Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
28. Oktober 2020, 13:42:35
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Folge planten.de und Forum auch auf Twitter !
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Kiwi 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Kiwi  (Gelesen 7446 mal)
Gina
*
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« am: 11. Dezember 2002, 22:16:12 »

Hi, ihr Fachleute!!

Ich möchte mir Kiwi anschaffen.
Leider weiss ich nicht was besser ist,die ,wo  man nur eine Pflanze braucht um Früchte zu bekommen,oder besser eine Sorte wo man männliche und weibliche Pflanzen benötigt?

Winterhart sind beide Arten hier am Niederrhein.
Ausserdem habe ich gehört,daß Kiwis an schwülen Sommertagen unangenehm duften....stimmt das?

Vielen Dank für eure Antworten.
Gespeichert
gregor
*****
Offline Offline


« Antworten #1 am: 14. Dezember 2002, 23:43:34 »

Naja, die zwittrigen Sorten sind etwas unregelmäßig im Fruchtansatz. Also isses günstiger sich eine weibliche und eine männliche Sorte zu pflanzen. Günstig ist ein leicht saurer, kalkarmer Boden.
Gespeichert

d'Ehre
Grischa
Michael Winkler
Gast
« Antworten #2 am: 02. Januar 2003, 16:00:45 »

Wir haben kiwis schon mehre Jahre ,gerochen habe ich sie noch nie ,vieleicht
meinst du den Necktar wenn sie blühen ,es gibt auch eine sogenante Bayern
Kiwi die ist viel kleiner frosthart wird mit schale gegessen,meine mutter hat auch schon marmelade gemacht

Gespeichert
Heike NRW
Gast
« Antworten #3 am: 03. Januar 2003, 17:05:48 »

Ich habe die Bayern Kiwi. Sie ist selbstfruchtend. Sie hat allerdings ein paar Jahre gebraucht, um zu tragen. Sie trug letzten Sommer das 2te Mal und unmengen. Riechen tut sie nicht. Außer die reifen Früchte, aber die riechen nach eben nach Kiwi. Liebe Grüße Heike
Gespeichert
Hermann.
***
Offline Offline



« Antworten #4 am: 04. Januar 2003, 08:45:44 »

Hallo Heike,

ich habe auch die Bayern-Kiwi (= Weiki). Da die Befruchtung bei der einhäusigen Pflanze nicht besonders war, habe ich noch eine männliche dazugepflanze. Jetzt klappts besser.

Wie schneidest Du Deine Kiwi?

Gruß, Hermann
Gespeichert

Viele Grüße aus dem Unterallgäu
Hermann
peterr
Gast
« Antworten #5 am: 04. Januar 2003, 10:36:35 »

Kiwi können beispielsweise als gestützte Hecke, an einer Pergola oder als Spalier gezogen werden. Danach richtet sich der Erziehungs- und auch der Folgeschnitt.
Man sollte darauf achten, dass der sich entwickelnde untere Stammteil nicht schlingt, wegen besserer Statik und leichterem Saftfluss. Seitentriebe entfernen, bis das Pflanzgerüst aufgebaut ist. Etwa ab dem dritten Jahr werden im Sommer  fruchttragende Schosse auf 6 bis 8 Blätter nach der äussersten Frucht gekappt. Im Winter schneidet man auf zwei Augen nach der letzten Frucht zurück. Hieraus entwickeln sich im nächsten Jahr neue fruchttragende Triebe, die in gleicher Weise behandelt werden. Das geht so über drei, vier Jahre, dann erfolgt ein Verjüngungsschnitt. Soweit das Wichtigste.
Wer sich genauer informieren will, dem möchte ich das Ulmerbüchlein " Besondere Obstarten" von Stoll/Gremminger empfehlen.

peterr
Gespeichert
Tolmiea
*****
Offline Offline


Liebe ich dieses Forum???


« Antworten #6 am: 05. Januar 2003, 01:55:24 »

Meine Original-Bayern-Kiwi aus Weihenstephan wurde mir vor einigen Jahren direkt mit einer männlichen Pflanze verkauft und hat trotzdem einige Jahre gebraucht bis sie endlich ordentliche Erträge geliefert hat.

Dieses Jahr allerdings hat es sogar zum Kandieren dieser netten Mini-kiwis gereicht!
Ich meine,  unsere Zwei werden nicht geschnitten, aber vielleicht täusche ich mich da.

liegrü g.g.g.
Gespeichert
gregor
*****
Offline Offline


« Antworten #7 am: 05. Januar 2003, 17:51:15 »

Die Frage ist, was unter dem eigentlich völlig unpassenden Namen Bayernkiwi verstanden wird. Actinidia arguta ist genauso wie die Kiwi (A. deliciosa, syn. A. chinensis s.l.) zweihäusig. Nur spezielle Sorten beider Arten sind vorwiegend zwittrig (nicht einhäusig!). A. kolomikta gibz auch noch. In Rußland hat Mitschurin etliche Sorten der extrem harten A. kolomikta gezüchtet, um der Fruchtgröße zu verbessern sind viele Hybriden mit A. arguta ('Ananasnaya'). A. kolomikta wird bei uns vorwiegend in einem männlichen Klon gezogen, der extrem buntes Laub hat und als Befruchter für A. arguta in Frage kommt. Auch zwischen A. arguta und A. deliciosa ist Kreuzbestäubung möglich, ich weiß aber nimmer in welche Richtung, glaub nämlich nur in eine. Jedenfalls kann eine geeignete männliche Sorte sowohl Kiwi oder Kultur-Strahlengriffel (A. deliciosa) als auch Japanische Honigbeere, Kokuwa oder Scharfzahn-Strahlengriffel, vulgo "Bayernkiwi" (A. arguta) befruchten.
Gespeichert

d'Ehre
Grischa
Binska
Gast
« Antworten #8 am: 07. Januar 2003, 20:48:21 »

Ich hab diesen Herbst eine (angeblich selbstfruchtbare) Actinidia arguta "Issai" in einen riesigen Kübel gepflanzt.
Sie steht sehr geschützt und sonnig und soll mir möglichst schnell die Terassenpfosten- und gestänge mit wunderschönen, großen, gesunden Blättern schmücken.

Außerdem stelle ich mir vor, daß ich vom Liegestuhl aus mit dem Mund nach den überreich vorhandenen, köstlichen Früchten schnappe...  Cool.

Kennt jemand diese Sorte und kann meine Visionen bestätigen?

VLG, Bine
Gespeichert
Heike NRW
Gast
« Antworten #9 am: 10. Januar 2003, 16:40:44 »

@Herrmann
ich habe meine Kiwi bis jetzt noch nicht geschnitten. Sie klettert an der Pergola rund um meine Terrasse.
@ Peterr
muss man eine Kiwi schneiden?? Lässt  sich dadurch der Ertrag bessern? Oder andersherum, schadet es wenn ich nichts tue?

@ Binska
wann ist deine Kiwi denn reif? Bei mir ist die Freiluftsaison eigentlich schon zu Ende wenn Kiwiernte ist. Schade eigentlich, genau die gleiche Vorstellung vom Schlaraffenland hatte ich nämlich auch Zwinkernd
Liebe Grüße Heike
Gespeichert
Binska
Gast
« Antworten #10 am: 10. Januar 2003, 22:22:31 »

Der Kiwi-Händler meines Vertrauens (Schlüter) nennt Mitte Oktober als Erntetermin.

Das milde Klima hier im allgemeinen und auf meiner geschützten Terasse im besonderen führt

1. wahrscheinlich zu einer Ernteverfrühung und

2. zu einer erheblich verlängerten Freilluft-Saison Grinsend Grinsend Grinsend!

VLG, Bine
Gespeichert
Heike NRW
Gast
« Antworten #11 am: 11. Januar 2003, 18:23:04 »


Ich drück die Daumen  Cool Grinsend !!
Liebe Grüße Heike
Gespeichert
Hermann.
***
Offline Offline



« Antworten #12 am: 13. Januar 2003, 21:43:09 »

Hier meine Weiki mit Amselnest:

http://de.geocities.com/hbkl22/Kiwi.jpg

Wenn das Wetter etwas milder wird, versuche ich es mal mit Schneiden. Auch wenn der Ertrag nicht jedes Jahr gut ist, manchmal fast nichts, so ist es doch eine sehr schöne Wandbegrünung.

Gruß, Hermann
Gespeichert

Viele Grüße aus dem Unterallgäu
Hermann
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Kiwi « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines