Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
22. Oktober 2020, 16:56:54
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Probleme bei der Account-Aktivierung?
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Wie heißt die Frucht? --> Wollmispel (Eriobotrya japonica) 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] 2 Nach unten Drucken
Autor Thema: Wie heißt die Frucht? --> Wollmispel (Eriobotrya japonica)  (Gelesen 7192 mal)
Ursula
***
Offline Offline


Zone 8


« am: 19. August 2002, 16:48:52 »

... oder der Baum der diese Frucht trägt Huch

Beschreibung:
Herkommen: mediterrane Gegend
Farbe: wie eine Orange
Haut: wie eine Nektarine
Fruchtgröße: Walnuß bis Aprikosengroß
Samen: Haselnußgroß und dunkelbraun, glatt, 4-6 Samen in einer Frucht

Ich habe diese Frucht im Frühjahr auf Kreta genossen und dem "Nachtisch" die Samen entnommen und Zuhause eingepflanzt. Zwei zarte Pflänzchen sind nun gekeimt. Doch weiß ich nicht, wie ich die Pflanze behandeln soll. Auch möchte ich gerne deren Namen wissen.

Wer kann mir helfen ?

Viele liebe Grüße,
Ursula


PS: Irgendwas ist mit diesem Beitrag passiert Huch? Daher erschien er eben 4 mal wobei einer nicht gelesen werden konnte. Sorry.


A.Regner: Überschrift um Lösung ergänzt.
« Letzte Änderung: 27. August 2002, 07:04:08 von Andreas Regner » Gespeichert
Cosima
Moderatoren
*****
Offline Offline


Waterkant


« Antworten #1 am: 19. August 2002, 16:52:44 »

Könnte es Kaki (Diospyros kaki) sein? Nur die weiblichen Pflanzen tragen Früchte und werden normalerweise veredelt.

Liebe Grüße
Cosima
Gespeichert

Allerbeste Grüße, Cosima

Buddhafiguren sind die Gartenzwerge von heute.
Meine moderativen Beiträge sind blau
Tolmiea
*****
Offline Offline


Liebe ich dieses Forum???


« Antworten #2 am: 19. August 2002, 17:02:59 »

Glaub ich nicht Cosi, ach was für ein schönen Kosenamen hat Netti da für dich  Smiley,  es könnten bei der Größe der Frucht, Früchte der jap. Wollmispel (Eriobotrya) sein.

Liegrü g.g.g.
Gespeichert
gregor
*****
Offline Offline


« Antworten #3 am: 19. August 2002, 17:08:22 »

Ich möchte mich Tolmi anschließen. Es wird wohl  wirklich Loquat = Japanische Wollmispel (Eriobotrya japonica) sein.
Gespeichert

d'Ehre
Grischa
Ursula
***
Offline Offline


Zone 8


« Antworten #4 am: 19. August 2002, 17:19:47 »

Also, Kaki definitiv nicht ... die kenn ich.

Das andere (unaussprechliche) schau ich mal direkt unter der Bildersuche bei google nach.

Danke zunächst mal.

Grüße,
Ursula
Gespeichert
Ursula
***
Offline Offline


Zone 8


« Antworten #5 am: 20. August 2002, 09:35:09 »

Habe jetzt mal gegoogelt und gesehen, daß es tatsächlich die Woolmispel sein muß. Die Blätter der kleinen getriebenen Pflänzchen sind nämlich behaart. Aber ob die in Zone 8 jemals Früchte trägt??!!

Gibt es eigentlich außer der Kakipflaume noch eine andere Kakifrucht? Nachdem ich auch das nachgeschaut habe, bin ich mir gar nicht mehr so sicher, daß ich die Kakipflaume kenne.

VLG, Ursula
Gespeichert
Susanne
Gast
« Antworten #6 am: 20. August 2002, 11:40:36 »



Wollmispilen überwintern hier am Niederrhein inzwischen draußen. Allerdings sind sie noch zu klein, als daß man Früchte erwarten könnte.
Rein theoretisch müßte es möglich sein, schließlich leben sie in Japan unter ganz ähnlichen Bedingungen, keineswegs immer so mild wie im Mittelmeerraum.



Gespeichert
Ursula
***
Offline Offline


Zone 8


« Antworten #7 am: 21. August 2002, 16:17:29 »

... noch zu klein - hihi - sind ja gerade erst rausgekommen !!
In welchem Alter würden sie denn (wenn überhaupt) mal Früchte tragen ??
Gespeichert
Susanne
Gast
« Antworten #8 am: 22. August 2002, 01:26:24 »



Da kann ich nur spekulieren... geh' mal von normalem Obstbaumverhalten aus. Sämlingspflaumenbäume fangen nach etwa fünf Jahren an zu blühen, aber richtig tragen tun sie erst etwa mit sieben. Es hängt sicher auch ein wenig vom Standort ab.



Gespeichert
Tolmiea
*****
Offline Offline


Liebe ich dieses Forum???


« Antworten #9 am: 23. August 2002, 03:23:10 »

Nicht dass du sie jetzt wegschmeisst Ursula  Unentschlossen, aber vielleicht um Enttäuschungen zu ersparen:
die Köchels schreiben,  dass aus Samen gezogene Wollmispeln etwa ein Jahrzent, da lag Susanne gar nicht schlecht, auf die ersten Früchte warten lassen, die nicht sonderlich auffallenden weißen aber duftenden  Blüten an den 5-7 m hohen Bäumen erst im Spätherbst/Winter erscheinen, und die dann im darauffolgenden Mai als erstes Obst der Saison reifen.
-10 Grad verträgt die Eriobotrya   ausgepflanzt problemlos und genauso lassen  sie sich auch schneiden.

liegrü g.g.g.

Gespeichert
Ursula
***
Offline Offline


Zone 8


« Antworten #10 am: 23. August 2002, 12:11:21 »

Keine Sorge Tolmiea, wegschmeissen kommt bei mir nur im absoluten Notfall in Frage ! Also, wenn echt gar nichts mehr geht ! Und bei Selbstgezogenen schon erst recht nicht   Schockiert

Interessant ist, daß sie bis - 10 °C aushalten soll.  
Da streiten sich wohl die Gelehrten. Nach dem, was ich zwischenzeitlich gelesen habe, geht es von ab + 10 °C ins Haus räumen bis 0°C.
Letztlich vielleicht eine Frage des Fingerspitzengefühls.

Liebe Grüße,
Ursula
Gespeichert
Christine N.
****
Offline Offline


Das Forum lebt!


WWW
« Antworten #11 am: 23. August 2002, 22:12:18 »

Hallo Ursula,

meine Wollmispel ist bereits ca. 20 Jahre alt. Aus Unwissenheit hatte ich sie in einem kleinen Blumentopf das ganze Jahr im Haus. Eine hübsche kleine Pflanze. Bis ich sie in einen größeren Topf pflanzte und in den Garten stellte. Sie schob gleich ihre Wurzeln in die Erde und wuchs in dem Sommer von 30 cm auf 1,50 m! Seitdem steht sie den Sommer über im Garten (Halbschatten). Im letzten Winter habe ich sie  das erste Mal im Gartenhaus gelassen. Das hat sie prima überstanden.

Früchte hat die Wollmispel bisher nicht angesetzt. Aber es ist auch so ein wirklich schönes Bäumchen geworden mit großen Blättern; sehr dekorativ.

Liebe Grüße,
Christine
Gespeichert
Preacherman
***
Offline Offline



WWW
« Antworten #12 am: 26. August 2002, 21:31:08 »

Drei Seiten zurück hatte ich unter dem Thread "Eriobotrya Japonica" Bilder von meinem Baum und den früchten gepostet gehabt.
Gruss
Preacherman
Gespeichert
PP
Gast
« Antworten #13 am: 27. August 2002, 10:43:10 »

Hallo Ursula!

Deine Pflanze ist ja wohl eine Wollmispel.

Du hattest aber auch gefragt, ob es außer der Kakipflaume noch andere
Kakifrüchte gibt.

Das was wir in Deutschland als Kaki im Laden kaufen können,
kommt von Diospyros kaki, daneben gibts aber noch andere
Diospyros Arten mit mehr oder weniger eßbaren Früchten z.B.
Diospyros virginiana aus Nord Amerika von der es auch Kultursorten
gibt und die wegen größerer Winterhärte als Unterlage für
Diospyros kaki verwendet wird.Genießbare Früchte soll auch
D. lotus liefern. Daneben gibt es auch tropische Arten wie die
Sapote. Diospyros Arten liefern auch das sog. Ebenholz.

Gruß

PP

Gespeichert
Ursula
***
Offline Offline


Zone 8


« Antworten #14 am: 28. August 2002, 15:32:13 »

Vielen Dank für Eure reichhaltige Aufklärung. Es gibt eben immer mehrere Möglichkeiten.

@ Preacherman: schau ich mir noch an !!

Liebe Grüße,
Ursula
Gespeichert
Seiten: [1] 2 Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Wie heißt die Frucht? --> Wollmispel (Eriobotrya japonica) « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines