Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
26. Oktober 2020, 00:08:03
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Alte Umfrage: Sollte die Sommerzeit (MESZ) abgeschafft werden?
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Physalis (Kapstachelbeere) 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: 1 [2] Nach unten Drucken
Autor Thema: Physalis (Kapstachelbeere)  (Gelesen 5982 mal)
Kate
****
Offline Offline

Kate
Jeck loss Jeck sin.....


WWW
« Antworten #15 am: 27. Mai 2003, 23:21:04 »

Großer Topf, viel Dünger, schön in die Sonne und Stab höchstens zum Festbinden, weil sie etwas in die Breite geht und auch mit den recht weichen Trieben windempfindlich sein kann....
Du kannst praktisch nix verkehrt machen...! Grinsend
Schöne Grüße
Kate
Gespeichert

Regensburg, Klimazone 6b, 371 m ü. N.N.
Christine N.
****
Offline Offline


Das Forum lebt!


WWW
« Antworten #16 am: 27. Mai 2003, 23:31:22 »

Hallo Mona,

die Physalis ist keine Kletterpflanze, eher ein Busch. Im Grunde braucht sie auch keine große Stütze, vielleicht einen Stab in die Mitte, aber im Kübel wird sie  mit etwas Standhilfe besser wachsen. Versuche doch mal meine bevorzugte Konstruktion: zwei Bambusstäbe, so ca. 2 m lang, rechts und links dicht an die Kübelwand stecken und dann 1 kurze Bambusstange als Querstreben im oberen Drittel befestigen. Dann ist sie allerdings ein ziemlicher "Windfänger" und sollte Windschutz haben, damit der Kübel nicht umfällt.

Bei mir wuchs sie im Beet in voller Sonne. Sie ist wirklich problemlos. Ich musste sie bei großer Wärme aber 2 x am Tag gießen, sonst hingen die Blätter schlapp herunter. Im Kübel braucht sie sicher auch häufiger Dünger. Im Beet hatte sie eine Extraportion Kompost und eine Handvoll Hornspäne bekommen.

Ich habe jetzt auch wieder zwei Pflänzchen gekauft. Der Händler am Wochenmarkt sagte, dass er dieses Jahr mehr Pflanzen gezogen hat, weil der Erfolg bei den Kunden so groß war.

Liebe Grüße,
Christine

Gespeichert
Binska
Gast
« Antworten #17 am: 27. Mai 2003, 23:36:46 »

Ja, behandle sie im Prinzip einfach wie eine Tomate, warmer Platz, viel wässern, nur vielleicht nicht ganz soviel düngen wie Tomaten. Und ausgeizen mußt Du sie auch nicht.
Ich hab meine beiden zurückgeschnitten im Gewächshaus in ungefähr 10l-Töpfen überwintert. Sie stehen jetzt immer noch in der alten Erde, wurden grade etwas flüssig gedüngt und wachsen wieder wie irre, inklusive Fruchtansätzen.
Ist echt nicht schwierig!

VLG, Bine
Gespeichert
Baumfex
****
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #18 am: 28. Mai 2003, 20:01:02 »

Bei mir brechen im Sommer die Seitentriebe manchmal massenweise ab, wenn ich sie nicht alle anbinde, kann ich die vorbeugend auch zurückschneiden?

LG
Baumfex
Gespeichert

Aliquid amplius invenies in silvis quam in libris.
Ligna et lapides docebunt te, quod a magistris audire non possis.
Binska
Gast
« Antworten #19 am: 28. Mai 2003, 22:33:07 »

Ich denk schon im Prinzip, allerdings wird sie dann wohl wieder zum Austrieb angeregt, statt sich auf die Blütenbildung und Fruchtreife zu konzentrieren Unentschlossen. Alles Anbinden ist vielleicht doch besser.
Gespeichert
Seiten: 1 [2] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Physalis (Kapstachelbeere) « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines