Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
22. Oktober 2020, 16:31:18
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Die Inhalte von Forum und Galerie (Fotos, Texte...) unterliegen der Creative Common License
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Bezugsquelle für Weinrebe "Romulus" 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Bezugsquelle für Weinrebe "Romulus"  (Gelesen 4980 mal)
sanddeich
**
Offline Offline

88 m ü. NN Klimazone 8


WWW
« am: 09. Juni 2004, 11:42:26 »

Hallo Ihr Lieben,

ich bin auf der Suche nach der Weinrebe "Romulus" (in örtlichen Gartencentern und Gärtnereien bisher leider erfolglos  Weinen).

Wißt ihr, wo man sie eventuell bestellen kann ?

LG
Heike
Gespeichert

LG, Heike
Verbringe deine Zeit nicht mit der Suche nach einem Hindernis, vielleicht ist keins da (Franz Kafka)
Plantboy
Gast
« Antworten #1 am: 09. Juni 2004, 21:50:05 »

Hallo,
hier kann man sie bekommen:
http://www.rebschule-schmidt.de/

Ich denke, daß er sie wieder im Herbst haben wird.

Die Sorte Himrod ist auch sehr interessant, weil sie früher reift(sicherer).

Hier gibt es sie auch:
http://www.pflanzen-treml.de/shop/articles.php?VID=mQhlq95Y7WcBIKhY&saSearch[word]=&nPos=&svPriceType=A&saSearch[category]=Weinreben&saSearch[Katalogbuchstabe]=&saSearch[eigenschaften]=&Katalogbuchstabe=&saSearch[plant]=plant


Ich würde an deiner Stelle erstmal da anrufen und dich beraten lassen, was für Weitraubensorten bei dir gut gedeihen.


Gruß
Gregor
Gespeichert
Sven
****
Offline Offline

Sven
Weinreben - Kletterpflanzen - Rankhilfen


WWW
« Antworten #2 am: 10. Juni 2004, 20:55:05 »

Ich habe überlegt, ob ich sie in mein Sortiment mit aufnehme, aber dann habe ich sie letzten Sommer in der Rebenversuchsstation Radebeul gesehen, Himmrod und Romulus, und beide haben mich zunächst nicht überzeugt: sehr kleine Beeren, sehr locker am Stielgerüst gepackt und bei der kleinsten Bewegung bröselten sie ab, etwa Mitte August war das, also kanns Überreife nicht sein. Vielleicht auch der wasserarme, sehr heiße Sommer. Aber eine knackige Tafeltraubenbeere mit 20 mm Durchmesser, saftig und mit 2 - 3 Kernen ziehe ich persönlich da vor. Wenn jemand mehrjährig positive Erfahrungen mit der Sorte hat, würde ich mich vielleicht überzeugen lassen.... Zwinkernd
Hier noch ein Foto, was ich in Radebeul gemacht habe, das Runde oben ist ein 10-Cent-Stück zum Größenvergleich.
« Letzte Änderung: 10. Juni 2004, 21:01:19 von Sven » Gespeichert
sanddeich
**
Offline Offline

88 m ü. NN Klimazone 8


WWW
« Antworten #3 am: 11. Juni 2004, 11:00:40 »

Hallo zusammen,

vielen Dank für die Antworten.
Ich suche eine Traube, die ein bißchen südliches Flair in meinen Hof zaubert und nebenbei ein paar Trauben zum Naschen bietet. Muß also nicht die Super-Ernte sein. In Gartenzeitschriften habe ich bisher viel Gutes über "Romulus" gelesen.

@ Gregor: vielen Dank für den Link - habe mich jetzt definitiv für "Romulus" entschieden (wegen des Herbstlaubs). Gedeihen müsste sie bei uns eigentlich schon, immerhin wohnen wir "gegenüber" von Rheinhessen  Zwinkernd

@ Sven: Meine Familie zieht kernlose Trauben vor und auch ich muß sagen, viele Trauben mit Kernen enttäuschen durch dicke Haut, die im Mund "übrig bleibt". Wenn ich die "Romulus" gepflanzt habe, kann ich Dich ja auf dem Laufenden halten, wie sie sich entwickelt.

LG
Heike
Gespeichert

LG, Heike
Verbringe deine Zeit nicht mit der Suche nach einem Hindernis, vielleicht ist keins da (Franz Kafka)
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Bezugsquelle für Weinrebe "Romulus" « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines