Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
22. Oktober 2020, 11:15:40
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Schon den planten.de-Feed endeckt? Aktuelle Meldungen zu Garten, Natur und Umwelt.
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Kiwi-Fragen 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Kiwi-Fragen  (Gelesen 2161 mal)
Kiwi-Grid
*
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« am: 22. April 2006, 11:46:23 »

Hallo,

ich bin neu hier. Über die Suchfunktion habe ich leider nichts gefunden, was meine Fragen beantworten würde.  
Mir geht es um meine Kiwi.
Ich wohne in Karlsruhe, wo es ja eigentlich eher mild ist. Meine Kiwi steht in einem grossen Kübel auf dem Balkon. Ich habe sie letztes jahr bei Bakker bestellt. Ich weiss leider die Sorte nicht, könnte ich aber noch herausfinden. Sie hat dicke, behaarte Blätter und "Zweigeschlechtlich".
Nach dem für Karlsruhe aussergewöhnlich harten Winter dachte ich eigentlich, dass sie kaputt ist. Doch dann zeigten sich doch Blattknospen. Dann wurde es ja wieder sehr kalt.
ich würde sagen, dass diese Knospen ca. 4 Wochen vorhanden sind, aber es geht nicht weiter. Die Knospen sind aussen bräunlich und innen grün. Ich hab nun an einer Stelle etwas Rinde abgekratzt. Darunter ist die Kiwi noch grün. Die Äste sind auch kräftig und machen keinen "vertrockneten" Eindruck.
Gedüngt habe ich sie schon mit Langzeitdünger.
Nun meine Frage, ist es "normal", dass es so lange dauert, bis aus den Knospen Blätter werden?
Und wie ist es mit den Rückschnitt? Da lese ich auch immer verschiedenes. Einmal heisst es, dass man die Pflanzen in den ersten 5 jahren nicht scheiden muss, dann in den ersten 3 jahren nicht und vorhin habe ich im I-net gelesen, dass sie jährlich zurückgeschnitten werden müssen, auch wenn sie noch keine Früchte tragen. Was ist denn nun richtig?

Danke schon mal für Eure Antworten. Ich würde mich sehr freuen, wenn die Kiwi nochmal richtig zum "Leben erwachen" würde. ;-)
Gespeichert
Giuseppe
Moderatoren
*****
Offline Offline

Giuseppes Fotoalbum
Zone 6, Naturraum 60, 470m ü. NN


WWW
« Antworten #1 am: 22. April 2006, 21:50:22 »

Also, m.E. kommt die schon noch. Die hat nur der Kälteeinbruch so geschockt, dass sie erst mal noch ein wenig wartet.

Ich habe hier auch eine Kiwi, zwar keine der großen (für die wäre es hier eindeutig zu kalt), sondern so eine kleinfrüchtige 'Weiki', aber der geht es auch gelegentlich so, dass die ersten Austriebe nochmal erfrieren. Sie treibt dann aus den gleichen Knospen wieder durch, aber halt ein paar Wochen später.

Giuseppe
Gespeichert

Mithilfe von Stereotypen können sich Voreingenommene das Dazulernen ersparen
spatenstich
****
Offline Offline

spatenstich
Ein Tag ohne Lachen ist ein schlechter Tag!


« Antworten #2 am: 28. April 2006, 07:36:09 »

Die überlegt sicher noch, ob es noch einmal kalt wird. Spass bei Seite - ich bin auch der Meinung, dass sie einen Kälteschock hat. Lass ihr ein wenig Zeit.

Spatenstich  Zwinkernd
Gespeichert
Sven
****
Offline Offline

Sven
Weinreben - Kletterpflanzen - Rankhilfen


WWW
« Antworten #3 am: 11. Mai 2006, 08:50:09 »

.... das ist eine echte Kiwi, wegen der Behaarung, also eine chinesische, die braucht später meist sehr scharfen Schnitt jährlich, ist sonst kaum zu bändigen. Du musst vor allem aufpassen, dass nicht nur einer der beiden Bodentriebe erfriert, dann klappt die Befruchtung nämlich nicht mehr, da Du sozusagen eine "männliche" und eine "weibliche" Pflanze in Deinem Kübel hast.
Ausstriebsstockung ist - leider - oft Tod auf Raten, aber zunächst ist sicher Hoffen angesagt.

Mit Gruß, Sven
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Kiwi-Fragen « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines