Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
25. Oktober 2020, 21:53:31
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Alte Umfrage: Sollte die Sommerzeit (MESZ) abgeschafft werden?
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Apfelbaum stirbt! 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Apfelbaum stirbt!  (Gelesen 8002 mal)
Boris72
*
Offline Offline


Lasst Euch kein Gen-Food andrehen !!!


« am: 09. Mai 2006, 18:35:04 »

Kennt jemand dieses Schadbild?

Rinde am Stamm weicht stellenweise auf und ist schwammig. Nach obenhin breitet sich die Krankheit oder der Schädling aus. Es sind jedoch keine Bohrlöcher, Bohrmehl oder Fraßgänge zu erkennen. Vor 1-2 Jahren ist auf diese Weise schon einer unserer Apfelbäume gestorben. Der Baum bekommt zu Schluss keinen Saft mehr und vertrocknet komplett!!!  Weinen  Weinen  Weinen
Gespeichert
Rizinus
****
Offline Offline

Rizinus
l´amour cèst un enfant de la liberté


« Antworten #1 am: 09. Mai 2006, 21:13:25 »

"rinde weicht auf und ist schwammig" klingt nach pilz. bin zwar weder obstbaum- noch pilzspezialistin, aber ich denke, wenn´s schon so arg ist, ist der baum nicht mehr zu retten.

schade,
gruß rizinus
Gespeichert

gruß aus der klimazone 8a
Soblu
****
Offline Offline

Soblu
Klimazone 7a Naturraum 467


« Antworten #2 am: 10. Mai 2006, 10:37:50 »

Hallo,

ich habe gerade mal mein schlaues Obstbaubuch gewälzt (man muss sich ja nicht alles merken-nur wissen, wo man nachlesen kann Lächelnd).
Die einzige Beschreibung, die passt ist die Kragenfäule "Phytophthora cactorum".
Der Ausbruch der Krankheit ist an Temperaturen über 17°C gebunden, hohe und lang anhaltende Regenfälle begünstigen die KH.
Passt das?

Leider ist eine direkte Bekämpfung nicht möglich.
Vorbeugend sollten alle am Boden liegenden Früchte(gefährliche Infektionsquellen) und Unkrautwuchs an der Stammbasis beseitigt werden.
Außerdem wird empfohlen:
-Förderung der Bodenaktivität (Antagonisten des Erregers)durch Zufuhr von Rizinusschrot oder Humus und
-Kupferbehandlung im Stammbereich während Hauptinfektionszeit (vor und während der Blüte)

Ich hoffe, Du kannst so wenigstens andere Apfelbäume retten. Für den beschriebenen kommt wahrscheinlich jede Hilfe zu spät  Traurig

Beste Grüße

Soblu
Gespeichert

Sonnige Grüße,

Soblu
Pflaume
****
Offline Offline



« Antworten #3 am: 10. Mai 2006, 18:20:20 »

Was hast Du denn für eine Unterlage?
Über die Anfälligkeit gegenüber Kragenfäule entscheidet nämlich in erster Linie die Unterlage.

Grüße
Pflaume
Gespeichert

Credo, quia absurdum - Tertullian
Boris72
*
Offline Offline


Lasst Euch kein Gen-Food andrehen !!!


« Antworten #4 am: 11. Mai 2006, 12:30:34 »

Danke für Eure Antworten! Was für eine Unterlage benutzt wurde, weiß ich nicht. Der Baum ist weit über 30 Jahre alt.
Pilzbefall könnte hinkommen, weil ich unter der befallenen Rinde einen weißen belag gesehen habe. Paßt das auf die Kragenfäule? Ich werde auch mal gleich googeln gehen! Nochmals vielen Dank für Eure Infos!!!
Gespeichert
Soblu
****
Offline Offline

Soblu
Klimazone 7a Naturraum 467


« Antworten #5 am: 11. Mai 2006, 13:08:18 »

Hallo Boris,

für Dich zum Abgleichen hier mal das Schadbild der Kragenfäule. Sie befällt vor allem ältere Bäume. Passt also auch.
-Beginn am Stamm mit kleinen Fäulnisstellen am Veredelungsknoten, von dort Ausbreitung über den Stamm.
-Die Fäulnis erfasst die Rinde und dringt zum Splint vor.
-Rinde über der Veredelungsstelle wird violettbraun, weich und verströmt Bittermandelöl-Geruch.
-Im fortgeschrittenen Stadium Zerstörung des Gefäßsystems, Blattaufhellungen, frühzeitiger Blattfall und Absterbeerscheinungen. Befallene Früchte an der Oberfläche dunkelbraun; im Inneren heller. Gefäße und Kernhaus auffallend gebräunt.

Quelle: Lucas' Anleitung zum Obstbau; 32.Auflage

Beste Grüße

Soblu
Gespeichert

Sonnige Grüße,

Soblu
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Apfelbaum stirbt! « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines