Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
25. Oktober 2020, 21:48:28
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Folge planten.de und Forum auch auf Twitter !
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Welche sind die besten Weintrauben für den Hausgarten ? 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] 2 Nach unten Drucken
Autor Thema: Welche sind die besten Weintrauben für den Hausgarten ?  (Gelesen 37916 mal)
Plantboy
Gast
« am: 27. September 2006, 14:36:32 »

Hallo,

kann mir jemand berichten, welche weisse und blaue Weintraubensorte, die geschmacklich und ertraglich beste für den Hausgarten ist?

Beide müssen! frühreifend sein, ihre Haut und Samen dürfen beim Verzehr nicht stören.

Ich habe die Erfahrung gemacht, daß bei den meisten blauen Trauben die Haut zu dick ist.Bei vielen gelben stören die Samen...wäre da eine Kernlose vielleicht geeignet--->Ertrag?

Grüße,
Gregor


« Letzte Änderung: 02. April 2007, 09:11:15 von Walther » Gespeichert
Leda
Gast
« Antworten #1 am: 27. September 2006, 14:39:32 »

Oh das würde mich auch interessieren Smiley. Ich hänge mich gleich noch mit einer Frage dran:
Ist das Pflanzen eines Weinstockes in Klimazone 6 überhaupt sinnvoll. Habe ich dann überhaupt Chancen auf ein paar schmackhafte Weintrauben? Huch
Gespeichert
Sven
****
Offline Offline

Sven
Weinreben - Kletterpflanzen - Rankhilfen


WWW
« Antworten #2 am: 27. September 2006, 16:26:23 »

... ja, ich habe natürlich viel dazu auf der Homepage. Aber noch etwas ganz Konkretes: Vor wenigen Tagen war ich gerade wieder zur alljährlichen Vergleichsverkostung und -beschauung von -zig Tafeltraubensorten, die ich solo in der ehemaligen Rebenversuchsstation Radebeul bei Dresden anstellen darf. Normalerweise ist dort ja kein Hereinkommen, weil alles aufgelöst und geschlossen ist, die Reben an den Versuchswänden werden aber beschnitten und weiter gepflegt.
Ich habe für die Familie einige Vergleichstrauben heimgebracht - nicht deckungsgleich mit meinem Sortiment, einige Sorten waren gar nicht mehr am Stock - und wir haben eine Mini-Verkostung um den Küchentisch herum gemacht. Palatina schnitt am besten ab, Gutedel, Muskattrollinger und Theresa folgten, auch Birstaler und "Ochsenauge" (Riesenbeeren), die kernlosen Himrod und Romulus aber hatten wenig Chancen wegen des Fox-Tones und der sehr kleinen Beeren.

Mit Weinlese-Gruß,

Sven
Gespeichert
Magnolia
***
Offline Offline



« Antworten #3 am: 27. September 2006, 16:55:05 »

Hallo,

ich bin nach mehreren Versuchen jetzt bei rotem Muskateller gelandet, bin aber kein Fachmann, nur zufrieden.
Gespeichert

Es grüßt Euch
Magnolia
Gurke
***
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #4 am: 27. September 2006, 21:25:19 »

Also ich hab lieber kleinere Beeren als nen Haufen Kerne.  Zwinkernd

Was nun genau der Fox sein soll weiß ich nicht aber meine 'Romulus' ist einfach nur lecker.
Die Himrod ist noch nicht soweit die wird nächstes Jahr erst tragen.

Aber es gibt ja eine ganze Reihe neuer kernloser robuster Sorten.
Gespeichert
hendihaxi
Gast
« Antworten #5 am: 27. September 2006, 21:38:45 »

bezüglich ertrag kann ich nix sagen, aber beim gartenmarkt in weingartsgreuth neulich war ein anbieter, der nur weinreben verkaufte. zu jeder mitgebrachten sorte gab es original trauben zu verkosten. echt toll! ich hab mir dann die kernlose, rosefarbene traube 'vanessa'gegönnt. bald wird sie hoffentlich eine wand beranken.

ich mag nämlich keine traubenkerne - die stören den genuss  Cool
Gespeichert
Sven
****
Offline Offline

Sven
Weinreben - Kletterpflanzen - Rankhilfen


WWW
« Antworten #6 am: 28. September 2006, 08:43:53 »

....@ Gurke: Fox-Ton bedeutet "fuchsiger Ton", also so ein tendenziell scharfer Geruch / Geschmack, irgendwo in der Schweiz sagen sie dazu wohl sogar "Chatzeseychler" oder so in dieser Art. Der Geschmack kommt von den eingekreuzten nordamerikanischen Reben, die wegen der hohen Pilzresistenz in die modernen Sorten mit rein müssen.
Manche Sorten haben den Beigeschmack stärker, andere fast nicht oder gar nicht. Himrod schmeckte mir fuchsiger als Romulus, zumindest dieses Jahr. Ich erinnere mich, dass die letzten Jahre auch immer eine der beiden Sorten heftiger schmeckte als die andere, müsste da jetzt aber aufwändig nachschauen, ob das immer Himrod war. Ich denke, dass man/frau diesen Geschmack mögen kann, er wird dann auch als "Himbeer-" oder "Erdbeer"-Aroma umschrieben. Ich selbst kann den Ton nicht ab und muss wohl dazu auch stehen, wahrscheinlich vererbt sich das dann auch auf die Nachkommen.....
Vanessa kenne ich nicht, das täte mich interessieren, ob die kernlos OHNE Fox-Ton ist. Auch "New York" gehört wohl in diese Kategorie, ist aber glaube ich nicht pilztolerant.
Gute neue Tafeltraubensorten haben auch immer nur 1 - 2 Kern(chen) pro Beere, das ist nicht vergleichbar mit Absenkern von irgendwelchen Weinberg-Reben, die zum Keltern und gar nicht zum Essen bestimmt sind.

Mit Traubengruß,

Sven
« Letzte Änderung: 28. September 2006, 08:46:09 von Sven » Gespeichert
Sven
****
Offline Offline

Sven
Weinreben - Kletterpflanzen - Rankhilfen


WWW
« Antworten #7 am: 28. September 2006, 19:09:22 »

... hallo Plantboy, was ganz Anderes: Du bist hier von Accountlöschung bedroht, weil Deine email nicht mehr funktioniert. Deshalb die Nachricht auf diesem Wege und nicht per persönlicher Mitteilung. Schau mal unter "News", da läuft eine große Abfrage im Forum wegen dieser kaputten mailadressen, oder schick mir eine PM. Allerdings geht es dort um einen klein geschriebenen plantboy, vielleicht ist also die Aufregung umsonst. Dann nehme ich den Beitrag gern raus.

Grüße von Sven
« Letzte Änderung: 28. September 2006, 19:11:37 von Sven » Gespeichert
Plantboy
Gast
« Antworten #8 am: 29. September 2006, 22:47:55 »

Hallo,

habe gelesen, das die weise Sorte Lilla sehr gut sein soll-->größere Beeren/Trauben, kein Muskatton,Frühe Reife

Von der Sorte Palatina liest man auch öfter.

Vanessa soll auch sehr gut schmecken.




Grüße,
Gregor


P.S. Bitte Account nicht löschen...

Der andere Account mit der E.Mail-Adresse kann gelöscht werden.

Edit: EMail-Adresse entfernt. Bitte beantworte unbedingt meine eMail wg. Authentifizierung. Gruß, ren@te
« Letzte Änderung: 07. Oktober 2006, 06:08:20 von ren@te » Gespeichert
Steffen_Reichel
Moderatoren
****
Offline Offline



WWW
« Antworten #9 am: 07. Oktober 2006, 08:30:04 »

Hallo,
ich kann Sven das Wasser nicht reichen, was Trauben angeht, doch hier in Hessen sorgt die WEinbauversuchsanstalt in Geisenheim Leuten mit solchen Fragen zu helfen.
Regional sind andere Traubensorten verfügbar und sinnvoll, denn eine Traubensorte aus dem Saale Anbaugebiet muß nicht im Rheingau gut wachsen und ein typischer Franke mag vielleicht das Klima der Bergstrasse nicht....
Ich habe Isabella gepflanzt, sie hat diesen ausgeprägten Fox Ton, schmeckt also nach Erdbeere. Ich habe diese rote Sorte gepflanzt, weil ich eine pilzresistente unkomplizierte Rebe gesucht habe, und mit Isabella einen Glücksgriff gemacht habe.
Aber Sven:
Nicht in allen Neuzüchrtungen MUSS eine Amerika-Rebe eingekreuzt sein, vielmehr geht der Trend in Hessen zu alten, ursprünglichen Sorten zurück...
Wer also hier was sucht, kann doch mal in seinem WEinanbaugebiet nächster Nähe einfach die Versuchsanstalten für WEinbau, die ihm jeder Winzer nennen können sollte, anrufen und nach einer Sortentabelle fragen. Da wird man fündig, auch was eine gute Rebschule angeht, wo man den Stock für kleines Geld angepasst an seinen Boden und seinen Standort erwerben kann.

Gruß,

Stef

P.S. Ich habe bei Rebschule Schmitt bestellt
Gespeichert

''Bei genügend Licht und Wärme bringt nichts so schnell eine Citruspflanze um!" Dr. H.K. Wutscher
ren@te
***
Offline Offline



« Antworten #10 am: 12. Oktober 2006, 06:55:11 »

Plantboy, bitte melde Dich unbedingt - per PM oder eMail. 'Der andere Account kann gelöscht werden' reicht nicht. Ich werde nicht einfach einen Account löschen, weil jemand das sagt. Wir müssen sicher sein, daß es Deiner ist. Abgesehen davon kannst Du alle nötigen Änderungen und Löschungen selbst vornehmen. Gruß, renate
Gespeichert
flor
Global Moderator
*****
Offline Offline

Album Flor
Klimazone 7/8, phänologischer Naturraum 52


« Antworten #11 am: 12. Oktober 2006, 07:10:00 »

Hallo, guten Morgen,

bin auch keine Fachfrau in diesem Gebiet. Kann also nur aus meiner Erfahrung berichten.

Vor 10 Jahren haben wir 8 Weinreben angepflanzt und zwar folgende Sorten:

Tafeltraube weiss
schmecken sehr lecker, hoher Ertrag

Tafeltraube muscat bleu
schmecken sehr lecker, hoher Ertrag

Weintraube Glenora
schmecken lecker, nicht so hoher Ertrag

Weintraube Rondo
schmecken lecker, nicht so hoher Ertrag

Ich finde die Pflege arbeitsaufwändig für mich als Laie. Wahrscheinlich wäre sonst der Ertrag höher. Außerdem hängt das Ganze natürlich vom Wetter ab. Die besten Jahre waren 2003 und dieses Jahr.
Gespeichert

"Wem Mutter Natur ein Gärtchen gibt und Rosen, dem gibt sie auch Raupen und Blattläuse, damit er's verlernt, sich über Kleinigkeiten zu entrüsten."
Wilhelm Busch (1832 - 1908)
hufeisen
****
Offline Offline

Hufeisen

« Antworten #12 am: 19. Februar 2007, 01:00:35 »

Moinsen,
Und wenn man die leckersten Trauben gefunden hat, muß man wohl clever schnippeln. Winterschnitt jetzt? Und wenn ja, wie?
Habe zwei Stöcke in einem knallsonnigen, windabseitigen Winkel. Also (Geometrieneinlage...) einen auf a, einen auf b, c wird durch Rankdrähte in ca. 2,50m Höhe gebildet. Sollen die Stöcke baumstammartig hoch, bis die Querverbidnung kommt, oder läßt man sie sich schon ab Pflanzloch verzweigen? Wieviele Triebe sollen stehenbleiben?

Gruß rundum,
C.
Gespeichert

"Wer mit seinem Garten zufrieden ist, hat ihn nicht verdient!" (Karl Foerster)
Sven
****
Offline Offline

Sven
Weinreben - Kletterpflanzen - Rankhilfen


WWW
« Antworten #13 am: 19. Februar 2007, 08:33:17 »

Guten Morgen,

.... das sind zwei verschiedene Sachen, nämlich Schnitt UND Erziehung. Erziehung ist der grundsätzliche Aufbau eines Stammgerüstes, Schnitt in den Folgejahren ist dann mehr der Fruchtholzschnitt an den einmal aufgebauten "Abgängen" oder Höckern. Bei Dir sind beide Formen möglich, Näheres findest Du auf der Homepage von mir bzw. FassadenGrün.

Mit Gruß aus Sachsen,

Sven
« Letzte Änderung: 19. Februar 2007, 08:34:17 von Sven » Gespeichert
flor
Global Moderator
*****
Offline Offline

Album Flor
Klimazone 7/8, phänologischer Naturraum 52


« Antworten #14 am: 19. Februar 2007, 09:06:34 »

Guten Morgen,

diese Seite

finde ich sehr informativ.
Gespeichert

"Wem Mutter Natur ein Gärtchen gibt und Rosen, dem gibt sie auch Raupen und Blattläuse, damit er's verlernt, sich über Kleinigkeiten zu entrüsten."
Wilhelm Busch (1832 - 1908)
Seiten: [1] 2 Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Welche sind die besten Weintrauben für den Hausgarten ? « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines