Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
20. Oktober 2020, 10:30:04
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Viele technische Fragen findest Du in unserer Forumshilfe beantwortet.
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: möchte Kornelkirschbaum pflanzen, wer hat Tipps für mich ? 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: möchte Kornelkirschbaum pflanzen, wer hat Tipps für mich ?  (Gelesen 7850 mal)
igel
****
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« am: 08. September 2005, 00:49:19 »

Ich würde sehr gern einen Kornelkirschbaum pflanzen. Wer kann mir hierfür Informationen geben, bzw. Quellen für Information angeben ?

gruß
igel
Gespeichert
jepe
****
Offline Offline


Zone 6, 360 M ü.NN


« Antworten #1 am: 08. September 2005, 03:01:24 »

Kornelkirsche ist recht problemlos.
Die gibts auch praktisch in jeder Baumschule und hat keine besonderen Ansprüche. Geht auch gut in der Hecke und im leichten Schatten. Pflanzung ist auch einfach, wie jeder andere Baum oder Strauch.
Ausreichend Platz braucht sie weil sie meist sparrig, ausladend wächst und man sie besser nicht schneiden sollte, sie verträgt das zwar gut aber sie ist schlecht zu formieren sieht dann nicht mehr so gut aus und die Ernte leidet natürlich, und das wäre doch schade.
Boden veträgt sie praktisch jeden, zu sauer soll er nicht sein und nicht zu leicht.
Ein richtiges einheimisches Wildgehölz eben. Braucht ein paar Jahre bis sie gut trägt und wächst eher langsam.
Es gibt auch veredelte Sorten.

Jepe
Gespeichert
Günther
*****
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #2 am: 08. September 2005, 08:07:42 »

Baum ist eher mühsam, Kornelkirsche wächst eher als Großstrauch oder Heister.
Prinzipiell ist ein Befruchtungspartner sinnvoll, eine einsame Kornelkirsche trägt wenig. Gärtner empfehlen zu einer Zuchtsorte einer Kornelkirsche eine männliche Wildpflanze zu setzen.
Sollten in Deiner Nähe wilde Sträucher sein, dürfte die Befruchtung allerdings kein Problem sein.
Gespeichert
angelika
**
Offline Offline



« Antworten #3 am: 09. September 2005, 19:47:23 »

Wieso männliche Pflanze?
Die Kornelkirsche ist doch einhäusig!
Gespeichert
Günther
*****
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #4 am: 09. September 2005, 20:02:07 »

Jein.
Vor allem Kultursorten sind oft weitgehend selbstunfruchtbar, es empfiehlt sich daher, einen Wildstrauch Cornus mas in die Nähe zu setzen.

So spricht die Literatur:
"Im Gegensatz zur reichlich fruchtenden wilden Kornelkirsche sind die durch Selektion und Züchtung entstandenen Sorten i.d.R. selbststeril (Graf, Kreß 1996 a). Bei der Pflanzung von solchen Sorten müssen deshalb in solchen Anlagen in nächster Nähe zu ihnen wilde Kornelkirschen als Befruchtersorten gesetzt (Keil-Vierheilig 1996) oder zumindest zwei verschiedene Sorten gepflanzt werden (Albrecht 1996)."
Gespeichert
Giuseppe
Moderatoren
*****
Offline Offline

Giuseppes Fotoalbum
Zone 6, Naturraum 60, 470m ü. NN


WWW
« Antworten #5 am: 11. September 2005, 02:15:33 »

Ich würde eigentlich überhaupt nur eine wilde Kornelkirsche pflanzen. Die meine hat gerade jetzt Reife- und Erntezeit. Man darf die Früchte nicht zu früh vom Strauch nehmen, sonst sind sie unerträglich sauer. Ich gehe jeden Tag herum und lese die vom Boden auf, die selbst abgefallen sind und noch nicht von irgendwelchen Tieren angepickt. Die sind auch nicht mehr sauer, sondern sehr aromatisch. Sehr gut ist die Kornelkirsche aber als Marmelade (oder wie wir Schwaben sagen, Xelz).

Giuseppe
Gespeichert

Mithilfe von Stereotypen können sich Voreingenommene das Dazulernen ersparen
igel
****
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #6 am: 11. September 2005, 16:35:12 »

Hallo Giuseppe

sind die Früchte der wilden Sorte nicht seeeehrt klein? Und dann noch der Stein der entfernt werden muß. Da bleibt nicht viel Fruchtfleisch für die Verarbeitung zu Xelz.
Ist der Vit.-C-Gehalt bei der wilden Form höher ? Das würde mich ja wirklich interessieren, denn nicht die Masse macht`s

gruß
igel
Gespeichert
Günther
*****
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #7 am: 11. September 2005, 16:51:55 »

Die "wilden" Früchte sind tatsächlich etwas kleiner als die Auslesen der besseren Gärtnereien. Allerdings ist die Schwankungsbreite der Wildfruchtgrößen sehr groß, Du kannst Zwerge erwischen, und Du kannst Früchte kriegen, die fast so groß sind wie Gärtnerware.
Das Verhältnis Stein-Fruchtfleisch ist, wie bei fast allen Wildobstsorten, leider ungünstig, die Kulturformen sind da etwas besser.
Über den Vitamingehalt weiß ich konkret nix, da sind wahrscheinlich Standort inklusive Klima und Zubereitung von größerem Einfluß.
Die Garten-Kornelkirschen sind, wie gesagt, Auslesen von Wildsträuchern/-bäumen, nicht andere Arten, wie z.B. Wildheidelbeeren - Kulturheidelbeeren.
Gespeichert
Giuseppe
Moderatoren
*****
Offline Offline

Giuseppes Fotoalbum
Zone 6, Naturraum 60, 470m ü. NN


WWW
« Antworten #8 am: 11. September 2005, 22:27:36 »

Randthema: Günther, weißt Du, ob die großfrüchtige 'Jolico' wirklich "nur" eine Auslese oder nicht vielmehr eine Hybride mit irgendeinem anderen Hartriegel ist? Doppelt so große Früchte mit nur halb so großem Stein - das sieht mir dann doch nach etwas mehr als purer Auslese aus.

Giuseppe
Gespeichert

Mithilfe von Stereotypen können sich Voreingenommene das Dazulernen ersparen
Günther
*****
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #9 am: 11. September 2005, 22:50:53 »

Laut Praskac sind Jolico oder Kasanlaker großfrüchtige Auslesen.
Der Aspekt der Pflanzen ist für mich eigentlich normal, kaum ein Unterschied zu normalen Dirndlsträuchern, nur eben die Früchte...
Genanalyse kann ich keine machen Cool
Gespeichert
Giuseppe
Moderatoren
*****
Offline Offline

Giuseppes Fotoalbum
Zone 6, Naturraum 60, 470m ü. NN


WWW
« Antworten #10 am: 12. September 2005, 00:57:07 »

... Genanalyse kann ich keine machen Cool ...

Brauchst Du nicht Zunge. Das lassen wir unter uns Mädels auch so gelten Zwinkernd. G.S.
Gespeichert

Mithilfe von Stereotypen können sich Voreingenommene das Dazulernen ersparen
spatenstich
****
Offline Offline

spatenstich
Ein Tag ohne Lachen ist ein schlechter Tag!


« Antworten #11 am: 13. September 2005, 09:15:57 »

Diese Sorten wurden von einem Lehrer (Dr. Pirc) von mir selektioniert. Es gibt dazu ausführliche Bericht an der Höheren Lehr- und Forschungsanstalt für Gartenbau in Wien-Schönbrunn.

Spatenstich
Gespeichert
Iggi
Gast
« Antworten #12 am: 28. September 2005, 22:11:39 »

Meine Baumschule hat mir einen Cornus officinalis verkauft. Lt. deren Auskunft kommt er aus Asien und wächst strammer nach oben als Cornus mas. Auch sollen seine Früchte größer sein. Er steht im ersten Jahr bei mir und hat drei (!) Kirschen gemacht.
Gespeichert
jepe
****
Offline Offline


Zone 6, 360 M ü.NN


« Antworten #13 am: 29. September 2005, 00:45:32 »

Hallo iggi,
das ist normal oder eigentlich schon ein guter Ertrag für das erste Jahr.
Kornelkirsche braucht ein paar Jahre bis sie richtig trägt.
So ab dem 3-4 Jahr kannst mit gutem Ertrag rechnen.
Jetzt lass sie doch erst mal wachsen.
Geduld ist die Tugend des Gärtners  Zwinkernd

Jepe
Gespeichert
Iggi
Gast
« Antworten #14 am: 29. September 2005, 05:05:14 »

Hallo Jepe!

Ich freue mich ja auch über die drei Kirschen! Lächelnd
Ich habe es erzählt, weil igel nach einem Kornelkirschenbaum gefragt hat; dass es Cornus officinalis gibt, habe ich erst gelernt, als ich in der Baumschule war.

Zum Thema Geduld: Es gibt ein afrikanisches Sprichwort, das sagt, davon, dass man am Grashalm zieht, wächst er auch nicht schneller! Grinsend

Ich übe noch,
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: möchte Kornelkirschbaum pflanzen, wer hat Tipps für mich ? « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines