Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
25. Oktober 2020, 22:08:48
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Viele technische Fragen findest Du in unserer Forumshilfe beantwortet.
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Süßkirsche: Halbstamm Sunburst auf Gisela5 empfehlenswert? 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Süßkirsche: Halbstamm Sunburst auf Gisela5 empfehlenswert?  (Gelesen 21510 mal)
Balkongaertner
**
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« am: 12. September 2006, 11:00:31 »

Hallo zusammen,

ich habe mich am Wochenende bei diversen Baumschulen informiert und teilweise ziemlich widersprüchliche Auskünfte bekommen.

Also: der Baum soll max. 4 - 5 m hoch werden und dunkelrote Früchte mit viel Geschmack bringen und selbstbefruchtend sein. Es kristallisiert sich jetzt heraus, dass die Sorte Sunburst veredelt auf Gisela 5 das richtige sein könnte. Was meint ihr dazu? Hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht?

Bei manchen Baumschulen kostet diese Kombination bis zu 4 x mehr als bei anderen, teilweise hängen auch Schildchen dran, die genau die Sorte und die Unterlage  benennen, bei anderen sind Etiketten dran, die nur die Sorte nennen, und zur Unterlage steht da gar nichts - da muss ich dann wohl dem Verkäufer vertrauen. Kann u.U. eine unangehme Überraschung geben, zumal ich nur einen einzigen Baum pflanzen kann. Da soll es dann schon unbedingt das werden, was ich möchte....

Hat jemand Tipps?

Danke im Voraus und viele Grüße

Balkongärtner
Gespeichert
Pflaume
****
Offline Offline



« Antworten #1 am: 15. September 2006, 12:59:12 »

Hallo,

da ich nur eine Sunburst, die von meinem Vorgänger dazu noch total verschnitten wurde, betreue, kann ich nicht allzu viel dazu sagen. Aber mangels bis dato anderer Antworten:

Die Fruchtgröße der Sunburst ist für eine Süßkirsche groß aber nicht platzfest, trägt auch ganz gut, obwohl in deren Nähe keine Kirschen stehen. 5. Kirschwoche. Problem sind allerdings die Vögel. Ohne Vogelschutz ist der Ertrag gleich Null. Bei falschem Schnitt kann aber die Sunburst der Unterlage ein wenig das eigene Wachstum aufdrängen, das führt dann zu einer unhandlichen aber lichten Krone, man könnte auch wenig Ertrag/m3 Kronenvolumen sagen. Sie wächst gerne sparrig, wer beim Schnitt nicht aufpasst, bekommt Probleme.

Bei schwachwüchsigen Unterlagen kommen Weiroot 13 (Ausläufer), Maxima 14, beide etwas schwächer wachsend, Weiroot 158 und Gisela5 als mittelwachsend sowie Gisela3 und Weiroot 72 als schwach wachsend in Frage, wenn man mal von der etwas frostempfindlichen Colt absieht. Ob das was auf dem Etikett steht dann auch wirklich stimmt, das ist eine Frage des Vertrauens und der Erfahrung und evtl. auch des Zufalls. Ob der Preis gerechtfertigt ist, das sieht man ja vor Ort, beim Versand wird das natürlich etwas schwieriger.

Übrigens gab es erst kürzlich hier einige Threads:
http://forum.garten-pur.de/Obst-Forum-25/Suesskirsche-auf-Unterlage-Gisel-12396_0A.htm
http://forum.planten.de/index.php?bord=9;action=display;threadid=21682

Grüße
Pflaume
Gespeichert

Credo, quia absurdum - Tertullian
Plantboy
Gast
« Antworten #2 am: 15. September 2006, 18:20:07 »

Hallo,

Sunburst würde ich nicht empfehlen!

Habe selber so einen Baum...trägt sehr gut, ist klein, Früchte groß.

Leider fehlt es den Kirschen am Geschmack. Solche aromaarme Kirschen habe ich davor noch nie gegessen, obwohl ich immer solange gewartet habe, bis sie (fast)schwarz wurden.Sehr! süss sind sie auch nicht.
Ich will den Baum rhoden und einen anderen Süsskirschbaum pflanzen.

Suche dir lieber eine andere Sorte.


Grüße,
Gregor
Gespeichert
Baumpfleger
***
Offline Offline


Baum für Baum


« Antworten #3 am: 17. September 2006, 14:41:00 »

Hallo Balkonrärtner,
von der Reifezeit her würde alternativ zur Sunburst auch die Kordia (5.-6. KW) als schwarz- rote Knorpelkirsche bzw. als etwas spätere die Sorte Regina (7-8.KW) passen. Schneiders Späte Knorpelkirsche (5.-6. KW) ist auch eine interessante Sorte.
1.KirschWoche: je nach Region ab ca. 1. Juni
5.KW ca 1. Juli Woche
8.KW ca. Ende Juli/ Anfang August
Veredlung auf Gi-Sel-A 5 (Standardunterlage) ist etwas stärker als auf Weiroot 72 (schwächste gängige Veredlungsunterlage bei Süßkirsche)
Gruß Klaus
Gespeichert
Pflaume
****
Offline Offline



« Antworten #4 am: 18. September 2006, 08:27:51 »

Hallo,

zum Geschmack sage ich nichts mehr. Entweder sind die Geschmäcker sehr unterschiedlich, oder Boden, Unterlage, Erntezeipunkt, Besonnung etc. haben einen solch gewaltigen Einfluß, daß völlig unterschiedliche Ergebnisse dabei herauskommen. Vermutlich beides.
Als Beispiel möge das Urteil für eine Pflaume und eine Zwetschge dienen: was die Eine als saftig anpreist, halte ich für wässerig, was für den Anderen angenehm herb schmeckt, empfinde ich einfach als sauer, und was für den einen geschmacklos ist, das empfinden andere als angenehm. Was bei einem großen Versuch als ausgezeichnet im Geschmack abschneidet, ist bei jemandem angeblich unverkäuflich.

Wenn es um Geschmack geht, kann ich also nur empfehlen vorher selbst mal die entsprechende Sorte zu versuchen (und zwar möglichst nicht einfach wo gekaufte, die sind nicht selten zum falschen Zeitpunkt geerntet, was einen riesigen Einfluß auf die Qualität hat), alles andere ist eben mit Risiko verbunden.

Wenn wir beim Risiko sind, je später die Reife, desto größer die Chance, daß die Kirsche bereits bewohnt ist. Schon einige Tage können an manchen Standorten über Anbaufähigkeit oder nicht entscheiden.
Was nützt die beste Kirsche, wenn jede 2. oder noch mehr befallen ist?
Andererseits - was ich als eklig empfinde, vielleicht preist das jemand als hohen Fleischanteil? Smiley
Der letzte Absatz gilt vermutlich nicht für gelbe Kirschen, dort soll auch die Vogelproblematik keine sein, habe da keine Erfahrung.

Grüße
Pflaume
Gespeichert

Credo, quia absurdum - Tertullian
Balkongaertner
**
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #5 am: 18. September 2006, 11:09:13 »

@ Pflaume: Danke für die links, ist interessant.



@ alle: Danke für die Hinweise, ich werde noch mal weitersuchen, da Ihr hier nicht so begeistert seid.

Bei meiner Suche am vergangenen Wochenende fand ich es wieder schwierig, die Angestellten in den Baumschulen kennen sich teilweise wohl nicht so besonders aus und wollen einfach irgendetwas, was sie gerade da haben, verkaufen.


Mit dem Risiko scheint es wirklich so zu sein: Spätfrost, Vögel oder bewohnte Kirschen....Erstaunlich, dass es überhaupt manchmal Kirschen gibt.... Ärgerlich


Wie wächst denn eine Sunburst auf Gisela5 als Strauch?? Das war ein heisser Tipp aus gleich 2 Baumschulen. Das wird dann kein kleines'Bäumchen' von der Form her, oder? Ich hätte nämlich schon gerne eine richtige Krone, aber eben das Ganze maximal 4 m hoch.

Danke für die Hilfe bisher!


Balkongärtner
Gespeichert
Zwiebelchen
*****
Offline Offline

Zwiebelchen
Rosenfan, jetzt schwäbisch-fränkischer Wald, 500 m


« Antworten #6 am: 19. September 2006, 18:02:39 »

Also ich habe die Kirsche im Garten. Sie wächst sehr kräftig und schmal in die Höhe. Mir schmecken die Kirschen   Lächelnd. Sie sind sehr groß, festes Fruchtfleisch und mittelrot. Mit Maden und Vogelfrass hatte ich noch keine Probleme. Aber der Baum hat auch erst das dritte Mal getragen. Negativ finde ich, dass er sehr in die Höhe schießt. Wir haben hier nahrhaften Lehmboden. Ich bin jedes Jahr nach der Ernte am Verschneiden. Sicher mache ich es vielleicht auch nicht fachgerecht, aber im Frühjahr blüht er tüchtig, ist dann eine Zierde für den Garten und die Kirschen reichen zum Naschen. Ich habe einen kleinen Garten, da kann ich nur Obst in geringerer Menge anbauen.
Grüße vom Zwiebelchen
Gespeichert

Grüße vom Zwiebelchen
Das Leben beginnt mit dem Tag, an dem man einen Garten anlegt. (chinesisches Sprichwort)
Balkongaertner
**
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #7 am: 20. September 2006, 07:35:15 »

Hallo Zwiebelchen,

das macht mir jetzt doch Mut, es damit zu Versuchen! Hast du ganz genau diese Kombination von Unterlage und 'Aufsatz'? Und auch als Strauch geschnitten?

Als wie alter Baum gekauft? Die hier in der Baumschule sind angeblich 2 Jahre alt, und damit (ohne Container)ca. 1,20 m  hoch (mit Container ca. 1,70). Kommt mir groß vor für 2 Jahre...


Hast du eventuell Fotos? Bin neugierig, wie sich so etwas entwickelt

Viele Grüße


Balkongärnter


Gespeichert
Zwiebelchen
*****
Offline Offline

Zwiebelchen
Rosenfan, jetzt schwäbisch-fränkischer Wald, 500 m


« Antworten #8 am: 25. September 2006, 09:17:11 »

Also ich habe den Baum im Gartenmarkt gekauft. Jemand hier im Forum hat mir letztes Jahr geantwortet, dass diese Bäume auf Gisela5 veredelt werden. Am Baum stand leider nix dran. Da schludern sie immer in den Bau- und Gartenmärkten. Der Baum war im Topf und circa 1,50 m groß. Hat gleich mächtig ausgetrieben. Leider habe ich es mit den Schnitt anfangs versäumt. Aber sehr klein kann man ihn wohl nicht halten. Er wächst eher schmal nach oben und hat sehr kräftige Äste und große Blätter. Vielleicht mit ständiger Pflege und Schnitt kann man ihn vielleicht mehr in die Breite erziehen. Aber das habe ich am Anfang versäumt.
Er soll ja selbstfruchtbar sein, aber da wir im Nachbargarten eine sehr große alte Süßkirsche zu stehen haben ist es nicht genau erwiesen, ob die vielen Blüten und Früchte durch die Unterstützung des "großen Bruders" kommen.
In der Fachliteratur ist über Sunburst nicht viel geschrieben. Vielleicht fragst Du noch mal ein einer größeren Baumschule oder einer Versandbaumschule nach.
Grüße vom Zwiebelchen
Gespeichert

Grüße vom Zwiebelchen
Das Leben beginnt mit dem Tag, an dem man einen Garten anlegt. (chinesisches Sprichwort)
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Süßkirsche: Halbstamm Sunburst auf Gisela5 empfehlenswert? « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines