Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
26. Oktober 2020, 01:04:30
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Viele technische Fragen findest Du in unserer Forumshilfe beantwortet.
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Apfelsorten: 'Fromms Goldrenette' 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Apfelsorten: 'Fromms Goldrenette'  (Gelesen 6040 mal)
Walther
Global Moderator
*****
Offline Offline

Walther

« am: 17. September 2008, 14:55:46 »

Heute möchte ich 'Fromms Goldrenette' zeigen:

FrommsGoldrenetteIMG_1987   FrommsGoldrenetteIMG_1988

FrommsGoldrenetteIMG_1992  FrommsGoldrenetteIMG_1999

Der recht große Apfel sieht für meine Einschätzung sehr appetitlich aus. Er ist ausgesprochen saftig und schmeckt auch säuerlich. Aber den Aroma-'Kick' bekommt man von ihm nicht, da fehlt ihm irgendwas.

Beim Nachlesen in der Literatur findet man dann auch den Grund. Er liebt hohe Lagen mit guten Böden - und die gibts hier nicht im Norden.

Es soll aber ein guter Backapfel sein.

LG
Walther
« Letzte Änderung: 26. Dezember 2012, 20:44:01 von Walther » Gespeichert
winterliesel
Moderatoren
*****
Offline Offline

winterliesel
Don't feed trolls - Naturraum 69, Klimazone 7b


« Antworten #1 am: 17. September 2008, 22:45:10 »

Hast Du evtl. Infos über die Lagerfähigkeit und Reifezeit ...? Er kommt mir so verdächtig bekannt vor ... (Ich werd mal mit unserem alten Apfel demnächst zu den Ammersbeker Apfeltagen pilgern und auf Hilfe bei der Bestimmung hoffen).
Gespeichert

<°)))o><) Komik entsteht, wenn man Tragödien anschaut und dabei ein Auge zukneift. (E. Ionesco)

Glück ist eine schnurrende Katze auf dem Schoß.
Rosige Grüßle - Lizzy
Walther
Global Moderator
*****
Offline Offline

Walther

« Antworten #2 am: 18. September 2008, 13:00:32 »

Laut Herrn Mühl (siehe Literaturhinweise Obst) erstreckt sich die Pflückreife von Ende Sptember bis Mitte Oktober. Da bei 'Fromms Goldrenette' nicht alle Äpfel gleichzeitig reif sind (= "Folgernde Reife"), wird mehrfaches durchpflücken erforderlich. Im kühlen Naturlager soll 'Fromms Goldrenette' 5 Monate lagerbar bleiben.

Eine andere Qelle (welche habe ich leider vergessen) gibt die Pflückzeit mit 'Oktober' an.

Der Baum, den ich beerntet habe, war aber heuer schon Anfang September teilweise so weit. Es gab goldgelbe, gering verwaschen-gerötete Äpfel, die auch schon abfielen - ein deutliches Zeichen der Reife.

LG
Walther
Gespeichert
winterliesel
Moderatoren
*****
Offline Offline

winterliesel
Don't feed trolls - Naturraum 69, Klimazone 7b


« Antworten #3 am: 18. September 2008, 13:29:50 »

Hmm 5 Monate Haltbarkeit ist bei unserem guten Stück eher unwahrscheinlich (wobei ich nicht sicher bin, was das "kühle Naturlager" genau impliziert). Der Rest passt nach wie vor ins Bild. Den Mühl bestell ich mir auf jeden Fall mal.

Lieben Dank für die Info, Walther!
Gespeichert

<°)))o><) Komik entsteht, wenn man Tragödien anschaut und dabei ein Auge zukneift. (E. Ionesco)

Glück ist eine schnurrende Katze auf dem Schoß.
Rosige Grüßle - Lizzy
Walther
Global Moderator
*****
Offline Offline

Walther

« Antworten #4 am: 06. Dezember 2010, 16:31:27 »



Name:
Fromms Goldrenette
I..............................
weitere Namen
Seebaer Borsddorfer (www.llh-hessen.de)
Zwischendurch hieß der „Seebaer Borsdorfer" auch einmal „Fromms Goldrenette" (http://rhoenapfel.de)
ursprünglich 'Seeber Borsdorfer', umbenannt in 'Fromms Goldrenette' (www.baumgartner-baumschulen.de)
Fromms Renette, Goldrenette (www.lpv-odermuendung.de)
Edler Winterborsdorfer, Leipziger Renette, Marschansker, Pomme de Borsdorf, Reinette Bastarde, Reinette de Misnie, Wiener Marschanzker, Winterborsdorfer  (www.oberlausitz-stiftung.de)
I..............................
Herkunft:
Sämling von 1839 aus Seeba/Meiningen, später im Lallinger Winkel (Obstbaugebiet im Bayrischen Wald) angesiedelt. (www.baumgartner-baumschulen.de)
I..............................
Frucht:
mittelgroß, platt, goldgelb, feinaromatisch, mit vielen sortentypischen Tupfen (www.baumgartner-baumschulen.de)
Schale glatt, fettig, sonnenseits leicht gerötet. Fleisch fest weiß, saftig, wenig aromatisch (www.llh-hessen.de)
Etwas vorherschende Säure bei ausreichendem Zuckergehalt. (www.brenninger.de)
Süß und aromatisch (Rolff)
I..............................
Verwendung:
Mehr Wirtschafts- als Tafelapfel (www.llh-hessen.de)
Universalapfel (www.lpv-odermuendung.de)
Tafel - und Wirtschaftsfrucht (www.brenninger.de)
Apfelsaft- und Mosterzeugung (www.lallingerwinkel.de)
Strudelapfel  (www.heckipedia.at)
weniger für den Frischverzehr (Mühl)
I..............................
Reifezeit:
Ernte: Mitte Oktober. Genußreife: Ende November bis März  (www.baumgartner-baumschulen.de)
Folgernd (www.llh-hessen.de)
I..............................
Lagerung:
sehr gut lagerfähig (www.baumgartner-baumschulen.de)
Im guten alten Erdkeller bis in den Mai (www.rgv.co.at)
Anfälligkeiten:
gesund (www.baumgartner-baumschulen.de)
stark anfällig für Feuerbrand (www.llh-hessen.de)
Widerstandsfähigkeit gegenüber Holzfrost sehr hoch  (www.lpv-odermuendung.de)
wenig krankheitsanfällig (www.mostakademie.de)
I..............................
Blüte, Befruchtung:
späte Blüte, schlechter Pollenspender, triploid (www.llh-hessen.de)
spät, sehr zierend (Mühl)
I..............................
Ertrag:
Ertrag meist hoch, kaum alternierend (www.llh-hessen.de)
mittelfrüh einsetzend, mittelhoch, regelmäßig (www.lpv-odermuendung.de)
I..............................
Standort:
für höhere Lagen (www.baumgartner-baumschulen.de)
in höheren Lagen besser als im Tal (www.llh-hessen.de)
nur auf guten Böden (www.llh-hessen.de)
nicht für nährstoffarme trockene Standorte, windoffene Lagen bevorzugt (www.lpv-odermuendung.de)
Anspruchslos an Boden und Klima, bei gutem Klimabedingungen noch für höhere Lagen geeignet (www.brenninger.de)
für alle Lagen geeignet (www.baumschule-pflanzen.de)
Für Höhenlagen nur bei geschützter Lage, ansonsten mittlere Ansprüche an Boden und Klima. (www.rgv.co.at)
I..............................
Wuchs:
Breitkronig (www.baumgartner-baumschulen.de)
zunächst stark, später mittelstark, wenig verzweigt (www.llh-hessen.de)
I..............................
Schnitt:
Überwachungsschnitt für bessere Verzweigung erforderlich (www.llh-hessen.de)
I..............................
Veredelung:
braucht frostharten Stammbildner  (www.freyung-grafenau.de)
I..............................
Sonstiges:
empfehlenswerter und gesunder Winterapfel (www.ganslmaier.de)
I..............................
Literatur:
Mühl, Alte und neue Apfelsorten, 5. Aufl. (Mühl)
Rolff, Der Apfel - Sortennamen und Synonyme (http://books.google.de)  (Rolff)


LG
Walther

(Im Winter ist nicht mehr viel im Garten zu werkeln - da kann man mal wieder Quellen durchsuchen und Tabellen am PC schreiben  Zwinkernd )

Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Apfelsorten: 'Fromms Goldrenette' « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines