Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
20. Oktober 2020, 10:28:57
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Die Inhalte von Forum und Galerie (Fotos, Texte...) unterliegen der Creative Common License
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Säulenapfel Walz stirbt von der Spitze her ab, ist er noch zu retten? 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Säulenapfel Walz stirbt von der Spitze her ab, ist er noch zu retten?  (Gelesen 3005 mal)
gartenuta
*****
Offline Offline

gartenuta

« am: 03. Juni 2006, 13:22:31 »

Hallo an alle Foris, ich warte noch traurig auf eine Antwort Unentschlossen. Tja, anfangs dachte ich noch, dass es ein Frostschaden ist. aber es geht immer weiter runter. Die Spitze sieht vertrocknt aus und die Blätter erst so weißlich und dann braun und eingerollt. Er hat viele Äpfel angesetzt. Jetzt hab ich die Spitze abgeschnitten und die Schnittfläche sieht so rostig- bräunlich gemasert aus. Ist der Baum noch zu retten? Danke für Antwort.
« Letzte Änderung: 05. Juni 2006, 15:03:53 von gartenuta » Gespeichert

grüner gruß von gartenuta
Baumpfleger
***
Offline Offline


Baum für Baum


« Antworten #1 am: 06. Juni 2006, 11:57:56 »

Hallo Gartenuta,
ohne Bilder ist es immer schwer zu sagen was der Patient hat! Wenn du auf deiner Schnittstelle bereits Verfärbungen siehst, solltest du nochmals tiefer bis ins gesunde Holz zurückschneiden. Je nachdem wer oder was sich da in deinem Apfel breit macht, kann es sein, das es sich über die Leitbahnen im Baum bewegt. Wenn also hauptsächlich der äußerste Teil verfärbt ist, kann es sein, dass die Leitbahnen durch einen Pilz verschlossen werden und deshalb die Spitze vertrocknet. Es gibt aber noch genügend andere Möglichkeiten!
Gruß Klaus
Gespeichert
gartenuta
*****
Offline Offline

gartenuta

« Antworten #2 am: 06. Juni 2006, 18:09:52 »

Hallo Gartenuta,
ohne Bilder ist es immer schwer zu sagen was der Patient hat! Wenn du auf deiner Schnittstelle bereits Verfärbungen siehst, solltest du nochmals tiefer bis ins gesunde Holz zurückschneiden.
Gruß Klaus
Hallo, hab ich mir schon gedacht, dass ein Foto besser ist. Aber ich hab im Moment so ein mieserables Fotoprogramm und tue mich sowieso schwer mit dem Reinstellen ohne Sohn. Und der ist nicht immer greifbar.
Aber: Ich hab ihn abgeschnitten und müßte ja noch mal ran. Weißt du wie ein Säulenapfel auf das Entfernen der Spitze reagiert? Bleibt es eine Säule. Er ist jetzt noch so 50cm hoch.
Gespeichert

grüner gruß von gartenuta
Pflaume
****
Offline Offline



« Antworten #3 am: 06. Juni 2006, 22:38:54 »

Hallo,

bitte darauf achten, daß bei einem Nachschnitt (weil beim ersten Schnitt nicht tief genug geschnitten wurde, also immer noch Kambium verfärbt) vorher die Scheniden desinfiziert werden. Ansonsten trägt man damit die Erreger direkt auf eine frisch angeschnittene Wunde.
Großzügig schneiden, auch noch nicht verfärbte Stellen können schon infiziert sein, also lieber zuviel weg, als zu wenig.

Grüße
Pflaume
Gespeichert

Credo, quia absurdum - Tertullian
Pflaume
****
Offline Offline



« Antworten #4 am: 06. Juni 2006, 22:47:17 »

Bleibt es eine Säule. Er ist jetzt noch so 50cm hoch.

Er wird, sofern er danach nicht mehr infiziert ist, nun intensiv neue Knospen bilden um daraus auszutreiben. Wenn Du das nicht möchtest, kannst Du diese bis auf eine schöne oben ausknipsen. Er wird dann seine Kraft auf diese Knospe und die schon bestehenden Triebe konzentrieren. Dort kannst Du evtl. auch den Zuwachs abknipsen, damit daraus keine Seitentriebe werden, wenn Du das nicht möchtest.

Grüße
Pflaume
Gespeichert

Credo, quia absurdum - Tertullian
gartenuta
*****
Offline Offline

gartenuta

« Antworten #5 am: 08. Juni 2006, 13:30:17 »

Dank dir, Pflaume.
Gespeichert

grüner gruß von gartenuta
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Säulenapfel Walz stirbt von der Spitze her ab, ist er noch zu retten? « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines