Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
24. Oktober 2020, 16:40:36
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Alte Umfrage: Sollte die Sommerzeit (MESZ) abgeschafft werden?
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Kirschbaumblätter total zerfressen? 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Kirschbaumblätter total zerfressen?  (Gelesen 24431 mal)
nelke
*
Offline Offline


die natur braucht uns nicht-wir brauchen die natur


« am: 14. Mai 2006, 10:06:03 »

Unser alter Kirschbaum hat wieder wie jedes Jahr kräftig geblüht und nun sind die jungen Blätter gekommen.
Bereits letztes Jahr waren binnen kurzer Zeit alle Blätter zerfressen, kleine Löcher bis das Blatt zerfranst war.
Dieses Jahr nun das selbe Bild, alles zerfressen und die Blüten/Frucht muss auch betroffen sein, denn wir hatten letztes Jahr fast keine Kirschen  Traurig.
Mein Mann hat Vögel beobachtet die neben den Blüten und Blättern eifrig irgend was aufpickten. Sind das Raupen oder wer oder was frisst Ärgerlich an unserem Kirschbaum und verursacht solche Frassschäden?
Habe die Befürchtung, das wir dieses Jahr wieder keine Kirschen Weinen Weinen haben.
Gespeichert

mfG nelke
spatenstich
****
Offline Offline

spatenstich
Ein Tag ohne Lachen ist ein schlechter Tag!


« Antworten #1 am: 15. Mai 2006, 08:15:53 »

Da hilft wahrscheinlich nur eine Begutachtung mit einer Leiter - am besten zum Zeitpunkt der "Übergriffe" durch die Vögel. So läßt sich da nicht viel sagen.

Spatenstich  Zwinkernd
Gespeichert
Baumfex
****
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #2 am: 15. Mai 2006, 14:03:05 »

Da brauchst Du keine Leiter holen, das sind definitiv überwiegend Frostspannerraupen, die alle paar Jahre mal in größeren Mengen auftreten. Ab Oktober Leimringe um den Stamm anbringen und das Problem ist weitestgehend gelöst - ich hab es allerdings auch nicht gemacht, so daß Raupen und Vögel dieses Jahr satt werden. Es gibt aber wohl auch ein "biologisches" Spritzmittel, wofür es aber jetzt evtl. schon zu spät ist ...

Gruß
Baumfex
Gespeichert

Aliquid amplius invenies in silvis quam in libris.
Ligna et lapides docebunt te, quod a magistris audire non possis.
Rizinus
****
Offline Offline

Rizinus
l´amour cèst un enfant de la liberté


« Antworten #3 am: 18. Mai 2006, 00:18:03 »

hmm, ich hab  leimringe an die kirschbäume gemacht und trotzdem lochfraß. raupen hab ich (zumindest bei flüchtiger kontrolle) keine entdeckt. gibts noch anderes viehzeug, was solche fraßspuren hinterläßt ?

fragt rizinus
Gespeichert

gruß aus der klimazone 8a
Arnold
Moderatoren
****
Offline Offline

Arnold
Mein liebster Treffpunkt.


WWW
« Antworten #4 am: 18. Mai 2006, 07:22:05 »

Hallo Nelke.
Sind das denn wirklich Fraßspuren oder sind es Löcher von der Schrotschusskrankheit. Schau mal hier
http://www.fh-weihenstephan.de/fgw/wissenspool/infos/kurzinfo.php?id=4
Gruß aus Brunsbüttel
Arnold
Gespeichert

Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.
(Uralte Chinesische Bauernregel)
Baumfex
****
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #5 am: 18. Mai 2006, 16:24:28 »

Naja, wenn Blätter und Früchte betroffen sind, sind es sicherlich Frostspanner und die Findet man in eingerollten oder verklebten Blättern am besten - vor allem dieses Jahr.
Da die flugunfähigen Weibchen zur Eiablage den Stamm hochkrabbeln müssen, sollten Leimringe helfen, aber nur dann, wenn sie gut angebracht sind und gut kleben. Billiger aber aufwändiger sind Pappmanschetten, die regelmäßig abgesammelt werden sollten. Durch Wind, Nachbarbäume und Vögel gelangen sicherlich auch trotz Leimringen einige Raupen auf den Baum ...

Gruß
Baumfex
Gespeichert

Aliquid amplius invenies in silvis quam in libris.
Ligna et lapides docebunt te, quod a magistris audire non possis.
Rizinus
****
Offline Offline

Rizinus
l´amour cèst un enfant de la liberté


« Antworten #6 am: 18. Mai 2006, 23:45:28 »

hab nochmal genauer gesucht, es sind doch spannerraupen. zwar weniger als im letzten jahr ohne leimringe, aber trotzdem  Ärgerlich
hoffentlich bleiben noch ein paar kirschen für mich übrig.
Gespeichert

gruß aus der klimazone 8a
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Kirschbaumblätter total zerfressen? « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines