Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
28. Oktober 2020, 13:20:33
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Probleme bei der Account-Aktivierung?
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Obstbäume mit Zierwert 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Obstbäume mit Zierwert  (Gelesen 4704 mal)
Gandi
*****
Offline Offline

Gandi

« am: 07. August 2005, 18:17:24 »

bei den Mostbirn-Bäumen in unserer Gegend gibt es manche alte Sorten, die schönes rotes Herbstlaub bekommen...

gibt es auch gute Ess-Sorten (auch Apfel, Weichsel etc.), die im Herbst nochmal eine optische Wucht sind?

lg gandi
Gespeichert
Iggi
Gast
« Antworten #1 am: 07. August 2005, 19:31:57 »

Hallo Gandi!

Meine Aronia errötet ziemlich spektakulär im Herbst!
Gespeichert
Gandi
*****
Offline Offline

Gandi

« Antworten #2 am: 08. August 2005, 12:25:18 »

iggi, was bitte ist eine Aronia?

lg gandi
Gespeichert
Klabusch
***
Offline Offline

Klabusch

« Antworten #3 am: 08. August 2005, 13:30:00 »

Tach auch,

Aronia melanocarpa, auch Apfelbeere genannt. Wertvolles Wildobst, auch als Heilpflanze genutzt, vorwiegend in Osteuropa. Gedeiht hier ganz prächtig, blüht wunderschön, um die Beeren musst du dich mit den Amseln prügeln. Wenn ich noch welche abbekomme, mach in wundervolle Marmelade daraus. Schau mal bei Eggert nach, da gibt´s Bilder, Sorten und Preise.

Sehr zu empfehlen!

KLabusch
Gespeichert
Gandi
*****
Offline Offline

Gandi

« Antworten #4 am: 09. August 2005, 14:17:00 »

danke für den schönen Tipp,
das wäre was für meine lange Hecke, die langsam von Hainbuchen und Haselnusstauden in Richtung etwas zierender Gehölze umgewandelt wird.

ursprünglich dachte ich aber mehr an Bäume.
gandi
Gespeichert
Zwiebelchen
*****
Offline Offline

Zwiebelchen
Rosenfan, jetzt schwäbisch-fränkischer Wald, 500 m


« Antworten #5 am: 09. August 2005, 20:37:31 »

Wie groß ist Deine Apfelbeere und wie lange wächst sie schon in Deinem Garten? Habe letztes Jahr auch einen gepflanzt und dachte daran schön Marmelade zu kochen  Augen rollen Aber meine Weißdornhecke mit den Amselnestern ist gleich daneben. Wirds wohl nix.
Grüße vom Zwiebelchen
« Letzte Änderung: 09. August 2005, 20:38:00 von Zwiebelchen » Gespeichert

Grüße vom Zwiebelchen
Das Leben beginnt mit dem Tag, an dem man einen Garten anlegt. (chinesisches Sprichwort)
Klabusch
***
Offline Offline

Klabusch

« Antworten #6 am: 10. August 2005, 00:31:17 »

Also unsere steht jetzt seit ca. 6 Jahren und hat so 3m Höhe und Umfang erreicht. Allerdings in Bedrängnis von Schlehe, Zierquitte etc. Im Freistand wär sie sicher schon größer geworden. Und was die Amseln angeht: Sobald die Beeren die erste dunkle Färbung anzeigen, kommt ein Netz drüber (Über den ganzen Strauch, nicht jede Beere einzeln!). Nur so hast du auch eine Gewähr, was zu ernten. Die Aroniamarmelade ist heiß begehrt im gesamten Freundes- und Bekanntenkreis!

pfüati
KLabusch
Gespeichert
Suse
***
Offline Offline

Wildlife

« Antworten #7 am: 10. August 2005, 18:30:43 »

Hallo Klabusch,
wie machst Du denn die Aroniamarmelade,mit Einmachzucker 1:1, oder? Die ganzen Früchte und nichts anderes dazu ?
4 Minuten kochen reicht?
Habe meine heute gepflückt, in der Meinung, daß sie jetzt reif sind, oder?
               Gruß von Susanne
Gespeichert

Liebe Grüsse, Susanne
Klabusch
***
Offline Offline

Klabusch

« Antworten #8 am: 10. August 2005, 19:07:58 »

Reif sind sie, wenn sie tiefschwarz sind. Und wie ich sie zubereite, hängt schlicht von der Menge ab. Letztes Jahr war ein gutes, da hab ich 2 kg geerntet und zu reiner Aroniamarmelade verarbeitet. Mit schlichtem Einmachzucker von großen Feinkosthändler hier in der Nähe (der mit dem großen A). 4 min reichen aus. Vorher die Beeren aber zermusen, also entweder zerdrücken oder elektrisch mit nem Quirl. Vom Kochen allein werden sie nicht matschig.

Dies Jahr gab´s nur 350g, da hab ich 2 l Quittensaft genommen und Quittengelee mit Aronia zubereitet. Schmeckt auch ganz prächtig. Überhaupt bin ich da nicht so dogmatisch und mische nach Lust und Aufkommen.

Genauso das Würzen: Zimt und Vanille und Minze und Zitrone und Ingwer und und.... was immer mir so in die Finger fällt, wird von Fall zu Fall dazugegeben. Rote Johannisbeeren mit frischer Minze z.B., ein Gedicht!

Also: Probier aus, was dir gefällt!

Viel Spaß
Klabusch
Gespeichert
Suse
***
Offline Offline

Wildlife

« Antworten #9 am: 11. August 2005, 08:19:19 »

Hab Dank.Da werde ich mich gleich mal dran machen.
Mein zarter Busch hing dieses Jahr ganz voll und hat über ein Kilo Beeren gebracht.  
Gespeichert

Liebe Grüsse, Susanne
Zwiebelchen
*****
Offline Offline

Zwiebelchen
Rosenfan, jetzt schwäbisch-fränkischer Wald, 500 m


« Antworten #10 am: 11. August 2005, 09:14:23 »

Na ich muss noch mindestens ein Jahr warten. Färbt er sich wirklich im Herbst so schön rot?
Grüße vom Zwiebelchen
Gespeichert

Grüße vom Zwiebelchen
Das Leben beginnt mit dem Tag, an dem man einen Garten anlegt. (chinesisches Sprichwort)
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Obstbäume mit Zierwert « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines