Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
24. Oktober 2020, 16:13:00
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Schon den planten.de-Feed endeckt? Aktuelle Meldungen zu Garten, Natur und Umwelt.
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: jauche 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: jauche  (Gelesen 2314 mal)
lehmi
*
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« am: 27. Mai 2005, 15:18:32 »

Ich möchte gern wissen wieviel Jauche man auf einen Hektar im Obstbau ausbringt und ob diese verdünnt sein muss oder nicht?
Gespeichert
lehmi
*
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #1 am: 28. Mai 2005, 11:09:26 »

Mir steht zum Düngen Jauche zur Verfügung. Ich möchte gern wissen: Wieviel Jauche bringt man im Obstbau auf einen Hektar aus? Muss man Jauche verdünnen oder nicht?
Gespeichert
Re-Mark
****
Offline Offline

Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #2 am: 29. Mai 2005, 00:12:31 »

Jauche ist nicht gleich Jauche und für die auszubringende Menge ist die Bodenart auch wichtig. Ich kann dir keine Zahl nennen.

Ich bin auch kein Landwirt, aber vermutlich wäre es nicht schlecht, wenn man erst die Jauch ausbringt und dann nochmal Wasser pur draufgießt, denn man will ja schließlich die Gehölze düngen und nicht das Gras.
Gespeichert
lissy
***
Offline Offline


WWW
« Antworten #3 am: 29. Mai 2005, 10:57:27 »

Hallo lehmi,

ich weiß nur, daß die Jauche im orga. Landbau nie unverdünnt auf die Felder kommt, weil viel zu scharf und Schädlinge anlockend.

Sie wird aufbereitet mit einem Rührwerk, damit Sauerstoff rein kommt.
Und es kommt Gesteinsmehl dazu.

Näher hab ich mich damit noch nicht beschäftigt.
Aber ich denke, daß Du die schon sillvoll im Obstbau einsetzen kannst, wenn Du Regeln einhälst.

Schau mal in der Literatur zu Bio-Anbau.

Vorsicht, es gibt in manchen Bundesländern auch Richtlinien, wann und wie Jauche ausgebracht werden darf aus Gründen des Gewässerschutzes.

Gruß, Lissy
Gespeichert
Pflaume
****
Offline Offline



« Antworten #4 am: 30. Mai 2005, 22:06:36 »

Hallo lehmi,

ob Jauche verdünnt werden muß, das hängt von der Konsistenz, der Herkunft (Schwein, Rind...), dem Alter, dem Unterwuchs, etwas vom Boden, der Unterlage (M oder Sämling) und natürlich der Ausbringungsmenge/Hektar ab.

Jede Jauche enthält in erster Linie Stickstoff in Form von Harnstoff, Nitrat bzw. Nitrit.
Andere Pflanzennährstoffe sind hingegen relativ zum Stickstoff eher spärlich vertreten, deshalb die Beigabe von Gesteinsmehl bzw. anschl. Gabe von Kali-, Phosphat  Bor, Schwefel etc., evtl. Kalk, abhängig von Kultur und Boden.

Sofern Du im Biologieunterricht aufgepaßt hast, (und nicht an einem Platz wohnst der an Stickstoffmangel leidet, in D wohl zumindest was den Bedarf von Obstbäumen betrifft, nicht vorhanden) erübrigt sich also so gesehen die Frage ob verdünnen oder nicht.
Warum? Richtig, Stikstoffdüngung ist von Ausnahmen abgesehen nur bei einjährigen, stickstoffhungrigen Kulturen wie Mais, Weizen etc., evtl. Gras angebracht.
Außer Du willst Dich auf die Züchtung von Krankheiten (siehe auch Shigo) und Läusen spezialisieren, allerdings kann man mit Stickstoffdüngung auch wässerige und schnell verderbliche Äpfel produzieren.
Interessant ist evtl. für Dich auch die Erhöhung der Frostanfälligkeit der Triebe, Erhöhung der Bruchgefahr...

Grüße
Pflaume
Gespeichert

Credo, quia absurdum - Tertullian
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: jauche « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines