Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
22. Oktober 2020, 11:10:17
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Die Inhalte von Forum und Galerie (Fotos, Texte...) unterliegen der Creative Common License
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Brommbeeeren 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Brommbeeeren  (Gelesen 2658 mal)
charly15
*
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« am: 04. Mai 2005, 18:44:33 »

Hallo , an alle habe mal eine Frage ich weis daß man Brombeeren leicht duch Stecklinge vermehren kann, ich wollte das ganze mal mit Samen von den Früchten probieren,
es geht nichts davon auf habe das ganze immer feucht gehalten, die Sammen waren auch ausgereift zum Teil erst im Januar gesammelt, die Sorte weis ich nicht es ist eine große Beere und die Brommbere ist ohne Stacheln,
wer kann mir dazu was sagen  Huch Huch Huch
Gespeichert
gregor
*****
Offline Offline


« Antworten #1 am: 04. Mai 2005, 22:16:37 »

Üblicherweise keimen sie bei Herbstaussaat im Frühjahr ganz gut. Vielleicht mußt Du die Saatschalen einfach für ein paar Wochen in den Kühlschrank stellen (dabei feucht halten!), und erst dann wieder ins Warme.
Brombeeren fallen übrigens oft sortenecht, da sie sogenannte Apomikten sind, d.h. auf asexuellem Weg Samen produzieren, die Keimlinge also Klone der Mutterpflanze sind.
Gespeichert

d'Ehre
Grischa
haweha
Gast
« Antworten #2 am: 04. Mai 2005, 22:47:04 »

Interessante Info,
Gregor, Tante GOOGLE nickte  Grinsend
das wird aber charly 15 möglicher-Weise gar nicht gefallen, das mit dieser Apomixie, meine ich;
muss er doch bestimmte Absichten mit seiner Aussaat verfolgen; die bestimmt über die Erkenntnisse, wie ein Brom-Bär-Kind aussieht, hinausgehen...

Liebe Grüße
Hans-Werner
Gespeichert
haweha
Gast
« Antworten #3 am: 06. Mai 2005, 20:08:55 »

Noch wesentlich Ausbeute-reicherer Fachbegriff ist
Apomixis
Gespeichert
Re-Mark
****
Offline Offline

Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #4 am: 10. Mai 2005, 12:36:20 »

Ich habe aber auch schon das Gegenteil davon gelesen, daß die Keimlinge Klone der Mutterpflanzen seien, nämlich, daß Brombeeren extrem promiskuitiv sind und sich fröhlich untereinander kreuzen, zu Polyploidie (mehrere Chromosomensätze) neigen, und daher selten samenecht fallen. Auch für die Zucht wird es schwer sicherzustellen, wer der Bestäuber war und ob die Anzahl der Chromosomen für den geplanten Kreuzungspartner passt.

Btw, vor hundert Jahren soll Mr. Burbank mal eine reinweiße Brombeere gezüchtet haben. Wo ist die abgeblieben, man sieht nichts dergleichen in Pflanzenkatalogen?
Gespeichert
Tolmiea
*****
Offline Offline


Liebe ich dieses Forum???


« Antworten #5 am: 10. Mai 2005, 16:48:04 »

Ich kann mich erinnern, das Andreas auf dem ersten Planten-Treffen erzählte , dass es alleine in Schleswig-Holstein, unzählige, hab die Zahl vergessen, Rubus-Arten gibt, von Europa ganz zu schweigen......

liegrü g.g.g.
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Brommbeeeren « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines