Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
22. Oktober 2020, 17:13:12
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Schon den planten.de-Feed endeckt? Aktuelle Meldungen zu Garten, Natur und Umwelt.
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Erdbeeren "vervielfältigen" 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Erdbeeren "vervielfältigen"  (Gelesen 5167 mal)
Ranunkel
Gast
« am: 08. Juni 2005, 07:03:24 »

Hallole,

ich möchte versuchen, die Ausläufer meiner Erdbeeren gleich in kleine Pflanztöpfchen zu stecken um sie im neuen Garten anpflanzen zu können.

Kann ich alle Ausläufer von einer Pflanze abnehmen, oder nur die stärksten zwei/drei?

Und kann ich die Jungpflanzen bei ausreichender Pflege notfalls bis zum Herbst in den Töpfen lassen?
Brauche ich bestimmte Erde?
Muss ich sonst noch etwas beachten?

Danke für eure Tipps

LG
Ulrike
Gespeichert
Susele
*****
Offline Offline


Pfalz/Rheinebene, Weinbau, Klimaz. 8, 157m ü. NN


« Antworten #1 am: 08. Juni 2005, 08:10:54 »

Hallöchen!

Erdbeeren vermehren ist so ziemlich die einfachste Übung die der Garten hergibt  Grinsend Bei mir heißt es nicht - wie vermehre ich meine Erdbeeren sondern: Wie halte ich die Vermehrung auf?  Grinsend

Das mit den kleien Pflanztöpfchen ist sehr gut. Einfach die Babys in den Topf stecken, mit ner kleinen Klammer im Boden "verankern" (mit Omas Haarnadel z.B.) und warten. Wenn das Baby angegangen ist, kannst Du die Verbindung zur Mutter kappen.

Du kannst schon alle Ausläufer einer Mutterpflanze nehmen - aber ich würde pro Pflanze nur einen Ausläufer auswählen und die andren ausreißen. Ausläufer kosten die Mutterpflanze Kraft. Du wirst sicher viiiiele Ausläufer im Laufe des Jahres bekommen. Die Menge wird Dir also bestimmt ausreichen  Zwinkernd

Du kannst sicher die Kleinen in den Töpfen lassen. Ich mach das immer so:
Baby in Topf mit Blumenerde feststecken, warten bis es bewurzelt hat, von der Mutter trennen. Wenn der kleine Topf durchwurzelt ist, ziehen die Jungpflanzen in eine Eimalpalette vom Baumarkt um (kriegt man dort geschenkt). Am besten sind die durchsichtigen Paletten da man dann genau sieht wann das Ende der Fahnenstange erreicht ist, sprich, wenn die Erde durchwurzelt ist und endgültig die Zeit zum umziehen gekommen ist. Außerdem ist es einfacher, gleich 10 Jungpflanzen auf einmal umzustellen wenn man denn mal genau dorthin muß wo die Töpfchen stehen.

Ich mach das oft weil unsre Nachbarn und Freunde von unsren Ausläufern haben wollen. :-)

Ansonsten mußt Du nur beachten, daß die Jungpflanzen genug Wasser abkriegen denn es verdunstet in den kleinen Töpfen schnell. Außerdem mußt Du gucken, daß die Einmalpaletten ausreichend viele Löcher am Boden haben, denn die Erdbeeren möchten keine nassen Füße  Grinsend

Na, dann los! Viel Spaß!

LG
Susele
Gespeichert

Im Sommer brauche ich zur vollkommenen Zufriedenheit mein Motorrad, einen Garten, eine Weißherbstschorle und MINDESTENS eine Katze :-).
Im Winter brauche ich meine Nähmaschine, schöne Stöffchen, ne Tasse Kaffee und HÖCHSTENS EINE Katze.
Tini38
***
Offline Offline

Tini38
Mach das Beste draus!


WWW
« Antworten #2 am: 08. Juni 2005, 10:46:55 »

Hallo Ulrike,
es ist natürlich immer am Besten nur die kräftigsten Jungpflanzen zu nehmen. Bei Erdbeersenkern dürften das die ersten beiden sein, dann werden sie schwächer. Wir haben aber auch schon aus "Mangelgründen" die etwas schwächeren genommen. Unter guten Bedingungen können das auch ganz kräftige Pflanzen werden. Die Pflanzen können auch längere Zeit im Topf bleiben, der sollte dann aber nicht zu klein sein. Und nimm doch einfach die Erde in der die Pflanzen sowieso schon stehen. Das würde ja sonst auch funktionieren.
Gruß Tini
Gespeichert
netrag
****
Offline Offline

netrag1
Naturraum 75/süd, Klimazone 6b


« Antworten #3 am: 08. Juni 2005, 12:48:59 »

Hallo Ulrike,
ich möchte Dir noch einen Tipp geben.Nimm zur Vermehrung die Pflanzen mit den meisten Blüten- bzw. Fruchtständen und richte Dich nicht danach, wer das beste Laub hat. (Am besten diese Pflanzen markieren vor der Ernte.)Sonst hast Du eines Tages prima Laub auf dem Beet aber nur wenige Erdbeeren.
Herzl.Gruß
netrag1
Gespeichert

Herzl.Gruß
netrag1
"Die Voraussetzung für Wissen ist die Neugier"
(Jaques-Yves Cousteau)
Ranunkel
Gast
« Antworten #4 am: 08. Juni 2005, 14:48:40 »

Danke  Lächelnd

das sind ja sehr gute Hinweise. Dass mir die Erde ausreicht, wo sie jetzt drauf stehen, glaube ich nicht. Aber dann nehme ich wohl am besten gute Pflanzerde, die ich vermische.

LG
Ulrike
Gespeichert
trauerweide
**
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #5 am: 10. Juni 2005, 12:54:24 »

hallo ulrike!

ich stelle immer ein stöckchen bei den mutterpflanzen auf, die die größten früchte hervorbringen und von denen nehme ich dann die babies, allerdings pro pflanze lasse ich nur 2 ausläufer wachsen (die ersten zwei), der rest wandert auf den kompost.

dadurch habe ich immer sehr gut tragende neue pflanzen, wobei ich die babies dann auf einen anderen platz im garten wieder setze, so hab ich zwar immer 2-3 stellen, wo die erdbeeren wachsen, aber immer reichlich ernte für relativ wenig pflanzen und ältere pflanzen bzw. pflanzen mit mickrigen erdbeeren werden dann wieder dem natürlichen verrottungsprozess zugeführt, der dabei entstehende humus kommmt ja auch den erdbeeren wieder zugute  Cool.

da ich mir das so nicht merke, welche pflanze schöne früchte bringt, welche nicht, stecke ich eben hölzchen zum markieren, die mit den hölzchen überleben, die anderen eben nicht, irgendwie fast sadistisch  Grinsend, aber das klappt prima  Lächelnd.

lg trauerweide
Gespeichert
Ranunkel
Gast
« Antworten #6 am: 11. Juni 2005, 13:29:08 »

Danke, trauerweide,

den Tipp setze ich gleich in die Tat um wenn ich nachher in den Garten gehe. Die Früchte wollen zwar nicht so recht reifen bei diesem Wetter, aber teilweise haben die Pflanzen sehr schön angesetzt.

LG
Ulrike
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Erdbeeren "vervielfältigen" « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines