Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
22. Oktober 2020, 11:52:00
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Folge planten.de und Forum auch auf Twitter !
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Weiß denn immernoch keiner, wie eine Säulenkirsche geschnitten wird? 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Weiß denn immernoch keiner, wie eine Säulenkirsche geschnitten wird?  (Gelesen 8707 mal)
gartenuta
*****
Offline Offline

gartenuta

« am: 29. März 2006, 18:59:27 »

Hallo an alle Experten. Meine Eltern fragen mich: Ihre Säulenkirsche "Viktoria" ist schon 2m hoch.Sie macht auch einige so bis 7cm lange Seitentreibe. Sie steht im zweiten Jahr und wächst intensiv. Meine Eltern haben Sorge, dass sie immer höher wird. Dann kommen sie nicht mehr ran und überhaupt soll sie nicht so hoch werden.
Kann mann die Länge stoppen und wie schneidet man die Seitentriebe. Danke für Antwort.
« Letzte Änderung: 30. März 2006, 12:09:23 von gartenuta » Gespeichert

grüner gruß von gartenuta
Wühlmaus
*****
Offline Offline

Wühlmaus
Raue Ostalb, 500m ü.NN, Tallage, 6b


« Antworten #1 am: 30. März 2006, 12:10:15 »

Zu dem Säulenobst: Mit SäulenKirschen hab ich keinerlei Erfahrung, aber bei den SäulenÄpfeln ist es definitiv so, daß das kein ZwergObst ist. Ein SäulenApfel wird gut und gerne 4(Vier)Meter hoch. Bleibt aber eine schlanke, daher platzsparende Säule Cool Nach meiner Vermutung wird sich das bei den Kirschen ähnlich verhalten  Augen rollen

7cm lange Seitentriebe - solange sie waagerecht wachsen - halte ich bei Säulenobst noch für "normal".

WühlmausGrüße
Gespeichert
karmina
Gast
« Antworten #2 am: 30. März 2006, 14:39:59 »

Wenn er Deinen Eltern zu hoch wird, können sie den Baum doch ohne Problem auf der gewünschten Höhe kappen und die neuen Schosser dann jeweils wieder entfernen jedes Jahr. Glaube kaum, dass das dem Baum soviel ausmacht, vor allem, wo er noch so jung ist. Der beste Zeitpunkt für den Süßkirschenschnitt ist angeblich die Zeit nach der Ernte, um Gummifluss zu minimieren.

Bei den Seitentrieben soll man nach der Ernte alles, was länger als 20 cm ist, auf 15-20 cm einkürzen.

Ganz ganz liebe Glückwünsche zum Geburtstag übrigens auch von mir!!!

Grüßle, Karmina
Gespeichert
Baumpfleger
***
Offline Offline


Baum für Baum


« Antworten #3 am: 30. März 2006, 20:02:35 »

Hallo Gartenuta,
deine Kirsche will durch ihr zielstrebiges Wachstum nur ihre von der Unterlage vorgegebene Endhöhe erreichen- und das wird sie immer und immer wieder tun. Wenn ihr ihr den Gipfel nehmt, wird sie um so stärker versuchen einen neuen zu Bilden und dies mit stärkerem Wachstum Quittieren. Laßt sie doch einfach wachsen und gönnt den Vögeln die Kirschen, an die ihr ohne Leiter gar nicht rankommt- umso mehr bleiben für euch übrig.
Kirschschnitt:wenn, dann bei der Ernte, jetzt ruft der Streß nur Gummifluss hervor und stärkeres Wachstum- der Sommerschnitt beruhigt euren Baum!
Gruß Klaus
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Weiß denn immernoch keiner, wie eine Säulenkirsche geschnitten wird? « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines