Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
25. Oktober 2020, 21:05:00
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Schon den planten.de-Feed endeckt? Aktuelle Meldungen zu Garten, Natur und Umwelt.
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Johannisberstrauch verpflanzen 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Johannisberstrauch verpflanzen  (Gelesen 2174 mal)
Mephistopheles
Gast
« am: 06. Juli 2006, 11:22:32 »

Hallo,

in dem Garten, den ich gepachtet habe sind mehrere Johannisbeersträucher, die derzeit schön tragen.

Der größte befindet sich nun an einer Stelle (eigentlich der einzigen geeigneten Stelle), an der ich das nächste Jahr ein Hügelbeet anlegen möchte.

Frage: Kann ich den Strauch verpflanzen?
Wann ist die beste Zeit?
Was muß ich alles beachten?

Danke für Tipps!

Gruß
Josef
Gespeichert
spatenstich
****
Offline Offline

spatenstich
Ein Tag ohne Lachen ist ein schlechter Tag!


« Antworten #1 am: 06. Juli 2006, 11:25:30 »

Pflanz am besten im Herbst nach dem Laubfall mit möglichst großen Wurzelballen um. Schneide den Strauch etwas zurück.

Spatenstich  Zwinkernd
Gespeichert
AngieH
***
Offline Offline

AngieH

« Antworten #2 am: 06. Juli 2006, 11:54:13 »

Ich habe vor zwei Wochen 4 grosse Jo-Be-Sträucher verpflanzt, da sie störten bei unserer Gartenneugestaltung. Sie verloren zwar die noch dranhängenden Früchte, aber durch viel Giessen haben sie es tatsächlich überstanden. Die Blätter sind nicht mal welk geworden. Aber ich denke auch, wenns mit dem umpflanzen nicht pressiert, dann erst im herbst, da ist die sinnvollste Zeit.
Gruss
und frohes "Garteln"
Angie
Gespeichert

Nur wer über den Gartenzaun blicken kann, ist imstande, seinen Horizont zu erweitern.
Mephistopheles
Gast
« Antworten #3 am: 06. Juli 2006, 20:51:44 »

Danke, wird im Herbst erledigt.
Bis jetzt steht der Johannisberstrauch allein in der Sonne; aber hinter einer Naselnuss ist Platz.
Meinst du, er hälts an der Nordseite von einem Haselnusstrauch aus? Oder ist das zu viel Umgewöhnung?

Lust am Garteln:
Also, seit ich meine hehren Grundsätze über Bord geschmissen, die Haager Landkriegsordnung und die Genfer Kriegsgefangenenkonvention mißachte und mich gegen die asymmetrischen, unvorhersehbaren, hinterhältigen gemeinen und feigen terroristischen Attacken der Schnecken unter Einsatz der verpönten chemischen Kriegsführung zur Wehr setze (ich hab jetzt Ferramol ausgestreut); seitdem gehts wieder besser!

Gruß
Josef
Gespeichert
Sabine G.
Gast
« Antworten #4 am: 06. Juli 2006, 20:58:02 »

....  Grinsend

ich wuerde mal vermuten, dass die Verpflanzung kein problem ist!
ich habe diesen Fruehjahr einen grossen Stachebeerstrauch umgepflanzt - in einen riiiiesigen Topf! Nachdem ich keine Obstecken mehr habe, verfrachtete ich den Topf hinter die Garage. Der Strauch hat wunderbar ausgeschlagen und geblueht! Er traegt reichlich Fruechte und meine Huendin pflueckt mit weichem Maul taeglich davon - was auch der Grund war, warum wir von unseren Beerenstraeuchern nie etwas abbekamen. Sprich... Happy End!

Liebe Gruesse
Sabine
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Johannisberstrauch verpflanzen « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines