Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
25. Oktober 2020, 23:59:45
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Schon mal die RSS-Feeds probiert?
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Riesenwalnuss 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Riesenwalnuss  (Gelesen 20171 mal)
kbu2006
Gast
« am: 06. November 2005, 00:23:40 »

Hallo,

habe auf einem Wochenmarkt sehr große Walnüsse kaufen können.
Die größten Nüsse sind ca. 7,5 cm lang und ungefähr 6 cm breit - die Form ist eierförmig, also an einem Ende etwas spitz zulaufend.
Das Herkunftsland soll Frankreich sein.
Fragen an den Verkäufer die Sorte betreffend konnten leider, mangels Kenntnis nicht beantwortet werden.

Vielleicht kann mir an dieser Stelle jemand weiterhelfen - welche Walnuss-Sorte könnte dies sein und wo kann man einen entsprechenden
Baum käuflich erwerben Huch

Vielen Dank im Voraus !

Gespeichert
Maria R.
****
Offline Offline


..dieses Forum gefällt mir!


« Antworten #1 am: 06. November 2005, 09:10:19 »

Hallo,

ich habe letztes Jahr in Kiefersfelden an einem Gartenzaun so eine Riesennuß aufgelesen - und da waren noch mehr.
Es war noch ein junger Baum.

Maria
Gespeichert

am Waldrand in Süd-West Mecklenburg, sandig
phänologischer Naturraum 76
Baumpfleger
***
Offline Offline


Baum für Baum


« Antworten #2 am: 06. November 2005, 10:15:49 »

Hallo KBU2006,
ich hab eben mal in meinem 'Schlauen' Buch nachgeschaut- bei der Walnuß gibt es verschiedene Sortenbezeichnungen, teils mit Namen und andere mit Nummern. Die Sorte mit der Nummer 'Nr.120' ist ein Zufallssämling, in Güls an der Mosel, besitzt eine sehr starke, große Krone- blüht von April bis Mai, wird durch eine andere Walnuß als Pollenspender befruchtet und reift dann von Ende September bis Anfang Oktober. Unter Früchten steht jetzt für dich evtl folgendes interessantes: Die einzeln, paarweise oder zu dritt beieinanderhängenden Früchte enthalten große bis sehr große Nüsse mit einer festen, rauhen Schale, die sich leicht öffnen läßt. Die Kerne verfügen über einen intensiven Geschmack. Wächst ein Befruchterbaum in der Nähe, kann man mit sehr reichen Ernten rechnen.

Wo die Sorte käuflich ist bzw. ob das deine gesuchte Sorte ist- kann ich leider auch nicht beantworten, aber ein Versuch ist's Wert!
Schönen Sonntag noch
Gruß
Gespeichert
Andreas Regner
Global Moderator
*****
Offline Offline

Klimazone 7 (6-8), phän. Naturraum 70


WWW
« Antworten #3 am: 06. November 2005, 11:47:48 »

Hallo,

nach Schuricht* käme von der Grösse her neben der 120 noch 'Weinsberg 1' infrage.

Abhängig von der genauen Sorte um die es sich handelt, wären ausserhalb deutscher Baumschulen solche in Frankreich und Ungarn interessant für eine Nachfrage.

* Friedrich, Gerhard; Petzold, Herbert; Männel, Roland; Schuricht, Werner; Sorge, Peter; Halwaß, Ernst: Obstsorten. 300 Obstsorten in Wort und Bild.


Gespeichert

grüsse
andreas
Tolmiea
*****
Offline Offline


Liebe ich dieses Forum???


« Antworten #4 am: 06. November 2005, 12:25:00 »

Ich habe vor ca. 3 Wochen ebenfalls solche Nüsse mit Herkunft Frankreich in einem Spezialitätengeschäft gekauft, nachdem  sich bei den frischen Nüssen unseres eigenen Baumes, in diesem Jahr leider die Haut nicht abziehen ließ. Es waren auffallend große Exemplare mit dicker Schale, ich denke bei mir waren es sogennannte Pferdenüsse.

In meinem Schuricht/Friedrich Nussbuch habe ich sie  nicht gefunden, ich glaube Re-Mark ist bei Nüssen gut bewandert, vielleicht schaut er ja noch herein...ansonsten schau erstmal hier....

http://www.hr-schweizer.ch/htm-Seiten-Ebene4/alte_nuss-sorten.htm

http://www.ijabjass.org/past-issues/ijab7(1)pdf/15.pdf

liegrü g.g.g.
Gespeichert
miwi237
**
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #5 am: 09. November 2005, 20:55:54 »

es könnte  sich um die Kalifornische Riesennuß handeln ,ich habe eine über aukt*onshaus aus Kaiserslautern gekauft,habe eine Nuß mit dazubekommen 5,5mal 4,5 cm
habe aber jetzt mit yemanden kontakt der 50 bäume hat auf schwarznuß selbst veredelt,bleiben klein und tragen
früh. Gruß Michael
Gespeichert
june
****
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #6 am: 14. November 2005, 18:35:34 »

Hallo Miwi,

hat dein Kontakt noch Walnußbäume? Bin nämlich auf der Suche nach einem Hochstamm für nächstes Frühjahr und diese Kombination klingt sehr interessant. Hast du eine Ahnung wie robst die Pflanzen sind, vor allem bezüglich Winterhärte?

Liebe Grüsse,
June
Gespeichert
miwi237
**
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #7 am: 16. November 2005, 15:23:51 »

Schwarznuß müste ziemlich robust sein ,hab bei aukt*onshaus geschaut aber kein angebot gefunden ,in Baumschulen weden sie auch nicht angeboten ,ich will nächstes Jahr versuchen zu veredeln ,ist nicht ganz einfach aber durch zufall bin ich an jemanden geraten dem sein Vater 50 Bäume veredelt hat vor Jahren
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Riesenwalnuss « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines