Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
24. Oktober 2020, 17:19:39
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Alte Umfrage: Sollte die Sommerzeit (MESZ) abgeschafft werden?
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Erdbeerpflanzung 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Erdbeerpflanzung  (Gelesen 8511 mal)
Christine
Gast
« am: 24. April 2006, 21:26:49 »

Nabend zusammen.

Welchen Sinn macht es eigentlich, die Erdbeerreihen

a) immer schon zu harken und bloß die alten Pflanzen zu lassen, die Ausläufer jedoch zu kappen, oder

b) die Ausläufer munter wachsen zu lassen, auf daß das ganze eine Erdbeerwiese wird.

Hängt das von der Sorte ab? Oder ist es eine Glaubensfrage? Meine Rentnernachbarn hängen der ersten Variante an, mein Opa hat früher immer die zweite befolgt. Wir haltet Ihr es?

Viele Grüße
Christine
Gespeichert
Pieter
*****
Offline Offline

pieter
53° 40' Nord und 8° 54' Ost phän.Naturraum 67


« Antworten #1 am: 25. April 2006, 11:52:40 »

Hallo Christine, es ist wohl wirklich eine Glaubensfrage. Junge Pflanzen, auch die Ausläufer geben weniger, aber meist größere Früchte. Alte Pflanzen lassen im Ertrag nach
3-4 Jahren nach und sollten dann durch ein neues Beet an anderer Stelle ersetzt werden.
Kappt man die Ausläufer, bildet die Mutterpflanze nach der Fruchtperiode mehr Blütenansätze für das nächste Jahr, der Ertrag steigt also bis .... siehe oben.
Ich halte es so, daß ich einige der kräftigsten Ausläufer stehen lasse zur Verjüngung.
Leider habe ich den Sortennamen vergessen, aber es gibt eine Sorte, die extra auf "Rasenbildung durch Ausläufer" gezüchtet wurde und dann auch länger stehen gelassen werden kann.
Gruß Pieter
Gespeichert
Christine
Gast
« Antworten #2 am: 25. April 2006, 21:13:28 »

Hallo Pieter,
also am besten die Ausläufer kappen UND die Jungpflanzen sitzen lassen; dann bildet die alte Pflanze mehr Früchte und die junge zusätzlich......?  Grinsend Naja, vermutlich isses nicht so einfach.
Bei mir bleiben die Ausläufer nebst Jungpflanzen schon aus Zeitgründen meistens dran.

Viele Grüße
Christine
Gespeichert
Rizinus
****
Offline Offline

Rizinus
l´amour cèst un enfant de la liberté


« Antworten #3 am: 25. April 2006, 23:36:40 »

hallo,

die "rasen"bildende erdbeere heißt florika, jedenfalls die, die ich habe. es handelt sich dabei um eine kreuzung aus walderdbeere und gartenerdbeere, die fruchtgröße liegt auch irgendwo dazwischen, schmeckt sehr lecker.
allerdings sollen auch diese erdbeeren max. 6 jahre auf dem beet verbleiben, da der ertrag nachläßt. mal sehen...
meine gehen jetzt ins fünfte jahr.
außer eine fuhre kompost nach der ernte kriegen sie kein futter und an unkrautjäten steht auch nicht viel an.

gruß von rizinus
Gespeichert

gruß aus der klimazone 8a
Magnolia
***
Offline Offline



« Antworten #4 am: 26. April 2006, 20:20:01 »

... àpropos Florika.
Habe die u.a. die Florika und irgendwo gelesen, die Spadeka sei eine Verbesserung derselben.
Hat jemand Erfahrungen im Vergleich beider Sorten und welcher würdet ihr den Vorzug geben?

Gespeichert

Es grüßt Euch
Magnolia
Rizinus
****
Offline Offline

Rizinus
l´amour cèst un enfant de la liberté


« Antworten #5 am: 26. April 2006, 23:06:50 »

nein, nie gehört ! wo kriegt man die ? wenn ich meine erdbeerwiese tatsächlich nächstes jahr rauswerfen muß, kann ich ja auch was neues ausprobieren.

gruß rizinus
Gespeichert

gruß aus der klimazone 8a
Magnolia
***
Offline Offline



« Antworten #6 am: 27. April 2006, 20:25:17 »

Hallo, Rizinus,

habe bei Häberle im Net gefunden (googeln unter Spadeka, da sind noch mehr Einträge):
 
"DR. BAUER’S® ERDBEERWIESE SPADEKA®
Bodendeckererdbeere mit etwas kleineren Früchten als Florika(S), aber sehr kräftiges Aroma. Verträgt Halbschatten. Pflanzung unter Bäumen und Stämmchen möglich.

DR. BAUER’S® FLORIKA(S)
Florika(S) blüht über dem Laub. Die Früchte erreichen die Grösse einer mittleren Gartensorte und besitzen das volle Aroma der Walderdbeere. Erntezeit Mitte Juni bis Anfang Juli. Geeignet zum Frischessen und Einmachen. Verträgt Sonne bis Halbschatten. Pro m2 Bepflanzung werden 4-6 Pflanzen benötigt."

Preise standen nicht da. Wenn man dem Verkaufsjargon glauben darf, hat man die Wahl zwischen einer mittelgroßen und einer noch kleineren, ansonsten liest sich das sehr ähnlich.
Man kan auch bei Dr. Bauer bestellen (Schweiz? Preise ziemlich heftig, fand ich jedenfalls, als ich noch auf der Suche nach Florika war - die habe ich dann im Gartencenter günstiger erworben).
Gespeichert

Es grüßt Euch
Magnolia
Christine
Gast
« Antworten #7 am: 27. April 2006, 21:11:16 »

Irgendwann hatte ich mal im Internet einen Erdbeerversender mit alten Sorten gefunden; ich glaube, irgendwo in den neuen Bundesländern. Leider finde ich den nicht mehr. Kennt ihn zufällig jemand, oder habt Ihr sonst gute Ideen, wie man an gute (alte?) Erdbeersorten kommt?

Viele Grüße
Christine
Gespeichert
Magnolia
***
Offline Offline



« Antworten #8 am: 27. April 2006, 21:31:11 »

Hallo, Christine,

vielleicht findest Du hier ein paar alte Sortennamen, mit denen Du weitergooglen kannst:
http://www.uromas-erdbeeren.de/sorten.html

Ich habe mir letztes Jahr die "Bromba" (schwarze Erdbeere) bei Deutsch Evern gekauft. Bin gespannt, wie sie sich macht.
Gespeichert

Es grüßt Euch
Magnolia
Christine
Gast
« Antworten #9 am: 28. April 2006, 20:58:59 »

Nette Seite! Danke, Magnolia!
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Erdbeerpflanzung « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines