Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
22. Oktober 2020, 17:02:07
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Schon den planten.de-Feed endeckt? Aktuelle Meldungen zu Garten, Natur und Umwelt.
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Stachelbeerbäumchen 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Stachelbeerbäumchen  (Gelesen 2874 mal)
Eva
****
Offline Offline


You are a guest of nature. Behave.


« am: 28. Oktober 2002, 18:39:28 »

Ihr Lieben,

gestern hab ich ein Stachelbeerbäumchen eingepflanzt. In der Baumschule waren die Ästchen mit einem Band zusammengebunden, entsprechend eng sind auch jetzt die vier Verzweigungen zusammen, außerdem stehen die Hauptzweige alle mehr oder weniger grade nach oben. Allenfalls kleine Seitenästchen gehen in eine andere Richtung. Wachsen die Äste im Frühling von alleine in verschiedene Richtungen, so daß sich eine buschige Krone ergibt, oder muß ich da noch was unternehmen? Und falls ja - was? und wann?

Gespeichert
BigChicken
**
Offline Offline


...nennt mich einfach Chico :o)!


« Antworten #1 am: 28. Oktober 2002, 19:36:25 »

Hi Eva!  Grinsend

Ich würde die Triebe durch gezieltes festbinden in deine gewünschte Richtung leiten, aber auch wenn du sie wachsen lässt sollte ein hübscher Busch herrauskommen. Allgemein finde ich aber die Buschform nicht so geeigenet.
Bei meiner Oma im Garten stand auch mal nen Stachelbeerbäumchen. Sie hatte ihn spindelförmig wachsen lassen, anstatt buschförmig. Das hat den Vorteil, das die Früchte nachher besser zu ernten sind ohne sich an den Stacheln zu verletzen.
Dazu hat sie ihren ganzen Busch/Baum (wie mans sieht) hauptsächlich nur an 2-3 Trieben wachsen lassen. Sie hat immer kräftig zurück geschnitten.
Soltest aber bei dem Schnitt darauf zu achten, dass konsequent alles schwache Holz entfernt wird. Denn es sind ja schliesslich an dem starken Holz (also den starken Trieben) die größten Früchte zu erwarten  Grinsend. Auch herunterhängende Triebe würde ich abschneiden, weil an Ihnen meist nur die kleinere Beeren heranwachsen.

Hoffe, das hilft erstmal...   Zwinkernd!

See ya..
                 André  Augen rollen

Gespeichert
Andreas Regner
Global Moderator
*****
Offline Offline

Klimazone 7 (6-8), phän. Naturraum 70


WWW
« Antworten #2 am: 28. Oktober 2002, 21:16:03 »

In der Baumschule waren die Ästchen mit einem Band zusammengebunden, entsprechend eng sind auch jetzt die vier Verzweigungen zusammen, außerdem stehen die Hauptzweige alle mehr oder weniger grade nach oben. Allenfalls kleine Seitenästchen gehen in eine andere Richtung.


Hallo,

naja, ein bischen wird sich das von alleine richten, weil jetzt ja das Schnürband weg ist. Auch der Fruchtbehang wird dafür sorgen, dass die Äste vielleicht mehr in die Horizontale gehen, als man das eigentlich wünscht.
Ich würde mir da jetzt keine Sorgen machen. Beim Schnitt sollte v.a. auch auf eine gute Beerntbarkeit geachtet werden. d.h. man sollte gut mit der Hand in den Hochstamm hineinfassen können.

Alternative zum Schnitt kann in vielen Fällen auch das Stäben (Bamusstäbe oder Weidenruten z.B.). Ist aber gerade bei so kleinen Pflanzen zeitaufwendig.

BTW: Hochstämmchen der Stachelbeere sind als Baumschulware immer eine Veredelung.
Nachteile: geringere Lebenserwartung und geringerer Ertrag als bei Strauchware. Sie sind lebenslang auf einen Stützpofahl angewiesen.
Vorteil: Bessere Erntbarkeit (Höhe).
« Letzte Änderung: 28. Oktober 2002, 21:18:30 von Andreas Regner » Gespeichert

grüsse
andreas
Eva
****
Offline Offline


You are a guest of nature. Behave.


« Antworten #3 am: 29. Oktober 2002, 18:40:10 »

Vielen Dank für die Antworten!

Oh weh Andreas, wenn das mit der Lebensdauer mein Vater wüßte, der wollte mir unbedingt Ableger von seinen Stachelbeer-Büschen machen - ich hab mich wegen der Optik (mein Garten ist ein Vorgarten) trotzdem für den Hochstamm entschieden.

Ich denke ich werde aus Faulheit mal zuwarten, wie sich das Ganze im Frühjahr so macht und gegebenenfalls dann noch eingreifen  Cool.

Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Stachelbeerbäumchen « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines