Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
22. Oktober 2020, 10:35:29
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Die Inhalte von Forum und Galerie (Fotos, Texte...) unterliegen der Creative Common License
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Haselnusssträucher tragen keine Früchte - was kann der Grund sein? 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Haselnusssträucher tragen keine Früchte - was kann der Grund sein?  (Gelesen 12306 mal)
Mephistopheles
Gast
« am: 15. November 2006, 15:37:27 »

Hallo,
meine beiden Haselnussträucher - der eine mit grünen, der andere mit braunen Blättern - haben dieses Jahr keine einzige Haselnuss getragen.
Die Sträucher wirken dem Augenschein nach gesund.

Was kann der Grund sein?

Den Garten habe ich erst seit diesem Jahr; in früheren Jahren müssen die Sträucher aber getragen haben. jedenfalls finden sich in einem Sandhaufen unter einem der Sträucher noch jede Menge alte Nüsse.

Gruß
Mephistopheles
Gespeichert
Zwiebelchen
*****
Offline Offline

Zwiebelchen
Rosenfan, jetzt schwäbisch-fränkischer Wald, 500 m


« Antworten #1 am: 17. November 2006, 18:48:11 »

Also mein Haselnusstrauch trägt jedes Jahr sehr gut. Diesen Frühsommer hat er aber alle Nüsse in der Trocknheit abgeworfen. Er steht am Hang und hätte wohl dringend Wasser gebraucht. Aber dann war es zu spät.
Schau mal die Äste an, ob Ansätze von den männlichen Blüten dran sind (rote oder gelbe noch kleine Kätzchen). Die sieht man jetzt schon ganz gut. Dann dürften diese im Frühjahr auch wieder Nüsse ansetzen. Eigendlich sind Hasel pflegeleicht.
Grüße vom Zwiebelchen
« Letzte Änderung: 17. November 2006, 18:50:23 von Zwiebelchen » Gespeichert

Grüße vom Zwiebelchen
Das Leben beginnt mit dem Tag, an dem man einen Garten anlegt. (chinesisches Sprichwort)
Heidschnucke
****
Offline Offline

Klimazone 7 a, Lüneburger Heide


« Antworten #2 am: 17. November 2006, 19:01:36 »

wir haben auch ein paar sehr grosse Haelsträucher und keine einzige Nuss abbekommen - bei uns waren die zahlreichen Eichhörnchen, die unseren Garten bewohnen, einfach schneller  Grinsend
im Sommer haben wir die unreifen Früchte noch gesehen, Du musst im nächsten jahr mal drauf achten, ob überhaupt welche angesetzt werden, sie sind relativ schlecht im üppigen Sommer-Laub zu erkennen, wenn sie noch grün sind
Gespeichert

LG
Heidschnucke
Schneeeule
****
Offline Offline

Schneeeule
Zone 7 / Naturraum 348.10


WWW
« Antworten #3 am: 17. November 2006, 21:10:27 »

wir haben auch ein paar sehr grosse Haelsträucher und keine einzige Nuss abbekommen - bei uns waren die zahlreichen Eichhörnchen, die unseren Garten bewohnen, einfach schneller  Grinsend
Woher kenn ich das nur? Grinsend -habe schon überlegt ob nächstes Jahr ein paar "grüne" ernte um wenigstens etwas abzukriegen.
Gespeichert

liebe Grüße Schneeeule
Mein Garten ist mein Paradies
Andreas Regner
Global Moderator
*****
Offline Offline

Klimazone 7 (6-8), phän. Naturraum 70


WWW
« Antworten #4 am: 17. November 2006, 21:38:01 »

Hallo,

in vielen Teilen Mitteleuropas ist der Ertrag sehr ungewiss: Hasel ist Winterblüher und die Blüten habe eine gewisse Frostempfindlichkeit.
Gespeichert

grüsse
andreas
clara
*****
Offline Offline


Klimazone 8 - Phänolog. Naturraum 67 36m NN


WWW
« Antworten #5 am: 17. November 2006, 21:38:04 »

Damit ein Haselstrauch gut trägt, sollte er nur 5 Hauptäste haben. Hab ich gelesen.
Meiner trägt dann auch.
Ich habe aber schon jahrelang "auf Hecke" geschnitten, da wird nichts kommen.
Gespeichert

Blumigen Gruß
clara
**
ein feines und interessantes Forum mit netten usern
und informativem Austausch - mit Gartenerfahrungen, keine Ausbildung -
Mephistopheles
Gast
« Antworten #6 am: 17. November 2006, 23:09:52 »

Hallo Andreas,
Hallo,

in vielen Teilen Mitteleuropas ist der Ertrag sehr ungewiss: Hasel ist Winterblüher und die Blüten habe eine gewisse Frostempfindlichkeit.

danke!
Das wäre eine ja eine plausible Erklärung, dann wäre der lange Winter dieses Jahr schuld.

Ich schau sofort nach bei wilden Haselnüssen in der Umgebung, die dürften dann ja auch keine Früchte haben heuer.

Gruß
Mephistopheles
Gespeichert
Zwiebelchen
*****
Offline Offline

Zwiebelchen
Rosenfan, jetzt schwäbisch-fränkischer Wald, 500 m


« Antworten #7 am: 17. November 2006, 23:14:39 »

Also ob das mit den 5 Hauptästen stimmt???
Mein Haselstrauch wird nicht beschnitten und auf Grund der Größe auch nicht ausgeästet. Er ist jedes Jahr immer voller Blüten. Also den männlichen Kätzchen und den unscheinbareren roten kleinen weiblichen Blüten. Auch kann das mit der Kälte nicht so stimmen. Bei uns ist nicht gerade ein mildes Klima.
Meine Aussage bezieht sich aber nur auf die normale grüne Hasel. Erfahrungen mit roter Hasel habe ich nicht.
Grüße vom Zwiebelchen
Gespeichert

Grüße vom Zwiebelchen
Das Leben beginnt mit dem Tag, an dem man einen Garten anlegt. (chinesisches Sprichwort)
Heidschnucke
****
Offline Offline

Klimazone 7 a, Lüneburger Heide


« Antworten #8 am: 20. November 2006, 19:37:52 »

unsere Haselnussträucher haben gut getragen - bevor die Eichhörnchen kamen ... unser höchster Strauch ist mittlerweile ca. 5 m hoch und wurde, soviel ich weiß, noch nie geschnitten, ist ein stattlicher dichter Busch. Die anderen sind noch kleiner, wachsen aber auch so, wie sie wollen.  Lächelnd
Gespeichert

LG
Heidschnucke
Mephistopheles
Gast
« Antworten #9 am: 20. November 2006, 22:05:41 »

Hallo Schnucke,
ich hab nachgesehen. Kätzchen sind ne Menge dran und waren auch letztes Jahr dran.
Grüne Früchte hab ich im Sommer ein paar entdeckt, allerdings nur für ne Handvoll.
Eichhörnchen hab ich im Garten noch nie welche gesehen, würde mich auch wundern, weil es stehen nur einige vereinzelte Bäume und Büsche rum und die Flussaue ist ca 200m entfernt.
Ich glaube, Eichhörnchen sind keine so guten Wanderer auf frei einsehbaren Flächen.

Jedenfalls habe ich vor, die Büsche (einer 5m hoch, der andere 3m) mal kräftig zu beschneiden (ca. 2m) und habe da gleich ein anderes Problem:
Die ganzen Kätzchen sitzen auf den äußeren Enden der Ästeund werden damit natürlich mit weggeschnitten.
Bilden sich dann noch neue in diesem Winter?
Bedarf es besonderer Schutzmaßnahmen wie Schnittstellen mit Wachs einstreichen oder sind Haselnüsse da unempfindlich?

Gruß
Mephistopheles
« Letzte Änderung: 02. April 2008, 16:24:22 von Walther » Gespeichert
Zwiebelchen
*****
Offline Offline

Zwiebelchen
Rosenfan, jetzt schwäbisch-fränkischer Wald, 500 m


« Antworten #10 am: 21. November 2006, 12:36:09 »

Mit dem Schnitt kenne ich mich nicht so aus. Aber neue Blüten bildet der Strauch nicht mehr bis zum Frühjahr aus. Was Du jetzt abschneidest ist dann futsch.
Die Blüten kommen ja sehr zeitig im Frühjahr. Bei guten Wetter schon im Februar / März. Dann kann man auch die kleinen unscheinbaren roten weiblichen Blüten sehen.
Ich würde nicht so viel schneiden. Vielleicht nur etwas auslichten. Wenn die Sträucher / Bäume schon so verwachsen sind, tragen sie auch nicht mehr so gut. Übrigens ist die Ernte bei den rotlaubigen Haseln sowieso etwas geringer.
Grüße vom Zwiebelchen
« Letzte Änderung: 21. November 2006, 12:36:54 von Zwiebelchen » Gespeichert

Grüße vom Zwiebelchen
Das Leben beginnt mit dem Tag, an dem man einen Garten anlegt. (chinesisches Sprichwort)
clara
*****
Offline Offline


Klimazone 8 - Phänolog. Naturraum 67 36m NN


WWW
« Antworten #11 am: 21. November 2006, 12:41:37 »

für den Klau kommen auch Mäuse (vermutlich Feldmaus, oder Spitzmaus)  in Betracht.
Meine Nüsse lagen mal alle unter dem Spielhaus des Nachbarn. Wir haben gar keine Eichhörnchen.

Gespeichert

Blumigen Gruß
clara
**
ein feines und interessantes Forum mit netten usern
und informativem Austausch - mit Gartenerfahrungen, keine Ausbildung -
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Haselnusssträucher tragen keine Früchte - was kann der Grund sein? « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines