtwal.be)
Goldrenette von Blenheim 
(Hartmann)
Grafensteiner 
(www.wissenschaft-online.de) Synonyme siehe Post #6
Gris Braibant 
(syn. Grise de Brabant?, Rabau) (www.houtwal.be)
Grünling von Rhode Island
(Petzold)
Harberts Renette 
(http://pomologie.net)
Hauxapfel 
(http://ext-lk-osterode.advantic.de); aber (www.baumschuleritthaler.de): guter Pollenspender
Holsteiner Cox 
(www.baumpruefung.de)
Honey Pippin
(www.orangepippin.com)
Horneburger Pfannkuchen 
(Hartmann)
Initial
(www.acnursery.com)
Jakob Fischer 
(www.baumpruefung.de)
Jakob Lebel 
(www.baumpruefung.de)
Jerseyred 
(www.db-acw.admin.ch)
Jonagold 
(www.baumpruefung.de)
Jonagored 
(www.forums9.ch)
Joseph Musch 
(www.houtwal.be)
Jupiter
(Sanders)
Juwel aus Kirchwerder
(www.apfeltage.info)
Kanada 
(Petzold)
Kanadarenette 
(Blasse), Reinette du Canada (triploid) (www.rhs.org.uk)
Kaiser Wilhelm 
Syn.: Wilhelmapfel aber nicht Kaiserapfel. (www.baumpruefung.de), (Petzold): triploid; (Koloc): schlechte Pollengüte
Kaiserapfel
Syn.: Empereur (Kessler): triploid; aber (Rolff): diploid
Karmijn 
(www.baumpruefung.de),
Karmijn de Sonnaville (triploid) (www.rhs.org.uk)
Kentish fillbasket
(www.wairere.co.nz)
Kidds Orange 
syn. König Tompkins (Petzold),
King of Tompkins County (www.rhs.org.uk)
King of Tompkins County
(https://en.wikipedia.org)
King's Acre Pippin
(http://gb-trees.com)
Kronprinz Rudolf 
(www.baumschuleritthaler.de)
Lady Henniker
(www.keepers-nursery.co.uk)
Lausitzer Nelkenapfel
(www.baumschuleritthaler.de)
Leipferdinger Langstiel
(www.baumschuleritthaler.de)
Liberty
(www.transitiontreemobile.org )
Lodi
(http://denmanapple.ca)
Lohrer Rambur
(www.baumschuleritthaler.de) Syn.: Pommerscher Krummstiel ua Spigold (Blasse) Schwaikheimer Rambur (Hartmann)
Luxemburger Triumph 
(syn. Cwastresse Double;  Calivlle des Vergers, Pomme de Côtes Double, Triumph von Luxemburg (www.houtwal.be)
Martens Sämling
(Nicht identisch mit: Juwel aus Kirchwerder! Mündliche Auskuft Jan Bade 2015)
Menznauer Jäger 
Syn.: Chasseur de Menznau / Bellefleur / Teuringer Winterrambur (Kessler) Rheinischer Winterrambur
Morgan Sweet
(www.ashridgetrees.co.uk)
Muscadet de Dieppe
(www.orangepippin.com)
Mutsu
syn. Crispin (www.baumpruefung.de)
Morgan Sweet
(www.ashridgetrees.co.uk)
Muscadet de Dieppe
(www.orangepippin.com)
Norfolk Beefing
(www.ashridgetrees.co.uk)
Ontario 
(http://admin.kleingarten-bund.de); aber (Koloc): diploid 
Osnabrücker Renette
(Hartmann); schlechter Pollenspender (www.baumschuleritthaler.de)
Peter Broich (=Kaiser Wilhelm)
(Petzold)
Pommerscher Krummstiel 
(Syn.: Gestreifter Römerapfel) (Petzold); aber (Koloc): diploid
R. I. Greenings 
(http://pollinator.com)
Reinette d'Escadre 
(www.houtwal.be)
Reinette Grise du Canada
(www.pepinieres-gromolard.com)
Reinette Hernaut 
(www.houtwal.be)
Rheinischer Bohnapfel 
(www.garten-traunstein.de)
Rheinischer Winterrambur 
(http://ext-lk-osterode.advantic.de)
Ribston Pepping   
(Petzold)
Riesenboiken 
(http://ext-lk-osterode.advantic.de)
Red Prince 
(www.obsthof-dreissen.de)
Rhode Island Greening
(www.orangepippin.com)
Roter Bellefleur 
(www.bs-aachen.de)
Roter Boskoop 
(www.lwg.bayern.de): triploid; (Koloc): schlechte Pollengüte
Roter Eiserapfel 
(www.garten-traunstein.de)
Roter Gravensteiner 
(www.kreis-steinfurt.de)
Roter Hauptmannsapfel
(www.baumschuleritthaler.de)
Roter Metternich   
(www.streu-obst.de)
Roter Winterkalvill
(www.baumschuleritthaler.de)
Roxbury Russet
(www.starkbros.com)
Sapora®
(www.orangepippin.com)
Scarlet Surprise
(www.suttonelms.org.uk)
Schöner von Boskoop 
(www.bs-aachen.de)
Schöner von Nordhausen 
(http://ext-lk-osterode.advantic.de)
Schwarzschillernder Kohlapfel
(www.baumschuleritthaler.de)
Scotch Bridget
(www.orangepippin.com)
Seestermüher Zitrone
(www.apfelsorten-vielfalt.de)
Sir Isaac Newton's Tree
(www.orangepippin.com)
Sir Prize
(www.orangepippin.com)
Spigold
(http://www.grandpasorchard.com)
Stäfner Rosen   
(www.db-acw.admin.ch)
Stayman Winesap   
(Petzold)
Suntan
(Sanders)
Tom Putt
(http://www.keepers-nursery.co.uk)
Warners King   
(Petzold)
Washington 
(Rolff)
Weiße Kanadarenette
(www.baumschuleritthaler.de)
Welschisner 
(www.garten-traunstein.de)
Winterrambur 
(www.baumpruefung.de)
Winterzitronenapfel 
syn. Citron d'hiver (www.bs-aachen.de)
Wöbers Rambour   
(Petzold)
Zabergäu Renette 
(www.baumpruefung.de)


Liste von möglicherweise tripoiden Apfelsorten (Zweifelsfälle):

Name
Synonyme, Quelle, Bemerkung
I..................................................
Eifeler Rambur
(Koloc: "schlechte Pollengüte"), (www.baumschuleritthaler.de: "wahrscheinlich triploid")
Graue Französische Renette 
(Koloc: "schlechte Pollengüte")
Roter Stettiner
(http://1000obstbaeume.de):"triploid (?)" , aber (www.obstsortendatenbank.de): "guter Pollenbildner"





Die tetraploiden Apfel-Sorten: (ja, die gibts auch)

Name
Synonyme, Quelle, Bemerkung
I..................................................
Hibernal 
(Blasse)



Benutze Literatur:
Bannier, Empfehlenswerte Streuobstsorten für Ow-L, 2000 (Bannier)
Blasse, Blühen und Fruchten beim Obst, 1986 (Blasse)
Rolff, Der Apfel, http://books.google.de/books (Rolff)
Friedrich, Der Obstbau, 1980 (Friedrich)
Hartmann, Walter - Farbatlas Alte Obstsorten - 2. Auflage 2003 (Hartmann)
Kessler, H. - Apfelsorten der Schweiz - 1945 (Kessler)
Klock, Veredeln leicht gemacht, 1990 (Klock)
Koloc, Rudolf - Wir zeigen Apfelsorten - 1956 / Wir zeigen weitere Apfelsorten - 1960 (Koloc)
Mühl, Alte und neue Apfelsorten (Mühl)
Petzold, Apfelsorten, 1982 (Petzold)
Sanders, Rosie - Das Apfelbuch, Bielefeld 2012 (Sanders)


LG
Walther
« Letzte Änderung: 29. September 2015, 12:12:57 von Walther » Gespeichert
Walther
Global Moderator
*****
Offline Offline

Walther

« Antworten #1 am: 22. September 2009, 13:02:32 »


Heute in die Liste eingefügt:

Blauacher Wädenswil
Damason Reinette
Jerseyred
Stäfner Rosen

LG
Walther
Gespeichert
JörgHSK
**
Offline Offline



« Antworten #2 am: 01. November 2009, 14:57:57 »

Luxemburger Triumph ist natürlich auch Triploid. Bedenkst du das Kaiser Wilhelm und Wilhelmsapfel das selbe ist. Der wurde nur Wilhelmsapfel in der DDR genannt, die hatten was gegen die Bezeichnungen wie Kaiser usw.
Gespeichert
Walther
Global Moderator
*****
Offline Offline

Walther

« Antworten #3 am: 02. November 2009, 19:18:57 »

Ja, danke, stimmt. Für 'Luxemburger Triumph' oder 'Triumph von Luxemburg' habe ich auch noch andere Namen gefunden, Quelle: www.houtwal.be.

'Cwastresse Double' (RGF*) (syn. Calivlle des Vergers, Triomphe de Luxembourg, Pomme de Côtes Double)

Welches ist Deine Quelle? Was ist das für ein Apfel - ein 'moderner'?

LG
Walther
« Letzte Änderung: 02. November 2009, 19:38:50 von Walther » Gespeichert
JörgHSK
**
Offline Offline



« Antworten #4 am: 27. Dezember 2009, 15:04:50 »

ich kann dir nicht sagen wann "Luxemburger Triumph" entstanden ist. Ich kann dir nur sagen das das ein Sämling von "Luxemburger Renette" ist. Die ist 1859 im Handbuch der Obstkunde Bd.1  erwähnt und beschrieben.

Die Sorte ist hier in Westfalen sehr weit verbreitet, aber gar nicht in der Literatur(auch Sortenempfehlungen) genannt. Die stehen hier auf fast jeder Obstwiese, sind äusserst robust. Ich kenne Wegränder im Kreis Soest wo 50 Stück in einer Reihe stehen.
Gespeichert
Giuseppe
Moderatoren
*****
Offline Offline

Giuseppes Fotoalbum
Zone 6, Naturraum 60, 470m ü. NN


WWW
« Antworten #5 am: 27. Dezember 2009, 21:48:52 »

'Grafensteiner' = 'Gravensteiner' oder Tippfehler? Beim 'Roten Gravensteiner' ist es m.E. richtig geschrieben. G.S.
Gespeichert

Mithilfe von Stereotypen können sich Voreingenommene das Dazulernen ersparen
Walther
Global Moderator
*****
Offline Offline

Walther

« Antworten #6 am: 27. Dezember 2009, 22:35:28 »



Die Synonyme des 'Gravensteiner' sind zahlreich; Zitat nach www.apfel.ch:

Blumenkalvill (Bayern), Calville de Gravenstein, Diels Sommerkönig, Ernteapfel (Elsass), Graasten, Grafenapfel (Württemberg), Grafenstein, Grafensteiner, Gravenstein, Haferapfel, Marbapfel, Pomme de Gravenstein, Sommer-Blumenkalvill, Sommerkalvill (Baden), Stroemling, Tom Harryman


Ich habe vermutlich die Schreibweise der jeweiligen Quelle übernommen.

Danke für den Hinweis!
LG
Walther

Gespeichert
JörgHSK
**
Offline Offline



« Antworten #7 am: 02. Januar 2010, 16:45:45 »

mit Synonymen muss man vorsichtig sein. Das kann zu Verwirrungen führen.
Die sagen hier "Schafschnauze" und meinen Westfälischen Gülderling oder den Prinzenapfel.
Gespeichert
Walther
Global Moderator
*****
Offline Offline

Walther

« Antworten #8 am: 06. Dezember 2010, 13:21:06 »



Heute habe ich 'Fromms Goldrenette', der ursprünglich 'Seebaer Borsdorfer' hieß, eingefügt.

Das zeigt wieder, dass immernoch welche fehlen. Kann noch jemand helfen?

LG
Walther
Gespeichert
JörgHSK
**
Offline Offline



« Antworten #9 am: 09. Dezember 2010, 10:20:51 »

bist du dir sicher das die Damasonrenette triploid ist?
Gespeichert
Walther
Global Moderator
*****
Offline Offline

Walther

« Antworten #10 am: 09. Dezember 2010, 10:46:31 »



Nein, ich bin mir natürlich nicht sicher, denn ich trage die Daten ja nur zusammen (mit Quellenangabe) und habe selbst keine eigenen Erkenntnisse.

Aber ich habe schnell noch mal die Suchmaschine angeworfen.

Hier, Seite 10: http://www.agroscope.admin.ch/data/publikationen/wa_arb_05_des_936_d.pdf

Hast Du eine Quelle, die andere Erkenntnisse hat?  Dann her damit!  Mir ist völlig klar, das im Netz auch viel Unsinn steht, den man abschreiben kann. Wenn man widersprüchliche Erkenntnisse zusammenträgt kann das bei der Wahrheitsfindung nur helfen.

LG
Walther

Gespeichert
Apfelmann
****
Offline Offline


WWW
« Antworten #11 am: 09. Dezember 2010, 19:14:56 »

Hallo,

nach Koloc ist die Damason triploid,
nach Kessler gibt es taube Kerne.

Die Angaben sind oft sehr dürftig
Früchte habe ich noch nicht gehabt, der Baum hat noch nicht getragen

LG
Gespeichert
Walther
Global Moderator
*****
Offline Offline

Walther

« Antworten #12 am: 09. Dezember 2010, 19:33:37 »


Danke Apfelmann!

Kessler und Koloc haben ja viele Schriften zu Äpfeln herausgegeben.
Mir liegt aber leider keine vor.
Darum meine Bitte: Kannst Du mal bei Gelegenheit gucken, ob sie noch mehr triploide Sorten nennen, die in der List fehlen?

LG
Walther

Gespeichert
Apfelmann
****
Offline Offline


WWW
« Antworten #13 am: 09. Dezember 2010, 23:10:54 »

 Smiley

Am kommenden Wochenende gehts los

LG
Gespeichert
Zwiebelchen
*****
Offline Offline

Zwiebelchen
Rosenfan, jetzt schwäbisch-fränkischer Wald, 500 m


« Antworten #14 am: 10. Dezember 2010, 16:20:49 »

Als Nicht-Apfel-Kenner habe ich da so meine Fragen.
Nach Eurer Liste habe ich davon 2 oder 3 Bäume auf meiner kleinen Streuobstwiese. Dazu noch 2 unbekannte Bäume (hier einfach Mostäpfel genannt). Aber alle Bäume tragen. Da müßten ja die "Mostäpfel" für die Befruchtung aller anderen Bäume zuständig sein oder? 
Wie weit darf der Befruchterbaum entfernt sein damit es noch klappt?
Gespeichert

Grüße vom Zwiebelchen
Das Leben beginnt mit dem Tag, an dem man einen Garten anlegt. (chinesisches Sprichwort)
Seiten: [1] 2 Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Liste der triploiden Apfelsorten « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines