Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
26. Oktober 2020, 00:37:24
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Probleme bei der Account-Aktivierung?
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Was hat meine Aprikose? 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Was hat meine Aprikose?  (Gelesen 12795 mal)
Cosima
Moderatoren
*****
Offline Offline


Waterkant


« am: 22. April 2007, 20:56:35 »

Unser Aprikosenbaum sieht sehr traurig aus, alle Blätter hängen nach unten:

Kranke Aprikose 2007

Kranke Aprikose 2007

Ist die Aprikose krank oder braucht sie Wasser - was ich mir eigentlich nicht vorstellen kann?

LG
Cosima
Gespeichert

Allerbeste Grüße, Cosima

Buddhafiguren sind die Gartenzwerge von heute.
Meine moderativen Beiträge sind blau
flor
Global Moderator
*****
Offline Offline

Album Flor
Klimazone 7/8, phänologischer Naturraum 52


« Antworten #1 am: 22. April 2007, 22:51:57 »

Hallo Cosima,

mir erscheint es wie die

monilia Spitzendürre.

Weiter unten auf der Seite steht, dass sie auch Aprikosenbäume befallen kann.

Gespeichert

"Wem Mutter Natur ein Gärtchen gibt und Rosen, dem gibt sie auch Raupen und Blattläuse, damit er's verlernt, sich über Kleinigkeiten zu entrüsten."
Wilhelm Busch (1832 - 1908)
Cosima
Moderatoren
*****
Offline Offline


Waterkant


« Antworten #2 am: 22. April 2007, 23:59:01 »

Hallo Flor,

das wäre ja ärgerlich, seeehr ärgerlich!

Zitat
Während oder kurz nach der Blüte welken bei der Sauerkirsche, die Neutriebe - siehe Bild 4 - und werden im Anschluss dürr und mumifizieren. An den Übergangsstellen vom gesunden zum erkranktem Holz tritt ein starker Gummifluss als sog. Abstoßreaktion auf.

Das steht in der Webseite, die Du zitierst. Morgen werde ich mal nach dem Gummifluss sehen.

Danke und LG
Cosima
Gespeichert

Allerbeste Grüße, Cosima

Buddhafiguren sind die Gartenzwerge von heute.
Meine moderativen Beiträge sind blau
Cosima
Moderatoren
*****
Offline Offline


Waterkant


« Antworten #3 am: 23. April 2007, 18:58:44 »

So, jetzt habe ich mal nachgesehen: Die Blätter vertrocknen zusehends - alle (!) am Baum. Nur aus der Unterlage und aus dem Stamm treiben grüne Blätter.

Von Gummifluss ist aber nirgends etwas zu entdecken.

Ich hatte vor ca 4 Jahren mal Monilia an einer Zierkirsche und einer Zierquitte, die nach großzügigem Entfernen der betroffenen Äste aber vollständig verschwunden ist. Damals war der Gummifluss deutlich zu sehen:



Damals waren aber auch nicht alle Blätter betroffen, sondern nur die an den Triebspitzen einzelner Zweige.

 Huch

An dieser ziemlich jungen Aprikose habe ich aber auch jedes Jahr eine Art Schorf an den wenigen Früchten:

Schorf an Aprikose

LG
Cosima
Gespeichert

Allerbeste Grüße, Cosima

Buddhafiguren sind die Gartenzwerge von heute.
Meine moderativen Beiträge sind blau
Walther
Global Moderator
*****
Offline Offline

Walther

« Antworten #4 am: 23. April 2007, 19:26:01 »

In meinem 'Griegel', den ich ja schon öfters mal zitiert und empfohlen habe:

http://www.griegel-verlag.de/Gv_Head/mitframes.lasso?text=http://www.griegel-verlag.de/Gv_Text/Gv_buecher_obst.lasso

findet man noch die plötzliche Welke oder 'Apoplexie' der Aprikose.

Griegel schreibt sinngemäß:

 ...  manchmal Gummifluss...

Eine Infektion der Bäume durch Pilze, die die Leitbahnen zerstören bzw. verstopfen, ist meistens sekundär und auf die vorher zustande gekommene Schwächung der Bäume zurückzuführen.

Ursachen dieser Schwächung:

- ungünstige Witterungsverhältnisse
- ungeeigneter Standort und Bodenverhältnisse,
- Pflege- und Ernährungsfehler (unsachgerechter Schnitt, Stickstoffüberdüngung),
- falsche Unterlage,
- Nachpflanzen von Aprikosen auf alten Aprikosen-Standort.

Die abgestorbenen Bäume sollen unverzüglich, samt dem Wurzelballen, gerodet und aus dem Garten entfernt werden. In ... Gärten und in jedem Fall an dem Standort, an dem die Krankheit schon einen Baum zerstört hat, sollte am besten auf Aprikosenbäume verzichtet werden. Eine Heilung der erkrankten Bäume ist praktisch nicht möglich.

Schlechte Nachricht ...  Weinen

LG
Walther


Gespeichert
Cosima
Moderatoren
*****
Offline Offline


Waterkant


« Antworten #5 am: 23. April 2007, 20:00:21 »

Eine Infektion der Bäume durch Pilze, die die Leitbahnen zerstören bzw. verstopfen, ist meistens sekundär und auf die vorher zustande gekommene Schwächung der Bäume zurückzuführen.

Ursachen dieser Schwächung:

- ungünstige Witterungsverhältnisse
- ungeeigneter Standort und Bodenverhältnisse,
- Pflege- und Ernährungsfehler (unsachgerechter Schnitt, Stickstoffüberdüngung),
- falsche Unterlage,
- Nachpflanzen von Aprikosen auf alten Aprikosen-Standort.

Hm, Walther, klingt ja nicht sehr gut.

Von der Liste könnte zutreffen, dass das Klima hier vielleicht zu feucht ist und dass der Schnitt unsachgemäß bis gar nicht durchgeführt wurde.  Augen rollen

Dann werden wir morgen wohl das Werkzeug zücken und ihr den Garaus machen.

Wir hatten sie vor ein paar Jahren gepflanzt (2002 oder 2003) und nur ein einziges Mal vorletztes Jahr ein paar Früchte essen können. Die waren aber gigantisch süß und lecker. Letztes Jahr waren die wenigen Früchte plötzlich alle spurlos verschwunden - mein Mann hatte die Feriengäste in Verdacht, ich eher Vögel.  Zwinkernd

LG
Cosima

Gespeichert

Allerbeste Grüße, Cosima

Buddhafiguren sind die Gartenzwerge von heute.
Meine moderativen Beiträge sind blau
Cosima
Moderatoren
*****
Offline Offline


Waterkant


« Antworten #6 am: 26. April 2007, 15:21:51 »

So, nun ist sie gefällt und entfernt.  Weinen

Ist die Färbung des Holzes normal oder war da auch was nicht in Ordnung:

Kranke Aprikose 2007

 Huch

LG
Cosima
Gespeichert

Allerbeste Grüße, Cosima

Buddhafiguren sind die Gartenzwerge von heute.
Meine moderativen Beiträge sind blau
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Was hat meine Aprikose? « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines