Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
20. Oktober 2020, 10:14:58
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Alte Umfrage: Sollte die Sommerzeit (MESZ) abgeschafft werden?
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Süßkirschen ohne Maden. 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Süßkirschen ohne Maden.  (Gelesen 9586 mal)
plantboy
*
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« am: 23. Februar 2007, 23:52:48 »

Hallo,

noch einen Versuch habe ich...

ich habe lange nach Süßkirschensorten gesucht, die keine Maden bekommen , aber trotzdem gut schmecken, groß genung sind und sonnsten über einigermaßen gute Eigenschaften verfügen.Habe lange gesurft und aussortiert.

Übrig geblieben sind drei Süßkirschensorten mit guten Geschmack(süß und aromareich), zwischen dennen ich mich leider nicht entscheiden kann:

1.Naprumi:

Blüte    : mittelfrüh (nicht zu sehr spätfrostgefährdet)
Reife    : 3.Kirschwoche
Frucht   : Gewicht 8 Gramm, fest, bei Regen gering bis mittel platzfest
Erfrag   :  hoch und regelmäßig
Baumwuchs: stark(nicht sooo gut für kleine Gärten)


2.Valeska:

Blüte    : mittelfrüh
Reife    : 3. bis 4. Kirschwoche
Frucht   : Gewicht 7 Gramm, bei Regen gut platzfest, sehr gut im Geschmack!
Baumwuchs: mittelstark


3.Merchant:

Blüte    : früh
Reife    : 3. bis 4. Kirschwoche
Frucht   : Gewicht 8-9 Gramm bei Überhang deutlich kleiner, bei Regen mittelplatztfest
Baumwuchs: mittelstark


Habt ihr schon Kirschen von diesen Sorten gegessen?
Könntet ihr mir bei der Entscheidung helfen?


Grüße,
Gregor


« Letzte Änderung: 24. Februar 2007, 10:56:11 von plantboy » Gespeichert
Baumpfleger
***
Offline Offline


Baum für Baum


« Antworten #1 am: 25. Februar 2007, 13:03:29 »

Hallo Gregor,
eine Sicherheit gegen Madenfreiheit gibt's bei uns wohl nicht mehr wirklich. Bei Kirschen macht sich der Klimawandel eben auch Bemerkbar, die Schädlinge sind auch früher dran...
Bis ca. 4-5. Kirschwoche machen sich die Vögel über die Kirschen her, dann setzt die Kirschfruchtfliege ein.
Als etwas spätere sind auch Kordia und Regina als super Sorten zu empfehlen, aber bei dem heutigen Sortiment fällt einem die Auswahl eh immer schwerer.
Viel 'Glück' bei deiner Wahl,
Gruß Klaus
Gespeichert
plantboy
*
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #2 am: 25. Februar 2007, 13:18:25 »

Hallo,

ja der Klimawandel...
ich hoffe, daß es die `schlauen` Menschen irgendwann verstehen, daß die Saubere Luft, die sie jede Sekunde einatmen wichtiger ist, als ein hoher Lebensstandart.Ihre Kinder würden es ihnen dann danken....


Jetzt zur meiner Auswahl:
Gestern habe ich mit einem Kirschlieferanten aus dem Alten Land gesprochen.
Naprumi hat er noch zu kurz, um etwas genaueres sagen zu können, aber wenn es um den Geschmack geht, soll Valeska deutlich besser, als die Merchant sein, obwohl sie kleiner ist.

Jetzt muß ich mich nur noch zwischen Naprumi und valeska entscheiden.


Gregor
Gespeichert
ingridkas
*
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #3 am: 30. März 2007, 21:01:24 »

weiß jemand ein hausmittel gegen die kirschfliege?? unser kirschbaum war letztes jahr das erstemal seit 20 jahren befallen.

für eure antworten bedanke ich schon mal ganz herzlich.

liebe grüße ingrid
Gespeichert
plantboy
*
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #4 am: 31. März 2007, 07:41:36 »

Hallo,


Die Fliegen(Larven) halten sich immer unter dem Mutterbaum in der Erde auf.
Da kannst du kaum was machen, außer Folie über dem Boden zur richtigen Zeit( mitte juni ---> Ernte)unter dem Kirschbaum legen, damit die Fliege aus dem Boden nicht rauskommt.
Dier gelben Tafeln in die Krone legen hilft so gut, wie  gar nicht.




@All(meine Sortenentscheidung):


ich habe mich für die Sorte VALESKA entschieden, weil sie geschmacklich wohl einer der besten ist. Nur darf der Baum nicht auf Gisela5 veredelt sein, weil er dann zu kleine Früchte bekommt.Man sollte da lieber eine stärker wachsende Unterlage für die Sorte nehmen.
Bei der Sorte Naprumi soll die Baumgesundheit nicht optimal sein.

Schöne Grüße,
Gregor
« Letzte Änderung: 31. März 2007, 07:46:03 von plantboy » Gespeichert
Ulli N
***
Offline Offline

Kingii
Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #5 am: 15. April 2007, 02:17:01 »

Hast Du schon "Gelbe Tafel" ausprobiert? Ich habe sehr gute Erfahrungen gemacht.
LG
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Süßkirschen ohne Maden. « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines